Gnocchi selber machen (Gnocchi-Pfanne mit Thunfisch und Spinat)

Wie bereits letzte Woche versprochen, habe ich heute noch einmal ein Rezept mit Spinat für euch. Und zwar gibt es heute leckere selbstgemachte Gnocchi – dazu kommen Spinat und Thunfisch. So entsteht ein leckeres Gericht, das ich quasi täglich essen könnte!

Etwas erstaunt war ich, dass ich auf dem Blog tatsächlich noch nie mein Rezept für Gnocchi gezeigt habe – dabei gibt es die bei uns immer wieder. Vor allem im Herbst mögen wir die leckeren kleinen Kartoffelknödel mit selbst gesammelten Pilzen und Parmesan. Ganz einfach und doch so gut! Da die Pilz-Zeit leider noch nicht angebrochen ist, habe ich eine andere Variante gesucht. In einer Zeitschrift hatte ich dann die Kombination aus Spinat und Thunfisch gesehen und fand es sehr interessant. Also direkt mal ausprobiert 😉 Und was soll ich sagen: Volltreffer! Spinat und Thunfisch ist nicht unbedingt eine naheliegende Kombination, aber dennoch extrem gut.

Natürlich könnt ihr auch ein Fertigprodukt bei den Gnocchi nutzen, wenn es mal schnell gehen muss – denn die Pfanne an sich ist in 10 Minuten zubereitet. Allerdings bevorzuge ich es Gnocchi selber zu machen – meist machen wir direkt eine größere Portion auf einmal und frieren sie portionsweise ein. Das funktioniert hervorragend. Zum Servieren lasst ihr die gefrorenen Kartoffelklößchen noch einmal ca. 1-2 Minuten im heißen Wasser auftauen und in einem Sieb abtropfen, bevor ihr sie ganz normal weiterverwenden könnt. Zum Beispiel zu dieser leckeren Pfanne – oder einfach mit Butter und Salbei genießen!

Habt ihr noch mehr leckere Ideen für Rezepte mit Gnocchi? Immer her damit!

Grundrezept: Gnocchi selber machen (4 Portionen)

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • ca. 200 – 250 g Mehl (Type 550 oder Pizzamehl)
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Kartoffelpresse oder Kartoffelstampfer
  1. Zunächst kochst du die Kartoffeln in Salzwasser weich, lässt diese ganz leicht abkühlen. Sobald sie kühl genug sind, um angefasst zu werden, schälst du diese und drückst sie sofort durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel. Ersatzweise kannst du auch den Kartoffelstampfer verwenden – dann aber bitte ganz fein zerkleinern!
  2. Gib nun das Mehl, die Eier, ca. 1 EL Salz, 1 TL Pfeffer und eine große Prise Muskat zu den Kartoffeln und verknete alles zu einem glatten Teig. Der Teig für die selbstgemachten Gnocchi sollte klebrig, aber nicht zu flüssig sein. Deshalb gib noch etwas Mehl dazu, wenn er dir zu flüssig erscheint. Würze den Gnocchi-Teig evtl noch nach, sollte er dir zu mild erscheinen.
  3. Nun formst du den Teig zu etwa fingerdicken Rollen. Von diesen schneidest du je 2 cm breite Stücke ab. Nun kannst du die Gnocchi nach Belieben noch rund formen und mit der Gabel prägen oder so eckig lassen.
  4. Erhitze als nächstes ca. 1 Liter Salzwasser und gib einige der Gnocchi hinein. Darin lässt du die Gnocchi garen, bis sie oben schwimmen (etwa 2 Minuten). Nimm die Gnocchi anschließend heraus und brate sie knusprig (siehe unten) oder friere sie gleich ein.
  5. Zum einfrieren: Am besten du legst die Gnocchi einzeln auf ein Brett und lässt sie darauf gefrieren. Sobald sie fest sind, kannst du sie zusammen in einen Gefrierbeutel packen.

Gnocchipfanne mit Spinat und Thunfisch (4 Portionen)

  • 1 Grundrezept Gnocchi
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 200 g Blattspinat
  • 2 EL Weißwein oder Brühe
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL Butter
  1. Als ersten hackst du die rote Zwiebel in Würfel und putzt / wäscht den Spinat (große Blätter in Streifen schneiden). Den Parmesan verarbeitest du zu Spänen und den Thunfisch lässt du abtropfen.
  2. Nun erhitzt du die Butter in einer Pfanne und brätst darin die Zwiebeln an, bis sie glasig sind. Als nächstes kommen die Gnocchi dazu (eventuell noch zusätzlich Butter in die Pfanne geben). Diese brätst du, bis sie goldbraun sind.
  3. Nun gibst du den Spinat sowie den Weißwein hinzu und lässt den Spinat zusammenfallen (ca. 2 – 3 Minuten). Hebe den Thunfisch unter und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat ab.
  4. Serviere die Gnocchipfanne mit Spinat und Thunfisch direkt in der Pfanne oder auf Tellern und streue kurz vor dem Servieren die Parmesanspäne darüber.

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment