Anzeige: Herbstlicher Weißwein Gugelhupf mit Bree Wein

Herbstzeit = Zeit zum Entspannen! Denn nun kann man sich endlich wieder zu Hause einkuscheln, ins Kino gehen oder Freunde zu sich einladen. Während der Sommer bei uns oft vollgepackt mit Terminen ist (z.B. Geburtstagen, Deadlines auf der Arbeit), bedeutet der Herbst im Hause BackIna Zeit zum Genießen. Gerade in diesem Oktober lassen wir es eher langsam und gemütlich angehen: Das liegt zum einen daran, dass ich mich nach meiner OP noch ein wenig erholen muss, zum anderen daran, dass wir nach einem turbulenten Sommer bewusst entschleunigen möchten. Und wie könnte man besser entspannen als bei einer gemütlichen Runde Kaffee und Kuchen mit den Lieben? Passend dazu habe ich euch heute einen Weißwein Gugelhupf mitgebracht.

Als mich Bree Wein gefragt hat, ob ich ein herbstliches Rezept mit Ihrem Riesling entwerfen möchte, war für mich schnell klar: Es soll etwas einfach zu machendes, stressfreies und natürlich leckeres werden! Denn ein gutes Glas Wein verbinden wir alle mit Entspannung, Ruhe und Gemütlichkeit. Passend dazu kam mir das Rezept meiner Uroma in den Sinn, das ich schon immer mal probieren wollte – nämlich einen Weißwein Gugelhupf! Aus Erzählungen weiß ich, dass das ein ganz besonders „reichhaltiger“ Gugelhupf war: Denn meine Uroma stellte immer etwas Weißwein auf den Tisch, mit dem der Gugelhupf kurz vor dem Verzehr getränkt wurde. Also sozusagen Weißwein doppelt – nicht nur im, sondern auch auf dem Kuchen. 😉 Dank einem alten Rezeptbuch kenne ich auch die Zusammensetzung dieses Kuchens, den ich für unsere Kaffeetafel etwas „modernisiert“ habe – weniger Butter, weniger Zucker, dafür steif geschlagenes Eiweiß, das den Weißwein Gugelhupf schön locker macht. Durch den frisch darüber geträufelten Wein wird der Kuchen dann wunderbar saftig – wirklich extrem lecker und dabei ganz einfach zu machen!

Der hauptsächliche Geschmacksträger in diesem Rezept ist natürlich der Wein: Ihr solltet einen aromatischen, nicht zu süßen Weißwein dafür nutzen, den ihr selbst auch gerne trinkt. Denn wenn ihr hier den falschen Wein verwendet, wird der ganze Kuchen nicht schmecken! Im Gugelhupf habe ich hierfür den Riesling von Bree verwendet. Tatsächlich kaufen wir selbst gerne diesen Wein: Zum einen schmeckt er uns einfach gut, zum anderen begeistert uns die moderne Flasche. Das Design hebt sich angenehm von anderen Flaschen ab und macht die Bree Weine unverkennbar. Natürlich kann man die stylischen Flaschen auch gut verschenken 😉

Wenn ihr den Wein selbst einmal probieren wollt, habe ich eine besondere Aktion für euch: Mit dem Gutscheincode BREEWEIN bekommt ihr im Amazon Shop von Bree Wein 30% Rabatt auf alle Sorten!* Habt ihr den Wein mit der Design-Flasche schon einmal probiert oder wollt einmal testen? Dann schaut doch hier vorbei:

So, und jetzt greift zu: Hier kommt einmal der leckere Weißwein Gugelhupf meiner Urgroßmutter für euch: Traditionelle Rezepte im modernen Gewand schmecken einfach am besten. 🙂 Damit lassen wir den Herbst ganz entspannt angehen. Habt ihr schon einmal mit Weißwein gebacken oder kennt ihr noch weitere Rezepte, die man mit dem Riesling von Bree umsetzen könnte?

Saftiger Weißwein Gugelhupf

Für den Kuchen

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 100 g Speisestärke
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 200 ml Weißwein (ich habe BREE Riesling verwendet)

Zum Servieren des Kuchens

  • Puderzucker zum Bestäuben
  • ca. 1/4 Liter Weißwein zum Tränken (ich habe BREE Riesling verwendet)

Zubereitung

  1. Trenne zuerst die Eier für den Weißwein Gugelhupf und schlage die Eiweiße mit einer Prise Salz steif. Stelle diese kühl, da du sie erst am Ende wieder brauchst.
  2. Rühre nun die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker weißcremig – das dauert in etwa 5 Minuten, also hab Geduld! Als nächstes rührst du die Eigelbe einzeln unter, sodass die Masse immer cremiger wird.
  3. Mische nun Mehl, Speisestärke und Backpulver mit der Zitronenschale und rühre die Mehl-Mischung im Wechsel mit dem Wein unter. Hebe zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unter den Teig.
  4. Gieße den Teig in eine gebutterte und bemehlte Gugelhupf-Form und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 55 – 60 Minuten (Stäbchenprobe machen). Lasse den Weißwein Gugelhupf erkalten.
  5. Bestäube den Gugelhupf zum Servieren mit Puderzucker und reiche den Wein dazu: So kann jeder den Kuchen nach Wunsch tränken. Ich verwende pro Stück ca. 1 – 2 EL Wein, damit der Kuchen schön saftig, aber nicht matschig wird.
  6. Da kommen sofort herbstliche Gefühle auf!

Kleiner Tipp: Wer es süßer mag, kann den Wein auch 1:1 mit Zucker zu Sirup kochen und dann zum Tränken verwenden.

* Die genauen Teilnahmebedingungen für die Rabattaktion findet ihr hier.
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Bree Wein entstanden. Der Artikel spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wieder und ist in keiner Weise davon beeinflusst. 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment