Als ob immer Sonntag wäre (Apfel Zimt Waffeln)

Diese Woche möchte ich euch einen Teil meiner Weihnachtsgeschenke zeigen – denn unter dem Weihnachtsbaum lagen zwei wunderbare Koch- bzw. Backbücher für mich! In meinem Urlaub habe ich diese natürlich gleich ausprobiert und meine Lieblingsrezepte daraus könnt ihr diese Woche auf dem Blog bewundern… Den Anfang machen endlich mal wieder Waffeln! Und zwar gibt es leckere Apfel Zimt Waffeln. 🙂

Diese stammen aus dem wunderbaren Buch „Waffeln – als ob immer Sonntag wäre“ aus dem GU Verlag, das mir die Eltern von Herrn Backina zusammen mit einer Mitgliedschaft im Dr. Oetker Backclub geschenkt haben. Eine richtig gute Wahl, denn vor kurzem habe ich mir endlich ein belgisches Waffeleisen gekauft – und das will mit immer neuen Rezepten gefüttert werden 🙂 Im Urlaub war dann auch endlich Zeit diesen anzuwerfen und zum Frühstück auch mal ganz dekadent Waffeln zu servieren.

Die Apfel Zimt Waffeln sind mir sofort ins Auge gesprungen, da sie im Vergleich zu „normalen“, sehr buttrigen Waffeln (zum Beispiel diesen hier) kalorienreduziert sind (laut Buch hat eine Waffel 220 kcal) und durch den Apfel im Teig sehr saftig. Gleichzeitig macht der enthaltene Eischnee die Waffeln aber super leicht – also echt eine ideale Kombi aus zart und saftig! Die Kombination aus Apfel und Zimt ist sowieso jetzt im Winter ein Alltime Favorite. Ich kann euch sagen: Ihr solltet diese Waffeln unbedingt ausprobieren, denn sie sind sündhaft lecker!

Bevor es das Rezept in leicht angepasster Form für euch gibt, vielleicht noch ein paar Worte zum Buch generell: Dort sind nicht nur süße Kreationen, sondern auch herzhafte Waffeln (z.B. Speck-Waffeln, Pilz-Waffeln oder sogar Polenta-Waffeln) und sogar verschiedene Pfannkuchen und Pancakes zu finden. Also alles das, was wir gerne zu einem luxuriösen Frühstück lieben – das Buch ist für alle Waffel- und Pfannkuchen-Fans echt ein Muss im Bücherschrank!

So, und jetzt gibt es erst einmal das Rezept für die leckeren Apfel Zimt Waffeln für euch: 🙂

Apfel Zimt Waffeln (ca. 8 Stück)

  • 50 g Butter
  • 300 g Dinkelmehl (oder normales Weizenmehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Zimt
  • 3 Eier
  • 250 ml Milch
  • 200 g Joghurt
  • 200 g geriebener Apfel (ungefähr 1 Apfel)
  • Toppings nach Wahl, z.B. Honig, Apfel, Cranberries, Marmelade, Nutella…
  1. Schmelze zuerst die Butter und lasse diese leicht abkühlen. Vermische derweil die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, eine Prise Salz und Zimt. Trenne die Eier und schlage das Eiweiß steif.
  2. Mische nun die feuchten Zutaten gut miteinander, also Butter, Milch, Joghurt, Eigelbe, Honig und den gerieben Apfel. Zu dieser Mischung gibst du die Mehlmischung und verrührst beides, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Hebe die Eiweiße vorsichtig unter den Teig. Jetzt kannst du ans Backen im gefetteten Waffeleisen gehen: Die Waffeln brauchen ca. 4 Minuten (2 Minuten pro Seite), bis sie hellbraun sind.
  4. Zuletzt verlangen die Apfel Zimt Waffeln nach deiner Kreativität: Mit welcher Zutat schmecken sie dir am besten?

Das Rezept habe ich aus „Waffeln – als ob immer Sonntag wäre“ aus dem GU Verlag mit kleinen Änderungen übernommen.

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

2 Comments

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.