Kekse in Keksen (Cookies ’n‘ Cream Cookies mit Oreos)

Neulich gab es diese extrem leckeren schokoladigen Cookies. Und ein Cookie kommt selten alleine im Hause BackIna 😉 Frei nach Jin und Jang braucht ein dunkler Cookie ein helles Gegenstück. Ist doch klar, oder? Deshalb gab es zusätzlich diese Cookies ’n‘ Cream Cookies. Moment, was bitte sind Cookies ’n‘ Cream Cookies? Ganz einfach: Es sind Cookies mit Keksen darin!

Cookies mit Oreo Stücken und weißer Schokolade

Genauer gesagt mit Oreo Keksen und zusätzlichen Schokostückchen. Der Teig schmeckt lecker vanillig-sahnig (englisch: cream), daher kommt auch auch der Name Cookies ’n‘ Cream. Ich kann euch sagen: Für Liebhaber von Oreo Keksen hebt das den Genuss noch einmal auf die nächste Stufe 🙂

Cookies n Cream Cookies: Weiche Cookies mit Sahnegeschmack und Oreo Keksen im Teig

Dabei sind die Cookies wie von meinem Subway Cookies gewohnt so weich und chewy wie im Coffeeshop.  Was mich selbst überrascht hat: Tatsächlich bleiben die Oreos knackig, wenn man sie in größeren Stücken lässt. Die Oreos „ziehen“ keine Feuchtigkeit aus dem Teig oder werden matschig.Das heißt, ihr beißt in einen weichen Teig und könnt dann die Oreo-Stückchen knuspern. Die perfekte Kombi aus weich und knusprig!

Cookies mit weißer Schokolade und Oreos: Perfekte Cookies für Oreo Liebhaber

Cookies ’n‘ Cream Cookies (Chewy Cookies mit Oreo Stücken)

  • 100 g Mehl
  • 2 EL Sahne-Puddingpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 120 g Butter
  • 75 g weißer Zucker
  • 75 g feiner brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Schokolade, gehackt (weiß, Vollmilch oder gemischt)
  • 10 Oreo Kekse, grob gehackt (das dabei entstehende feine „Mehl“ nicht verwenden!)
  1. Vermische das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Natron. Stelle die trockenen Zutaten beiseite.
  2. Nun rührst du die Butter mit den beiden Zuckersorten und dem Salz weißcremig und rührst anschließend das Ei sowie das Vanilleextrakt darunter. Rühre nun weiter, bis eine luftig-fluffige Konsistenz entsteht.
  3. Unter die Butter-Mischung rührst du die Mehl-Mischung und hebst anschließend die Oreos und Schokostücke unter. Lasse den Teig anschließend mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stehen.
  4. Heize den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vor und steche mit einem Esslöffel den Teig portionsweise ab. Forme daraus runde Kugeln. Backe diese ca. 9 – 11 Minuten im heißen Ofen. Wichtig: Nimm die Cookies heraus, auch wenn sie dir noch nicht fertig erscheinen. Beim abkühlen auf dem heißen Blech werden die Cookies dann so richtig schön chewy.
  5. Genieße die Cookies n Cream Cookies mit einem Glas Milch oder zum Kaffee – gibt es etwas leckereres als Keksstücke in Keksen?!

Schon mal Cookies 'n' Cream Cookies probiert? Das sind chewy, weiche Cookies mit Oreo Stückchen und vanilligem Teig. Ein leckeres Rezept für Oreo Fans! | BackIna.de

Echt oder Fake?! (Oreo Dessert im Glas)

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein Dessert im Glas für euch! Und zwar gleich eines mit ganz vielen Lieblings-Zutaten: Nämlich ein gestreiftes Oreo Dessert mit hellem und dunklem Schokoladen Mousse… Zwar eine kleine Kalorien-Bombe, aber verdammt lecker! Tatsächlich hat es einen Grund, warum ich euch so lange keine Inspiration zu Desserts im Glas gezeigt habe. Und es liegt nicht daran, dass meine geliebten Weck-Gläser kaputt gegangen wären 😉

Tatsächlich hatte ich von Desserts im Glas erst einmal genug, da mein Blog genau aufgrund meiner regelmäßigen Postings zu diesem Thema geklaut wurde! Und zwar wurde mein kompletter Blog im November auf eine Domain namens „Glassdessert.com“ gespiegelt – eine wirklich ärgerliche Sache. Wie ich inzwischen weiß, sind viele Blogger Opfer dieser Betrugsmasche. Und man hat nur sehr wenig Handhabe gegen die Betrüger, die mit dem kopierten Blog vor allem auf Umsätze aus Werbung aus sind. Hinweise an den Provider, an Google oder den Registrator der Domain laufen einfach ins Leere, da die Hacker meist ganz woanders sitzen – in meinem Fall war das Panama.

Dessert im Glas mit Oreos und zweierlei Schoko Mousse: Einfach zu machen und verdammt lecker!

Letztlich konnten wir „Glassdessert“ nur stoppen, da sich Herr Backina aufgrund seines Jobs sehr gut mit WordPress auskennt und er so die Hacker wiederum hacken konnte… Insofern hat die Geschichte erst eimal ein gutes Ende genommen – allerdings war mir der Appetit auf Dessert im Glas erstmal vergangen 😉 Nachdem sich die Geschichte etwas gesetzt hat, habe ich auch wieder Lust Desserts im Glas zu produzieren!

Dieses Oreo Dessert ist jedenfalls ein echtes „BackIna-Original“ und ist ursprünglich als „Resteverwertung“ der Latte Macchiato Cupcakes entstanden. Allerdings schmeckt die Kombi aus hellem und dunklem Schoko-Mousse mit Oreo Keksen so gut, dass dieses spontan entwickelte Dessert ein eigenes Posting verdient hat! Hier kommt also mein Oreo Dessert im Glas für euch 🙂

Dessert im Glas: Schnelles Schoko Mousse aus heller und dunkler Schokolade mit knusprigen Oreo-Stücken

Oreo Dessert im Glas mit zweierlei Schokomousse (6 Personen)

Für das weiße Schoko-Mousse:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 100 g Sahne
  • 75 g Frischkäse
  • 1 TL Vanillextrakt

Für das dunkle Schoko-Mousse:

  • 200 g Edelbitterschokolade (mindestens 60% Kakao)
  • 100 g Sahne

Oreo-Schicht und Deko:

  • 15 Oreo-Kekse
  1. Am Tag bevor du das Oreo Dessert servierst, bereitest du die beiden Schokoladen Mousse-Sorten zu: Dazu hackst du die jeweilige Schoko-Sorte fein und kochst die Sahne auf. Nimm nun beide Sahne-Töpfe vom Herd und schmelze jeweils die Schokolade darin. Lasse nun beide Sahne-Schokoladen-Mischungen über Nacht bei Zimmertemperatur abkühlen.
  2. Schlage die beiden Schokoladen-Sahne-Mischungen am nächsten Tag auf. Hierbei gibst du noch den Frischkäse und das Vanille-Extrakt zur weißen Schokoladenmousse.
  3. Als nächstes hackst du 6 Oreo-Kekse mit Füllung in Stücke. Diese gibst du als unterste Schicht jeweils in die Dessert-Gläser. Nun kommt eine Schicht weißes Mousse, dann eine Schicht dunkles Mousse und zuletzt wieder weißes Mousse darauf.
  4. Für die Deko halbierst du 3 der restlichen Oreos und zerklopfst die restlichen Kekse ohne die Füllung zu feinem Staub. Zuletzt verzierst du dein Oreo Dessert mit den halben Oreos sowie dem Oreo-Staub.
  5. Fertig ist eine Sünde aus Schokolade und Oreos!

Oreo Dessert im Glas mit zweierlei Schoko Mousse (Weiße und Zartbitter Mousse au Chocolat | Backina.de

Re-Created (Vegane Bohnen Brownies mit Oreos)

Als Foodblogger ist man ja immer unter dem „Zwang“ Neues zu schaffen. Deshalb kommen bei uns zu Hause selten Rezepte erneut auf den Tisch, die schon auf dem Blog erschienen sind. Schade eigentlich, denn da ist viel Gutes dabei! So habe ich mich gefreut, als ich von Marcs Blogevent „Re-Created“ gehört habe: Hier geht es darum alte Rezepte nachzubacken und neu zu fotografieren. Als ich in meine Archive geschaut habe, sind mir gleich die veganen Bohnen Brownies in den Sinn gekommen, die ich vor zwei Jahren zum Muttertag gemacht hatte.

Saftige Vegane Brownies mit Kidneybohnen und Oreos: Lecker Schokolade und ohne Zucker!

Tatsächlich feiert mein Blog bald seinen zweiten Geburtstag! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, oder? Wie so viele Blogs ist meiner zu Anfang vor allem entstanden, um meine Rezepte irgendwo festzuhalten. Foodfotografie war damals noch absolutes Neuland für mich. Ein bisschen mit dem Handy knipsen und hoffen, dass dabei ein ganz ansehnliches Bild herauskommt – das war wohl eher die Devise… Inzwischen stapelt sich hier das Zubehör zum Fotografieren, eine Spiegelreflexkamera ersetzt das iPhone und über die Bildkomposition mache ich mir mehr als nur 2 Sekunden Gedanken 😉 Also die ganz normale Entwicklung eines Foodbloggers! Ich bin wirklich gespannt, wie meine Bilder in 2 Jahren aussehen… Wahrscheinlich empfinde ich dann die heutigen Bilder als stümpferhaft 😉

Vegane Bohnen Brownies mit Oreos: So Schokoladig, saftig und lecker!

 

Jetzt aber zurück zum Rezept, das ich etwas neu interpretiert habe: „Damals“, also vor 2 Jahren, war ich tatsächlich bestrebt auf eine vegane, basische und glutenfreie Ernährung umzustellen… Mittlerweile kann ich sagen: Es war wohl eher eine Sinnkrise, die mich dazu bewegt hat 😉 Inzwischen esse ich wieder „ganz normal“ und es geht mir deutlich besser damit. Ab und an ein wenig „gesünder“ zu backen, kann aber absolut nicht schaden! Daher gab es am Wochenende erneut die veganen Bohnen Brownies – nur diesmal mit Mehl und Oreos darin, also nicht mehr glutenfrei. Proteinreich sind sie durch die Bohnen aber immer noch und vor allem: Extrem lecker!

Also egal, ob ihr ein veganes Brownie-Rezept sucht oder einfach nur super leckere, saftige Brownies mit Oreos machen wollt – dieses Rezept solltet ihr probieren! 😉

Hier könnt ihr übrigens das alte Rezept mit Erdnussbutter-Topping noch einmal ausführlich nachlesen. Für alle, die mehr auf Oreos stehen, kommt hier das „neue“ Rezept für die proteinreichen Bohnen Brownies 🙂

Vegane Bohnen Brownies mit Oreos (8 Stück)

  • 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 240 g)
  • 3 EL Dinkelmehl (oder Proteinpulver)
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Kakao
  • 4 EL Ahornsirup oder Honig
  • 4 EL Birkenzucker
  • 1 EL vegane Schokocreme
  • 4 EL Sonnenblumen- oder Kokosöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 150 g gehackte Bitterschokolade
  • 8 Oreo Kekse
  1. Zuerst pürierst du die Kidneybohnen sehr fein. Nun gibst du die „feuchten Zutaten“ , also Vanilleextrakt, Öl, Schokocreme und Ahornsirup hinzu.
  2. Mische die „trockenen Zutaten“, also Mehl, Nüsse, Backpulver, Natron und Birkenzucker gut miteinander und mische diese unter die Bohnen-Paste. Zuletzt hebst du die Bitterschokolade unter den entstandenen Teig.
  3. Als nächstes Verteilst du die Mischung auf eine kleine Brownie-Form (ca. 15 x 15 cm), hackst die Oreo Kekse grob und streust diese auf die Brownies.
  4. Backe die Bohnen Brownies im vorgeheizten Ofen (175° Ober-Unterhitze) ca. 15 Minuten.
  5. Nun lasse die Brownies etwas abkühlen und genieße diese am besten lauwarm!

Süßer Geburtstag (Oreo Torte frei nach Linda Lomelino)

Das Schöne am Winterurlaub war: Endlich konnte ich all die Kochbücher ausprobieren, die ich während des Jahres gekauft und erstmal im Schrank vergessen habe 😉 Deshalb habe ich diese Woche erneut zwei Rezensionen für euch (nach dieser und dieser in der letzten Woche)… Heute geht es um ein Buch, das von vielen meiner Blogger-Kollegen beim Erscheinen extrem gelobt wurde: Und zwar Linda Lomelinos „Torten“. Da Linda Lomelino mittlerweile fast Kultstatus erreicht hat, werde ich hier nicht mehr über sie erzählen. Denn es soll vor allem um die Torten gehen, die ich nachgebacken habe. Nämlich die Oreo Torte und die Schoko-Espresso-Torte.

Oreo Torte mit Schokolade und Oreos frei nach Linda Lomelinos Torten

Zu Herrn BackInas Geburtstag hatten wir dieses Jahr zum Kaffeeklatsch eingeladen. Für mich ist das natürlich der perfekte Anlass wieder mal eine Torte zu backen! Deshalb habe ich mich bei Linda nach Inspiration umgesehen und die Oreo Torte sowie die Schoko-Espresso-Torte in die engere Wahl genommen. Nun werden die Torten bei Linda im Regelfall in einer 15 cm Form gebacken und das reicht auch für den kleinen Kreis. Für den Kaffeeklatsch in großer Runde ist das jedoch ein bisschen zu wenig. Gerade weil der Rest am nächsten Tag auf der Arbeit gegessen werden sollte 😉 Deshalb habe ich mich entschlossen die Mengen auf eine „große“ Torte von 24 cm umzurechnen. Mit einer Verdoppelung des normalen Rezeptes kam ich ganz gut hin. So weit, so gut.

Oreo Torte als Geburtstagstorte frei nach Linda Lomelino

Da ich ein neues Rezept gerne vor „wichtigen“ Anlässen vorher gerne teste, habe ich vorab die Schoko-Espresso-Torte ausprobiert. Meine Erwartungen waren extrem hoch, da Lindas Rezepte so gelobt wurden… Leider wurde ich enttäuscht 🙁 Denn der Teig war mir viel zu süß und die Schoko-Creme hat richtig geknirscht zwischen den Zähnen vor Zucker. So amerikanisch süß mögen wir das absolut nicht! Also gut, die Schoko-Espresso-Torte war erstmal raus 😉

Bei der Oreo Torte war ich vorgewarnt und habe die Zuckermenge deshalb direkt nach unten korrigiert. Das war absolut die richtige Entscheidung! Denn die Oreo Torte nach Linda Lomelino schmeckt richtig lecker! 🙂 Dabei sieht die Torte von außen durch die Verkleidung mit Oreo-Bröseln ganz schwarz aus und man erwartet eher eine dunkle Torte im Inneren. Da kommt allerdings die wahre Schönheit zum Vorschein: Im Inneren verbirgt sich ein Streifen-Muster aus Schoko- und Oreo-Böden mit einer lockeren Frischkäse-Sahnecreme.

Schokolade und Oreos in einer üppigen Geburtstagstorte: Oreo Torte frei nach Linda Lomenlinos Torten

Hier kommt also mein umgerechnetes und zuckerreduziertes Rezept für die Oreo Torte nach Linda Lomelino. Mit etwas weniger Zucker sind ihre Kreationen wirklich ein Genuss! Das Lob vieler Bloggerkollegen ist also mit kleinen Abzügen durchaus gerechtfertigt. 🙂

Habt ihr schon eines von Lindas Rezepten ausprobiert und wie fandet ihr es?

Oreo Torte nach Linda Lomelino (für eine große Torte mit 24 cm Durchmesser)

Schoko-Boden

  • 75 g Butter
  • 270 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Natron
  • 225 g Zucker
  • 3 Eier
  • 225 ml Milch
  • 150 ml kochendes Wasser

Oreo-Vanille-Boden

  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 280 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 2 TL Vanilleextrakt oder Mark von 2 Vanilleschoten
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eiweiß
  • 16 Oreo Kekse

Vanillecreme

  • 600 g Frischkäse
  • 600 g Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 12 Oreo Kekse
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote

Deko

  • 1 Packung Oreo Kekse
  • optional 8 Mini Oreo Kekse oder weitere 4 große Kekse (halbiert)
  • weitere Deko nach Wunsch
  1. Als erstes bäckst du den Schoko-Boden. Dafür schmilzt du die Butter und lässt diese leicht abkühlen.
  2. Gib nun alle angegeben Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie mehrere Minuten bis ein glatter Teig entsteht. Nicht wundern, das ist ein „All in“-Teig, das funktioniert!
  3. Gib den Teig in eine gebutterte und mit Kakaopulver ausgestreute Springform (24 cm, 26 cm geht auch, wird aber niedriger) und backe diesen bei 175 Grad (Ober-Unterhitze) ca. 45 – 55 Minuten. Sobald bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
  4. Während der Schoko-Kuchen im Ofen ist, kannst du den Oreo-Teig vorbereiten: Dafür hackst du die Oreos zunächst in grobe Stücke.
  5. Nun schlägst du Butter und Zucker mehrere Minuten schaumig. Dazu gibst du die Milch und das Vanilleextrakt und rührst weiter cremig.
  6. Nun kommen die weiteren Zutaten hinzu, außer den Oreo Keksen. Auch hier rührst du weiter fleißig, obwohl das Mehl schon drin ist. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, hebst du vorsichtig die Oreo Stücke unter den Teig und füllst diesen in eine weitere Springform (24 cm oder 26 cm), die du gebuttert und bemehlt hast.
  7. Der Oreo-Teig muss ebenfalls bei 175° ca. 45 Minuten backen. Lasse nun beide Böden gut auskühlen.
  8. Um die Oreo Torte fertig zu stellen, bereitest du zuerst die Creme zu: Hier hackst du zuerst wieder die Oreos in Stücke.
  9. Schlage den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Vanilleextrakt sehr cremig. Die Sahne schlägst du separat steif. Hebe zuletzt die Sahne vorsichtig unter die Frischkäse-Masse und schmecke die Creme nach Wunsch noch mit mehr Zucker oder Vanille ab. Nimm in etwa die Hälfte der Masse ab und mische diese mit den Oreo-Stücken.
  10. Schneide beide Böden jeweils einmal in der Mitte durch. Nun beginne mit einem Schoko-Boden, dann etwas von der Creme mit den Oreos, dann einen Oreo-Boden, wieder Oreo-Creme, dann wieder einen Schoko-Boden und so weiter, bis alle Böden verbraucht sind.
  11. Streiche die Oreo Torte von außen mit der Frischkäse-Creme ohne Oreos ein und lasse sie kurz ruhen. Von der weißen Creme sollte noch ein bisschen für die Verzierung übrig bleiben.
  12. Währenddessen zerbröselst du die Oreos für die äußerste Schicht der Oreo Torte ganz fein. Mit diesen Bröseln bestreust du die Torte rundherum gleichmäßig.
  13. Zuletzt verzierst du die Oreo Torte mit den Mini-Oreos und der restlichen Creme.

Oreo Torte mit Schokolade und Oreos

Sommer Dessert zur EM: Schoko Kirsch Dessert im Glas

Schaut Ihr das Halbfinale Deutschland gegen Frankreich morgen? Wenn ich nicht gerade mit Freundinnen zum Public Viewing gehe, gibt es im Hause Backina einen kleinen Glaubenskrieg um den „König Fußball“: Denn Herr Backina schaut überhaupt kein Fußball – kann man sich das vorstellen? Deshalb habe ich fürs Halbfinale ein sommerliches Dessert im Glas in den Deutschlandfarben vorbereitet, das sich ebenso für Fußball-Muffel eignet 😉

Schoko Kirsch Dessert in den Deutschlandfarben zur EM oder WM

Das Schoko Kirsch Dessert besteht aus goldenem Eierlikör-Pudding, rotem Kirsch-Kompott und schwarzen Schoko-Streuseln. Darin kann man eine Deutschland-Fahne erkennen und die Gläschen als EM-Dessert verkaufen, oder aber einfach ein schönes sommerliches Dessert zum Grillen…. Also ideal als EM-Dessert für die Party zum Halbfinale – außerhalb der Fußball-Saison eignet es sich aber auch einfach so als Sommer-Dessert 😉

Schokolade, Kirschen und Eierlikör Pudding als Dessert im Glas

Am leckersten schmeckt das Schoko Kisch Dessert natürlich mit frischen Kirschen aus Nachbars Garten… Und so hatte ich auch Kirschen von Bekannten zu Hause, die ich zu Kompott verarbeiten wollte. Allerdings waren mindestens 2 von 3 mit „Fleischeinlage“ – das sind die Nachteile von garantiert naturbelassenenen Kirschen. Insofern sind aus den 1,5 kg lediglich 500 Gramm Kirschen rausgekommen, die genau für das Kompott gereicht haben. Eine Punktlandung! Hoffen wir, dass Deutschland morgen zur EM eine ebensolche Punktlandung gegen Frankreich macht und ins Finale einzieht 😉

Schoko Kirsch Dessert im Glas: Ideal für die Grillparty oder zur EM bzw. WM

Und falls ihr morgen noch ein Last Minute Dessert für euere Halbfinale-Party herstellen wollt: In dem Schoko Kirsch Dessert kann man einige Zutaten austauschen und so wertvolle Zeit bei der Zubereitung sparen. Statt das Kirschkompott selbst zu kochen, kann man auch einfach gekaufte Kirsch-Grütze nehmen, statt die Schoko-Streusel selbst zu backen, lassen sich auch gekaufte Oreos klein machen und als Streusel-Schicht verwenden. Falls Kinder mitessen, könnt ihr den Eierlikör-Pudding einfach durch normalen Pudding ersetzen. So habt ihr in Rekordzeit ein EM-Dessert auf dem Tisch stehen.

Dessert im Glas für die Grillparty: Schoko Kirsch Dessert mit Eierlikör Pudding

Nun aber viel Spaß mit dem sommerlichen Schoko Kirsch Dessert – oder soll ich sagen: Deutschland Dessert? Habt Spaß morgen bei dem Halbfinale und drücken wir die Daumen für einen deutschen Sieg 🙂

Schoko Kirsch Dessert im Glas (Sommer Dessert zur EM)

(Menge für 6 Dessert Gläser)

für den Eierlikör-Pudding
300 ml Milch
150 ml Eierlikör
2 EL Zucker
1 Pck Vanille-Puddingpulver

für das Kirsch-Kompott
500 g Kirschen
Mark einer Vanilleschote
2 EL Puddingpulver oder Stärke
200 ml Kirschsaft + 4 EL
1 El Zucker

für die Schoko-Streusel
125 g Butter
100 Zucker
50 g Kakaopulver
125 g Mehl

  1. Für die Schokostreusel alle angegebenen Zutaten zu Streuseln verkneten und im heißen Backofen (175° C Ober-Unterhitze) ca. 10 – 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  2. Für den Pudding die Milch und den Eierlikör mischen. Ca 100 ml beiseite stellen und den Rest aufkochen. Das Puddingpulver sowie den Zucker mit den übrigen 100 ml mischen und in die kochende Milch-Mischung rühren. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis ein homogener Pudding entstanden ist. Auf 6 Dessert-Gläser verteilen und abkühlen lassen.
  3. Für das Kirsch-Kompott die Kirschen entsteinen und halbieren. Mit dem Zucker in einen Topf geben und leicht karamellisieren lassen (den Zucker schmelzen und leicht bräunen). Mit den 200 ml Kirschsaft ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Das Vanillemark zugeben. Das Puddingpulver oder die Stärke mit dem restlichen Kirschsaft mischen und zum Abbinden unter das Kompott rühren. Noch 2 Minuten weiterköcheln, abkphlen lassen und auf den Pudding in die Gläser geben.
  4. Die Schokostreusel zuletzt in die Gläser geben und das Dessert nach Wunsch mit Kirschen, Oreos oder Deutschlandfahnen zur EM verzieren.
  5. Habt eine schöne Gartenparty mit dem Schoko Kirsch Dessert im Glas!

 

 

 

Köstlich & Konsorten Frankens-Foodblogger
Stylebook BlogStars