Crossover Kitchen* (Käsescones mit Grana Padano und San Daniele Schinken)

Wenn verschiedene kulinarische Kulturen aufeinander treffen, dann kann das entweder ein totales Durcheinander werden – oder aber Geschmacksoffenbarungen mit sich bringen… Heute will ich euch eine Kombi zeigen, die für mich klar auf die Gewinner-Seite gehört: Es gibt angelsächsische Scones in der herzhaften Variante mit Käse und dazu typisch italienische Zutaten: Nämlich aromatischen Grana Padano Käse und fein-nussigen San Daniele Schinken.

Herzhafte Scones mit Käse und Schinken - Fingerfood für Gäste

Diese beiden italienischen Köstlichkeiten haben sich für eine deutschlandweite Kampagne zusammengetan und habe freundlicherweise eine Produktprobe bekommen. Um ehrlich zu sein: Grana Padano verwende ich zum Kochen häufig, aber nicht in besonders spektakulärer Weise… Zum Beispiel über einen Salat oder ein Nudelgericht geraspelt. Den Schinken dagegen verspeisen wir meist einfach so auf einem Sandwich 😉 Da diese Ideen nicht wirklich „blogtauglich“ sind, habe ich länger überlegt, was ich denn mit diesen Zutaten backen oder kochen möchte…

Käsescones mit Grana Padano und San Daniele Schinken: Herzhafter Snack für Gäste

Eigentlich hatte ich vor, Blätterteigstangen damit zu backen, allerdings sind die hochwertigen Zutaten dafür fast schon zu schade… Also lag das Schinken/Käse-Paket einige Zeit im Kühlschrank, bis mir eines Morgens die Idee kam, es mal mit einem kulturellen Crossover zu versuchen. Denn ich hatte vor Scones zum Frühstück zu backen – das müsste doch auch in pikant gehen? Und ich kann euch sagen – das geht ganz wunderbar! Die würzigen Käsescones bekommen durch den Grana Padano ein vollmundiges Aroma und der Schinken als Belag gibt noch eine leicht nussige Note.

Perfekt also, wenn ihr ein herzhaftes Frühstück sucht oder Gäste zu einem Gläschen Wein eingeladen habt – probiert es doch auch mal aus! 🙂

Herzhafte Scones mit Käse und Schinken: Leckerer italienischer Snack zu Wein.

* Der Käse und der Schinken wurden mir von Prosciutto di San Daniele & Grana Padano kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Artikel spiegelt trotz dieser Kooperation ausschließlich meine eigene Meinung wieder.

Käsescones mit Grana Padano und San Daniele Schinken (8 Stück)

Für die Käsescones:

  • 250 g Mehl
  • je 1/2 TL Salz und Pfeffer
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 100 g Butter (Eiskalt)
  • 1 Ei
  • 120 g Joghurt
  • 2 EL Milch
  • 100 g Grana Padano, fein gerieben
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Für den Belag:

  • ca. 50 g Frischkäse
  • ca. 100 g Salat
  • 8 große Scheiben San Daniele Schinken
  1. Heize zunächst den Ofen auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) vor.
  2. Für die Scones mischt du zunächst die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, geriebenen Käse, Zucker, Salz, Pfeffer). Dann gibst du die Butter in sehr kleinen Stücken zu und verarbeitest alles schnell zu einem krümeligen Teig – es müssen noch Butter-Stücke drin sein!
  3. Nun mischt du die „nassen“ Zutaten, also Eier, Milch, Joghurt und Schnittlauch. Gib diese zu den trockenen Zutaten und vermische alles, sodass sich gerade so ein Teig ergibt. Diesen gibst du auf ein Backblech und formst ihn zu einem flachen Kreis, den du in 8 „Tortenstücke“ schneidest.
  4. Die Scones müssen nun in etwa 15 – 20 Minuten in den Ofen (immer wieder aufpassen, dass diese nicht zu braun werden und zur Not mit Alufolie abdecken). Lasse diese leicht abkühlen, bevor du die einzelnen Scones herausnimmst.
  5. Zum Servieren halbierst du die Käsescones und bestreichst jeweils die untere Hälfte mit etwas Frischkäse. Lege zuletzt den Salat und den Schinken darauf, bevor du die obere Hälfte darüber klappst.
  6. Guten Appetit mit einem leckeren Snack oder einem herzhaften Frühstück!

Der ideale Snack zu einem Glas Wein oder als herzhaftes Frühstück: Herzhafte Käse Scones mit Grana Padano und San Daniele Schinken | Backina.de

Suppenkasper (Suppe im Brot serviert und überbacken)

Mögt ihr Suppe auch so gerne wie ich? Gerade jetzt im Herbst mag ich Suppe besonders gerne – und natürlich besonders gerne mit meinem liebsten Herbst-Gemüse, dem Kürbis. Nicht schon wieder ein Rezept für Kürbissuppe, mag so manch einer von euch denken: Denn es gibt wirklich schon viele Varianten am Markt und von denen habe ich auch schon einige ausprobiert: Apfel-Kürbissuppe, Kürbissuppe mit Orange, Kürbis-Eintopf, Kürbis-Kartoffelsuppe, Chili con Kürbis…. Deshalb gibt es bei mir heute auch keine „normale“ Kürbissuppe, sondern eine Suppe im Brot serviert! Die ist schön deftig für alle, die im momentan eisigen Wetter ebenso frieren wie ich!

Deftige Suppe im Brot: Überbackene Kürbissuppe

Natürlich muss es nicht zwingend eine Suppe im Brot sein, denn mein Rezept für Kürbissuppe schmeckt auch pur hervorragend: Durch Zimt und Glühwein kommt schon eine winterliche Note in die Suppe, die mir gerade im November sehr gelegen kommt. Zu einem Glühwein sage ich bei diesem Wetter nicht nein 😉 Ohne die Zubereitung im Brot und die überbackene Zubereitung hatten wir die Suppe durchaus auch schon als Auftakt für ein Weihnachtsmenü… Dann schmecken z.B. ein paar Flusskrebse hervorragend dazu. Ihr seht – ein wandelbares Rezept!

Überbackene Kürbis Suppe im Brot

Auf die Suppe im Brot kamen wir neulich, nachdem Herr Backina sich eigentlich eine Zwiebelsuppe im Brot gewünscht hat… Die gehört aber einerseits nicht unbedingt zu meinen Stärken und andererseits vertrage ich Zwiebeln in großen Mengen nicht gut. Deshalb habe ich mich gefragt: Ob sich wohl auch eine Kürbissuppe überbacken lässt? Die Antwort lautet: Absolut!

Großzügig mit Käse überbacken: Pikante Kürbis Suppe im Brot

Kleiner Tipp noch von mir: Auch wenn ihr spezielles Brot für das Servieren von Suppen kauft – bitte macht die Suppe etwas flüssiger als ihr es gewohnt seid! Denn sonst bekommt ihr statt Suppe im Brot – Püree im Brot 😉

Einen guten Appetit und bleibt warm in diesen kalten Tagen!

Kürbissuppe im Brot serviert (4 Personen)

Für die Kürbissuppe:

  • 1 kg Kürbis (ich verwende Butternut)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Tasse weißen Glühwein (ersatzweise Weißwein)
  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Karotten (mittelgroß)
  • 3 Kartoffeln (mittelgroß)
  • 1 Zimtstange, 1 Sternanis, etwas Muskat
  • ca. 4 EL Creme Fraiche

So wird die Suppe im Brot serviert:

  • 4 kleine Brote (am besten Roggenbrote, beim Bäcker bestellen) a maximal 500 g
  • ca. 150 g geriebener Käse nach Wahl (optional)
  1. Den Kürbis sowie das restliche Gemüse in Würfel schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und darin zuerst die Zwiebeln glasig andünsten. Nun den Kürbis und das restliche Gemüse sowie die Zimtstange und die Sternanis zugeben und weiter braten, bis alles leicht angebräunt ist.
  2. Mit dem weißen Glühwein und der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 – 20 Minuten kochen, bis das gesamte Gemüse weich ist. Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Währenddessen könnt ihr schon einmal die Brote vorbereiten: Einen Deckel abschneiden und zur Seite legen. Das weiche Innere sehr gründlich aus den Broten entfernen. Dieses in Stücke reißen und zur Seite legen. Die ausgehölten Brote und die Krume dürfen nun schon einmal ca. 5 Minuten in den Ofen, bis sie innen leicht hart werden (nicht braun!)
  3. Nun die Suppe fein pürieren und mit Salz, Muskat und Pfeffer nach Wunsch abschmecken. Die Suppe sollte an diesem Punkt sehr flüssig sein, da sie in der „Tasse aus Brot“ noch eindickt! Deshalb lieber noch etwas Brühe oder Wein zugeben, wenn diese zu fest erscheint. Mit der Creme Fraiche zuletzt abschmecken.
  4. Nun geht es ans Füllen der Suppe ins Brot: Jeweils einige Löffel der Suppe ins Brot geben und darauf einen Teil der Krume in Stückchen geben. Mit etwas Käse nach Wahl bestreuen (optional) und so lange im heißen Ofen überbacken, bis der Käse geschmolzen ist und oben eine knusprige Kruste entstanden ist.
  5. Viola: Fertig ist die deftige Herbstmahlzeit – Suppe im Brot serviert!

Herzhafter Herbst (Grilled Cheese Sandwich mit Traubenmarmelade)

Nach den vielen süßen Leckereien zu Halloween habe ich wieder einmal Lust auf etwas Herzhaftes! Bei uns in Franken geht dazu eine deftige Brotzeit immer – allerdings ist diese für mich eher Biergarten-tauglich… Deshalb habe ich das klassische Käsebrot etwas „herbstlicher“ gestaltet: Es gibt ein Crossover aus fränkischer Brotzeit und amerikanischem Comfort Food, nämlich Grilled Cheese Sandwich!

Herbstlich lecker: Grilled Cheese Sandwich mit würziger Traubenmarmelade

Allerdings servieren wir das Grilled Cheese Sandwich nicht ganz in der „gewöhnlichen“ Form. Neben Käse wandern nämlich noch zwei weitere Zutaten zwischen die Brotscheiben: Zum einen ist das saftige Putenbrust, sozusagen die amerikanische Referenz an das Grilled Cheese Sandwich. Denn Thanksgiving steht vor der Tür – und welches Geflügel wäre typischer für diesen Feiertag? Die andere Zutat ist dagegen typisch fränkisch.

Käse und Trauben - eine perfekte Kombi: Grilled Cheese Sandwich mit Traubenmarmelade

Und zwar komplettiert süß-säuerliche Traubenmarmelade mit Glühweingewürz das Sandwich. Warum Traubenmarmelade? Nun, das passt gut zur Wein-Region Franken. Wie gut, dass wir kiloweise selbstgezüchtete Trauben von Herrn Backinas Eltern bekommen hatten – diese habe ich zu der würzigen Marmelade verarbeitet, die gerade zu Käse ein wunderbares Aroma gibt.

Grilled Cheese: Gegrilltes Käse Sandwich mit Trauben und Pute

Falls ihr keine Traubenmarmelade kochen möchtet, könnt ihr diese zum Beispiel durch Cranberry-Chutney oder Preiselbeeren ersetzen. Wichtig ist nur, dass die Komponente süß-säuerlich ist und so den lieblichen Käse gut kontrastiert. Hier kommt also die fränkische Version des amerikanischen Klassikers: Grilled Cheese mit Traubenmarmelade.

Grilled Cheese Sandwich mit Traubenmarmelade und Pute (4 Stück)

Für die Traubenmarmelade (ca. 4 Gläser): 

  • 1 l Traubensaft (ca. 1,5 kg entsaftete Trauben)
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Zimtstange, 1 Sternanis und 2 Nelken
  • 1 Teebeutel Glühwein-Gewürz

Für die Grilled Cheese Sandwiches:

  • 8 Scheiben Roggenbrot
  • 8 Scheiben französischer Landkäse (oder ein anderer aromatischer Käse nach Wahl)
  • 4 EL Traubenmarmelade
  • 200 g Putenbrustfilet
  • 2 EL Butter
  1. Für die Traubenmarmelade alle Zutaten mischen, aufkochen und nach Packungsanleitung 3 Minuten sprudelnd kochen. Die Gewürze herausnehmen und die Gelierprobe machen. Dann die Masse in 4 sauber ausgespülte Gläser abfüllen und abkühlen lassen. Die Gläser halten sich gut verschlossen ca. 6 Monate.
  2. Für die Sandwiches zuerst die Putenbrust in etwas Öl oder Butterschmalz braten, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen, danach in dünne Scheiben schneiden. Dann vier der Roggenbrot-Scheiben mit je einem Esslöffel der Trauben-Marmelade bestreichen und je 2 Scheiben Käse darauf legen. Zuletzt noch je 1/4 der Pute darauf verteilen und mit einer zweiten Brot-Scheibe abdecken.
  3. Den Backofen auf 175° (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  4. Nun die Brotscheiben von außen dünn mit Butter bestreichen. Eine Pfanne ohne Fett (!) erhitzen und die Sandwiches von jeder Seite ca. 1 Minute braten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  5. Die Sandwiches im Ofen noch ca. 5 Minuten weiter backen, bis der Käse geschmolzen ist.
  6. Ein leckeres Sandwich genießen – Comfort Food pur!

 

Von Vegetariern und Fleischpflanzen (Gefüllte Champignons vom Grill)

Wie oft grillt ihr im Sommer? Also wir ehrlich gesagt mindestens 2 Mal im Monat!

Es ist halt auch praktisch, wenn ich nur kurz ein paar Zutaten für einen Salat schnipple und Herr Backina derweil am Grill ein paar Steaks zubereitet: Die perfekte (wenn auch klischeehafte….) Arbeitsteilung und die Küche bleibt sauber 😉 Was mir allerdings gefehlt hat – etwas vegetarisches vom Grill! Denn immer nur Fleisch ist ja auch auf die Dauer öde… Deshalb habe ich mir das Rezept für die gefüllten Champignons vom Grill überlegt.

Gefüllte Pilze vom Grill

Darauf gekommen bin ich dank der neuen Auszubildenden in „meiner“ Firma, die mir erzählt hat, dass man mit Champignons sogar Burger Buns ersetzen kann. Burger hatten wir dank dem Burger Special nun wirklich genug, allerdings kam mir in diesem Zuge die Idee Champignons zu grillen – also danke für die Inspiration an unsere Azubine 🙂

Herrn Backina für ein vegetarisches Gericht vom Grill (seinem natürlichen Territorium) zu begeistern, war die letzte Hürde: Denn er ist eine echte „Fleischpflanze“ und in den Gemüse-Beilagenkorb (den wir durchaus besitzen) kommen sonst höchstens Chicken Wings 😉 Das ändert sich aber ab jetzt, denn für die gefüllten Champignons vom Grill konnte sogar er sich als eingefleischter Fleischesser begeistern…

Gefüllte Pilze vom Grill

Die saftigen Champignons mit der würzig-kräutereigen Füllung sind aber auch extrem lecker und da vermisst wirklich niemand Fleisch! Diese Vorspeise ist also ideal, wenn ihr Fleisch-Liebhaber gemeinsam mit Vegetariern am Tisch sitzen habt. Die gefüllten Champignons werden so gut wie jedem schmecken.

Durch die Zubereitung auf dem Grill bekommen die gefüllten Champignons noch eine leckere rauchige Note, die dem Ganzen ein echtes „Barbeque-Feeling“ gibt. Natürlich lassen sich die gefüllten Champignons auch im Ofen überbacken, wenn gerade schlechtes Wetter ist oder ihr keinen Grill zur Hand habt. Dem Geschmack tut das keinen Abbruch.

Gefüllte Champignons als Beilage zu Garnelen-Pfanne

Allerdings hat Herr Backina sich ein bisschen gechallenged gefühlt von meiner leckeren vegetarischen Champignon-Variante vom Grill und hat deshalb auch eine Variante der gefüllten Champignons vom Grill MIT Fleisch ausprobiert – die zeige ich euch hier demnächst 😉

Übrigens: Auf den Bildern seht ihr auch unseren Hauptgang – eine cremige Garnelen-Pfanne nach griechischer Art. Das Rezept dazu findet ihr heute in meinem Gastbeitrag bei Crete Contact.

Garnelen-Pfanne nach griechischer Art vom Grill
Detailansicht unseres Hauptgangs: Garnelenpfanne mit Feta

Gefüllte Champignons vom Grill (oder aus dem Ofen) Vorspeise für 4 Personen

8 große Champignons oder Portobello-Pilze
1 kleine Zwiebel
optional 1 Knoblauchzehe
1 EL Öl
50 g Frischkäse
1 EL Ouzo oder Weißwein
50 g geriebenen Käse, z.B Emmentaler
frische Kräuter (ich nehme Petersilie, Basilikum, Rosmarin)
1 zerbröselte Scheibe Toast oder 1 Löffel Semmelbrösel

  1. Die Champignons nur abbürsten, nicht abwaschen: So quellen die Pilze nicht auf. Die Stiele aus den Pilzen herausdrehen und ggf. die trockenen Enden dieser abschneiden.
  2. Die restlichen Stücke der Stiele fein würfeln, ebenso die Zwiebel sowie optional den Knoblauch. Das Öl erhitzen und die Champignonstiele mit Zwiebeln und Knoblauch ca. 3 Minuten dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann den Frischkäse, die Toastbrösel sowie Ouzo oder Weißwein unter die Champignon-Füllung rühren. Vom Herd nehmen.
  3. Den Käse unterrühren. Die Mischung mit Salz, Pfeffer, eventuell etwas Zitronensaft sowie den Kräutern abschmecken.
  4. Jetzt die Champignons füllen: In jeden der entstielten Champignons kommt ca 1 TL der Füllung. Nach Wunsch noch etwas Käse darüber streuen. Die gefüllten Champignons in eine Auflaufform oder eine Drillschale geben.
  5. Auf dem Grill bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten überbacken lassen. Im Ofen bei 175° C brauchen Sie ebenso lange.
  6. Die gefüllten Champignons auf einem Teller anrichten und etwas abkühlen lassen, denn Vorsicht: Frisch aus dem Ofen oder Grill sind sie innen super heiß!
  7. Viel Spaß bei euerer (vegetarischen) Grillparty und mit diesen gefüllten Champignons!
Köstlich & Konsorten Frankens-Foodblogger
Stylebook BlogStars