Tanz in den Mai (Fürst-Pückler-Torte)

Kennt ihr noch Mini Milk Eis? Als Kind durfte ich mir immer eines davon zum heute sensationell günstigen Preis von 50 Pfennig aussuchen – die Geschmacksrichtungen Schoko, Erdbeere oder Vanille standen dabei zur Wahl. Ich konnte mich nie so recht entscheiden, welche Sorte ich am liebsten mochte. Am besten alle drei zusammen, denn die Geschmackskombi Erdbeere-Schokolade-Vanille finde ich sehr lecker, ein echter Klassiker. Was hat das jetzt mit der Fürst-Pückler-Torte zu tun?

Jede Menge, denn das Fürst-Pückler-Eis enthält genau diese Geschmackskombination aus frischen Früchten (Erdbeeren oder Himbeeren), Schokolade und Vanille. Eine Geschmackskombi, die wie geschaffen für den Frühling ist! Deshalb wollte ich diese auch beim Dessert für unseren „Grill in den Mai“ am Samstag verwenden. Aus dem „Tanz in den Mai“ wurde ein „Grill in den Mai“ – einfach weil die Herren der Schöpfung eher am Grill standen als das Tanzbein zu schwingen. Dabei hab ich mir mit den besten Sommerhits der 80er bis 2000er echt Mühe als DJane gegeben 😉

Aber zurück zum Dessert: Ein Fürst-Pückler-Eis mit den ersten Erdbeeren, die auf dem Markt erhältlich sind, hätte ich zwar gut gefunden, aber das scheitert momentan noch an der nicht vorhandenen Eismaschine im Hause Backina. Deshalb hatte ich eine andere Idee: Eine Fürst-Pückler-Torte als Dessert! „Torte“ klingt zwar recht mächtig, aber dieses Dessert ist eigentlich eher eine Art getürmte Joghurt-Creme mit Erdbeeren, Schokolade und Vanille in einzelnen Schichten. Zur Torte wird es durch den Schoko-Knusperboden aus dem Kühlschrank.

Diese locker-leichte Kreation erinnert vom Geschmack her schon ein wenig ans Mini-Milk-Eis, was vor allem durch die Verwendung von Joghurt kommt: Schön „milchig“ und nicht zu süß, mit einem dezenten Aroma in den einzelnen Schichten: Für mich das perfekte Dessert, um den nahenden Frühling zu feiern! Da tanzen zumindest die Geschmacksknospen in den Mai 🙂

Fürst-Pückler-Torte (Erdbeer-Schoko-Joghurt-Torte)

750 g Magerquark
500 g Joghurt
250 g Sahne
200 g Butterkekse
4 EL Butter
200 g + 50 g Schokolade (Zartbitter)
1 Vanilleschote (oder 1 Pck Vanille-Back)
300 g Erdbeeren
optional 2 EL Erdbeer-Sirup
100 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
18 Blatt Gelatine

  1. Für den Keksboden 200g Zartbitter-Schokolade mit 4 EL Butter schmelzen. Derweil die Butterkekse grob zerbröseln. Die Schoko-Butter zu den Keksen geben, sodass eine homogene Masse entsteht. Diese gleichmäßig in den mit Backpapier ausgelegten Boden einer Springform drücken und min. 1 Stunde in den Kühlschrank geben, bis der Boden fest ist.
  2. Je 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen (also drei Portionen). Für die Creme zuerst die Vanilleschote auskratzen. Das Vanillemark mit dem Zucker, dem Vanillezucker sowie Magerquark und den Joghurt verrühren, bis der Zucker sich gelöst hat. Die Masse halbieren. Eine Hälfte beiseite stellen, das wird später die Vanillecreme.
  3. Die zweite Hälfte der Masse nochmal halbieren, damit nun je zwei Viertel der ursprünglichen Masse entstehen. Die Erdbeeren verlesen, putzen und pürieren. Je nach Reifegrad und Aroma der Erdbeere, noch bis zu 2 EL Erdbeer-Sirup zu den Erdbeeren geben. Das Erdbeerpüree unter das eine Viertel der Creme heben.
  4. Für das letzte Viertel der Masse 50 g Schokolade schmelzen und langsam (löffelweise, sonst gerinnt die Schokolade!) die Joghurtcreme dazu geben, bis eine Schokomasse entstanden ist.
  5. Nun geht es ans Schichten der Fürst-Pückler-Torte: Die ersten 6 Blatt Gelatine ausdrücken und in einem Topf auflösen. Ganz langsam einige Löffel der Schoko-Creme einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Dasselbe Procedere mit der Vanillecreme und der Erdbeercreme wiederholen. In den Kühlschrank stellen.
  6. Die Sahne steif schlagen und dritteln. Sobald die Massen zu gelieren beginnen, jeweils ein Drittel der Sahne unter die Creme heben.
  7. Nun zuerst die Schoko-Creme auf den Knusperboden streichen und ganz kurz in den Kühlschrank stellen, bis diese etwas fester geworden ist. Dann die Vanille-Creme darauf streichen und ebenfalls kurz im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Schluss die Erdbeercreme darauf streichen.
  8. MIndestens 4 Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen und richtig fest werden lassen.
  9. Nach Wunsch verzieren und die Fürst-Pückler-Torte kühl genießen!

 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment