Last Minute Plätzchen (Omas Butterplätzchen)

Geht es euch auch so? Die Adventswochen scheinen nur so dahin geflogen zu sein. Ab heute ist bei mir endlich Urlaub angesagt! Nachdem im Advent 2 Klausuren plus ein Seminarwochenende im Studium und Jahres-End-Stress auf der Arbeit ein wirkliches Weihnachtsfeeling verhindert haben, freue ich mich wirklich auf etwas Ruhe. Obwohl wir schon am 1. Advent den Großteil unserer Plätzchen gebacken haben, kam ich erst heute dazu eines meiner liebsten Rezepte, nämlich Omas Butterplätzchen, zu verbloggen.

Das ist ein echter Klassiker, der bei uns in der Familie – wie wahrscheinlich den meisten Familien – in keinem Jahr fehlen darf: Bei uns kommen in Omas Butterplätzchen nicht nur beste Butter, sondern vor allem auch ein guter Schuss Arrak. Wer den Blog regelmäßig verfolgt, weiß: Backen mit alkoholischen Getränken liegt in der Familie 😉

Neben den Butterplätzchen haben wir, also meine Mama, Mr. Backina, die Katze (naja, zumindest als moralische Unterstützung) und ich, an einem langen Samstag noch 5 andere Sorten geschafft, die es vermutlich erst 2016 im Blog zu lesen gibt: Dabei waren neben den Butterplätzchen auch Rum-Kränzchen, Schokoladenbrot, Banana-Split-Plätzchen und Schoko-Gewürzstangen. Nach dem langen Küchen-Tag waren wir Abends völlig platt, aber das Teamwork hat sich gelohnt, denn selbstgemachte Plätzchen sind immer noch die besten.

Und falls euer bunter Plätzchenteller so kurz vor den Feiertagen fast leer ist, sind die Butterplätzchen auf jeden Fall ein super Last-Minute-Rezept mit einem feinen Aroma und zart-mürbem Biss. Einfach zu machen und lecker wie bei Oma 🙂

Ich wünsche euch schon einmal schöne letzte Tage vor Weihnachten und wenig Stress! Am 24. lesen wir uns hier noch einmal mit einem kleinen essbaren Geschenk, das ich gestern Nacht noch gestaltet habe.

Jetzt aber erstmal Omas Butterplätzchen, der Klassiker im Hause Backina:

Omas Butterplätzchen

375 g Butter
150 g Zucker
2 Eigelb
3 EL Arrak
3 TL Vanillezucker
500 g Mehl

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 Minuten kühl stellen.
  2. Den Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen und nach Wunsch ausstechen.
  3. Bei 175° (Ober-Unterhitze) ca. 5-7 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  4. Auskühlen lassen und nach Wunsch mit Zuckerguss oder Schuko-Glasur verzieren.
  5. Frohe Weihnachten!

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

5 Comments

Post a Comment