Farben des Herbstes (Saftige Kürbis Cookies)

Farben des Herbstes (Saftige Kürbis Cookies)

Bei mir ist im Moment das Kürbis-Fieber ausgebrochen! Bei euch auch? Deshalb habe ich am Wochenende zwei Rezepte für euch geshootet (die heutigen Kürbis Cookies und ein gesundes Backrezept mit Kürbis. Zusätzlich gab es Kürbis Curry, Kürbis Suppe und Lende mit Kürbis Püree. Herrn BackIna reicht es jetzt erstmal wieder mit Kürbis – ich aber könnte quasi jeden Tag welchen essen. Mal sehen, wie lange noch 😉

Pumpkin Cookies oder Kürbis Cookies: Chewy Cookies mit weißer Schokolade, Gewürzen und Kürbis - einfach unwiderstehlich!

Allerdings muss ich zu meiner Verteidigung sagen: Um in einem Zwei-Personen-Haushalt einen großen Butternut-Kürbis zu verbrauchen, muss man sich auch einiges einfallen lassen! Denn auf einmal kriegt man die einfach nicht verbraucht. Deshalb ist ein kleiner Teil des Kürbis-Pürees, das ich gemacht hatte, in diese sündhaft leckeren Kürbis Cookies (neudeutsch: Pumpkin Cookies) gewandert. Dort ersetzt die orangefarbene Frucht ein Ei und sorgt für unwiderstehliche Saftigkeit.

So chewy: Weiche American Cookies mit Kürbis im Teig, Gewürzen, weißer Schokolade und Cranberries.

Tatsächlich schmeckt ihr ihn kaum heraus – was man jedoch deutlich herausschmeckt sind die „Pumpkin Spices“ im Teig. Dadurch bekommen die Cookies, die nach Art meiner Subway Cookies mit geschmolzener Butter gemacht sind, ein herbstliches Aroma. Dazu noch weiße Schokolade und Cranberries – perfekt ist der perfekte Keks für den Herbst! Zu einem warmen Tee oder Kaffee schmecken die einfach wunderbar!

Habt ihr schon einmal mit Kürbis gebacken? Wenn ja, welche Rezepte könnt ihr mir empfehlen?

Cookies mit Kürbis: Die perfekten Cookies für den Herbst mit weißer Schokolade, Cranberries und Pumpkin Spice

Kürbis Cookies / Pumpkin Cookies

  • 90 g Kürbisfruchtfleisch oder Kürbispüree
  • 120 g Butter
  • 100 g + 5 EL weißer Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 2 TL Zimt + 1 TL extra
  • je etwas Muskat, Nelke und Kardamom
  • 300 g Mehl
  • je 1/2 TL Natron und Backpulver
  • 1 Tafel weiße Schokolade (100 g), in Stücke gehackt
  • 50 g Cranberries
  1. Zunächst stellst du das Kürbispüree her, wenn du nicht noch etwas von einer anderen Verwendung übrig hast. Dazu schneidest du den Kürbis in Stücke und kochst diesen in wenig Wasser weich. Nimm ihn heraus und lasse die Stücke auf Küchenpapier gut abtropfen, bevor du ihn pürierst oder zerdrückst.
  2. Nun schmilzt du die Butter und lässt sie leicht abkühlen. Anschließend rührst du die Butter mit den beiden Zuckersorten, dem Vanilleextrakt und einem halben TL Salz cremig. Gib das Kürbispüree darunter.
  3. Mische als nächstes die „trockenen“ Zutaten, also Mehl, Gewürze (nur 2 TL Zimt verwenden), Natron und Backpulver und rühre diese unter den Teig. Zuletzt hebst du die Schokolade und die Cranberries unter.
  4. Lasse den Cookie-Teig nun mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.
  5. Heize als nächstes den Backofen auf 175° C Ober-Unterhitze vor und rolle den Teig zu Kugeln (je etwa 1 EL Teig), die du leicht flach drückst. Mische jetzt den restlichen Zucker und den übrigen TL Zimt und wälze die Cookie-Rohlinge darin.
  6. Backe die Kürbis Cookies ca. 10 – 12 Minuten im heißen Ofen und lasse sie anschließend auf dem Blech abkühlen. Wenn du die Cookies herausnimmst, sollen Sie noch „roh“ aussehen, also in der Mitte ruhig noch sehr weich sein.
  7. Hier sind die perfekten Cookies für den Herbst – lecker zum Kaffee oder Tee 🙂

Saftige Herbst Cookies mit Kürbis im Teig - die perfekte Süßigkeit für den Herbst! Chewy Pumpkin Cookies sind mit Kürbis, dazu weißer Schokolade, Pumpkin Spice und Cranberries gemacht - so schmeckt der Herbst. | BackIna.de

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

1 Comment

Post a Comment