Dreierlei Schweinerei (Gestreiftes Mousse au Chocolat im Glas)

Der Juni war bei uns Geburtstagmonat. Nach meinem eigenen Geburtstag stand vor einigen Wochen auch der Geburtstag von Herrn BackInas Mama ins Haus. Nach der Motivtorte im letzten Jahr habe ich dieses Jahr „nur“ ein Dessert beigesteuert… Allerdings war das mindestens genauso kalorienreich wie die Torte 😉 Es gab nämlich ein Mousse au Chocolat im Glas – das heißt nicht nur ein „normales“, sondern ein Ombre Mousse au Chocolat, also ein gestreiftes Dessert im Glas aus mehreren Mousse au Chocolat Sorten. Man soll sich ja eigentlich nicht selbst loben, aber die Gäste haben es bestätigt: Eine leckere Sünde!

Klassisches Mousse au Chocolat verlangt nach Ei – allerdings habe ich euch ja schon von meiner Aversion gegen rohe Eier im Dessert erzählt – vor allem bei diesem sommerlichen Wetter, wenn der Nachtisch eine Zeit draußen stehen soll. Das ist der eine Grund, warum mein Mousse au Chocolat ohne Ei, dafür aber mit Gelatine gemacht wird. Der andere Grund ist ein ganz simpler: Wir mussten das gestreifte Mousse au Chocolat eine halbe Stunde im warmen Auto transportieren – und da hatte ich ohne Gelatine etwas Bedenken, dass mir der Nachtisch zusammensackt. So hat das Triple Mousse au Chocolat im Glas die Fahrt super überstanden. Nur die Deko solltet ihr erst in letzter Minute anbringen, damit diese nicht schmilzt. Ich spreche aus Erfahrung 😉

Kleiner Tipp: Wenn ihr wollt, könnt ihr die drei Mousse au Chocolat Sorten (weiße Mousse au Chocolat, Nougat Mousse und klassische Mousse au Chocolat) auch solo servieren. Dann macht jeweils etwas mehr von jeder Sorte – ich finde jede Sorte für sich einfach nur lecker! Eine etwas abgewandelte Version vom Nougat-Mousse habt ihr übrigens schon in meinem Weihnachtsmenü serviert bekommen. Dieses Grundrezept lässt sich so easy abwandeln, dass ich immer wieder begeistert bin!

Und wenn ihr euere Ombre-Mousse au Chocolat etwas „knuspriger“ haben möchtet, wie wäre es mit zerkrümelten Oreos oder anderen Keksen als Topping? Auch Kirschen oder Himbeeren kann ich mir super dazu vorstellen… Welche Sorte des Mousse au Chocolat mögt ihr am liebsten?

Dreierlei gestreiftes Mousse au Chocolat im Glas (ohne Ei; 6 Portionen)

Für die weiße Mousse au Chocolat

  • 50 g weiße Schokolade
  • 1,5 Blatt Gelatine
  • 125 ml Milch
  • 150 g Sahne
  • etwas Tonkabohne
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Nougat Mousse au Chocolat

  • 50 g Nougatschokolade
  • 1,5 Blatt Gelatine
  • 125 ml Milch
  • 100 g Sahne

Für die dunkle Mousse au Chocolat

  • 50 g dunkle Schokolade
  • 1,5 Blatt Gelatine
  • 125 ml Milch
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100 g Sahne

Zur Deko

  • ca. 50 g weiße Schokolade
  1. Bereite zuerst die weiße Mousse au Chocolat vor: Dazu weichst du die Gelatine in kaltem Wasser ein, bis sie weich ist. Nun erhitzt du die Milch und löst darin die weiße Schokolade, das Vanilleextrakt sowie die Tonkabohne auf. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, drückst du die Gelatine aus und löst diese ebenfalls darin auf. Gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Wenn du magst, kannst du die Masse auch pürieren, damit alles ganz glatt ist.
  2. Lasse die Mischung nun im Kühlschrank so lange abkühlen, bis sie zu gelieren beginnt. Sobald das der Fall ist, schlägst du die Sahne halbfest und hebst sie unter die Mischung. Verteile das Mousse nun auf 6 Dessertschälchen oder Gläser, sodass diese je zu einem Drittel voll sind. Lasse diese ca eine halbe Stunde im Kühlschrank stehen, bis die Oberfläche fest ist.
  3. Denselben Vorgang wiederholst du nun mit der Nougat-Mousse: Gelatine einweichen. Milch aufkochen, darin die Nougatschokolade auflösen. Sobald alles glatt ist, die Gelatine ausdrücken und ebenfalls darin auflösen. Nun lässt du diese Mischung ebenfalls im Kühlschrank abkühlen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann schlägst du die Sahne halbsteif und hebst sie unter die Nougat-Masse.
  4. Verteile nun die Nougat-Mousse auf der weißen Mousse. Nun sollten je 2/3 des Dessertglases gefüllt sein. Lasse diese Schicht ebenfalls ca. 30 Minuten im Kühlschrank fest werden.
  5. Als letztes bereitest du die dunkle Mousse au Chocolat auf dieselbe Weise zu:elatine einweichen. Milch aufkochen, darin die dunkle Schokolade und den Vanillezucker auflösen. Sobald alles glatt ist, die Gelatine ausdrücken und ebenfalls darin auflösen. Nun lässt du diese Mischung ebenfalls im Kühlschrank abkühlen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann schlägst du die Sahne halbsteif und hebst sie unter die Schoko-Masse.
  6. Verteile die letzte Schicht auf die Gläser und stelle alles über Nacht in den Kühlschrank.
  7. Bereite zuletzt das Schoko-Gitter zu, indem du die weiße Schokolade schmilzt und auf ein Backpapier tropfen lässt, sodass sich Gitter bilden. Lasse diese ebenfalls über Nacht im Kühlschrank fest werden, breche das Gitter am nächsten Tag in Stücke und stecke jeweils ein Stück als Dekoration ins Mousse.
  8. Nun genieße die gestreifte Mousse au Chocolat im Glas!

 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment