Drei gewinnt! (Birnenkuchen vom Blech mit Nüssen und Biscoff)

Drei gewinnt! (Birnenkuchen vom Blech mit Nüssen und Biscoff)

Heute habe ich gleich zwei Zutaten im Gepäck, die bei vielen Skepsis auslösen: Nämlich Nüsse und Biscoff-Creme. Mit den Nüssen ist das so eine Sache – ich kenne viele Leute mit Nussallergie, da muss man also durchaus vorsichtig sein mit dieser Zutat. So passiert mit diesem leckeren Birnenkuchen, den ich euch heute zeige: Herr BackIna hat ihn mit auf die Arbeit genommen und dort ist tatsächlich fast die halbe Belegschaft gegen Nüsse allergisch! Nun gut, das heißt wohl mehr für die anderen von diesem herrlich herbstlichen Blechkuchen 😉 Beim nächsten Mal gibt es aber nur noch Nuss-freie Rezepte mit ins Büro…

Birnenkuchen vom Blech: Marmor-Teig mit Biscoff und knusprige Nussstreusel zu Birnen

Ähnlich ist es mit der Biscoff-Creme: Während ich die leckere Creme aus Karamellkeksen seit meinem Auslandssemester in Belgien LIEBE (ja, in Großbuchstaben geschrieben! Viel besser als Nutella!), findet Herr BackIna sie „viel zu süß“ und ich habe schon Stimmen gehört, die sie zu „sandig“ oder „trocken“ fanden. Alles Quatsch, denn die leckere Keks-Creme spielt heute eine Hauptrolle, in der sie weder süß noch trocken rüberkommt. Alles eine Frage der Zubereitung 😉

Birnenkuchen mal anders: Mit Marmorkuchen-Teig und nussigen Knuspersteuseln
Denn wie jedes Jahr bekommen wir um diese Jahreszeit frische Birnen aus dem Garten meiner Großeltern. Statt meinem schon bekannten Birnen-Streuselkuchen wollte ich dieses Jahr aber etwas anderes damit machen. Kurzer Blick in den Schrank, was noch alles verarbeiten muss: Jede Menge Walnüsse und ein Glas Biscoff steht auch noch da! Das müsste doch gut harmonieren, oder? Tatsächlich geben die Zutaten einen wunderbar herbstlicher Dreiklang 🙂 Im Detail sieht die Kombi dann so aus:

  • Als Basis gibt es einen saftigen Marmorkuchen aus Vanille- und Biscoff-Teig.
  • Die frischen Birnen werden in Karamell kurz gedünstet und dienen als fruchtige Schicht auf dem Blechkuchen.
  • Nussige Streusel (ebenfalls mit Biscoff veredelt) dienen als crunchiges Topping.

Birnenkuchen mit Nussstreuseln - im Teig ist Lotus Biscoff Creme enthalten
Und weil der herrliche Dreiklang aus Birne, Nuss und Biscoff wunderbar zum Thema von Ina Is(s)ts aktuellem Blogevent „HochgeNuss“ passt, steuere ich ein paar Stücke davon zu diesem virtuellen Nuss-Dinner bei. Schaut doch mal vorbei, um viele weitere Rezeptideen mit Nuss zu bekommen!

Birnenkuchen vom Blech mit Biscoff und Nusstreuseln

Für den Teig

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 125 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 275 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 TL Backpulver
  • 3 – 4 EL Biscoff-Creme
  • 2 TL Zimt oder Spekulatiusgewürz
  • 2 – 3 EL Milch

Für die Birnen

  • 6 große oder 8 kleine Birnen
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • ggf. 1 EL Orangenlikör oder Birnenbrand

Für die Streusel

  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Nüsse (Walnüsse oder Haselnüsse)
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 175 g Butter oder Margarine
  • 50 g Biscoff-Creme

Zubereitung

  1. Schäle die Birnen und befreie sie vom Kerngehäuse. Schneide die Birnen nun in ca. 0,5 cm dicke Scheiben. Lasse derweil 2 EL braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren und gib die Birnen mit dem Zimt sowie dem Schnaps hinein (ersatzweise etwas Wasser verwenden). Lasse die Birnen etwa 2 Minuten darin dünsten und stelle sie beiseite.
  2. Bereite als nächstes die Streusel vor: Dazu gibst du alle angegeben Zutaten in eine Schüssel und knetest diese, bis grobe Streusel entstehen. Wenn dir die Streusel zu klebrig erscheinen, gib noch etwas Mehl hinzu.
  3. Nun kommt der Teig an die Reihe: Rühre dazu die Butter mit den beiden Zuckersorten, dem Vanillezucker und einer Prise Salz weißcremig (dauert ca. 5 Minuten). Anschließend gibst du die Eier einzeln dazu und rührst weiter, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Mische das Mehl mit dem Backpulver und rühre es unter den Teig. Diesen teilst du nun – eine Hälfte bleibt dabei, wie sie ist. Unter die andere Hälfte mischt du das Biscoff, den Zimt sowie die Milch. Gib eventuell noch etwas Milch hinzu, wenn dir der Teig zu fest erscheint. Er sollte dieselbe Konsistenz wie der helle Teig haben.
  5. Nun gibst du die beiden Teigsorten im Wechsel in eine Fettpfanne und marmorierst das Ganze leicht. Verteile die Birnen mit dem Karamell gleichmäßig oben drauf und streue zuletzt die Streusel darüber.
  6. Backe den Birnenkuchen vom Blech nun etwa 45 – 50 Minuten im heißen Ofen (175°C Ober-Unterhitze), bis die Streusel goldbraun und der Teig durch ist (Stäbchenprobe machen)
  7. Ein HochgeNuss zu dieser Jahreszeit!

Birnenkuchen vom Blech mal anders: Ein Marmorkuchen mit Biscoff als Basis, darauf Karamellbirnen und knusprige Streusel mit Nuss. Der ideale Blechkuchen für den Herbst! | BackIna.de

 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

1 Comment

  • Ina

    12. Oktober 2017 at 20:02 Antworten

    Liebe Ina,

    Liebe Ina,

    Birne, Nuss, Streusel und Likör – ich bin dabei! 😀 Sieht super lecker aus und passt für mich 100%ig zum Herbst.

    Vielen Dank, für dein schönes Rezept.

    Lieben Gruß
    Ina

Post a Comment