Weihnachtsbrunch (Gefüllter Monkey Bread Stern)

Weihnachtsbrunch (Gefüllter Monkey Bread Stern)

Dezember – der Monat, in dem wir uns alle nach Besinnlichkeit sehnen, aber häufig zu sehr im Stress sind, um die Adventszeit zu genießen… Eine Tradition, die meine Familie pflegt, um den Adventsstress etwas herauszunehmen, ist ein gemeinsames Adventsfrühstück. Ein ganz entspannter Sonntag, in dem man sich bewusst Zeit für einander nimmt. In diesem Jahr gehen wir zwar diesen Sonntag auswärts brunchen, aber ich habe heute ein Rezept für euch, das ich bei einem Adventsbrunch gerne serviere: Und zwar gibt es Monkey Bread!

 

_fw03888

„Normales“ Monkey Bread kennt ihr ja sicherlich alle – bei mir ist das Hefeteig-Gebäck etwas weihnachtlicher: Denn das Monkey Bread kommt in Form eines Sterns daher! Theoretisch könnt ihr statt einem Stern auch eine Tanne oder eine andere weihnachtliche Form machen – lasst euerer Kreativität freien Lauf 🙂 Nächste Woche werdet ihr auch die Baum-Variante noch sehen, allerdings mit etwas anderer Geschmacksnote…

_fw03904

Doch dieses Monkey Bread ist nicht nur von außen etwas „anders“, sondern auch von innen: Denn passend zum Adventsbrunch könnt ihr euere liebsten Frühstücks-Beläge in die Hefe-Kugeln füllen… Von Nutella über Marzipan bis hin zu Marmelade oder Schokolade ist alles möglich, was euch schmeckt! Das heißt, dieses Adventsgebäck birgt bei jedem Bissen eine Überraschung 🙂

Lasst es euch also schmecken und nehmt euch in der Adventszeit bewusst Zeit zum gemeinsamen Genießen – zum Beispiel dieses süße Stern Monkey Bread 🙂

_fw03907

Gefüllter Monkey Bread Stern

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Honig

Für die Füllung und die Kruste:

  • ca. 100 ml geschmolzene Butter
  • ca. 100 g braunen Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 EL echter Vanille-Zucker
  • ca. 200 g Schokolade, Marmelade, Marzipan, Nougat, Nutella…. Was auch immer ihr gerne zu euerem süßen Brötchen esst 🙂
  1. Für den Hefeteig die Trockenhefe und das Mehl mischen. Milch. Wasser und Butter gemeinsam erwärmen (nicht kochen lassen!) und den Honig darin auflösen. Alles zum Mehl geben und einen glatten Hefeteig daraus kneten. Nun muss der Hefeteig ca. 30 Minuten gehen – so lange, bis sich sein Volumen in etwa verdoppelt hat.
  2. Bereite währenddessen schon die Füllung vor – dabei kannst du alles nehmen, was dir beim Frühstück schmeckt 😉 Von Nougat über Marzipan bis hin zu Marmelade oder Schokolade… Alles sollte in mundgerechte Stückchen geschnitten sein.
  3. Sobald der Teig gegangen ist, teilst du mehrere Kugeln davon ab und füllst jede mit einem Stück Süßigkeit. Jede Kugel wird in der geschmolzenen Butter und anschließend im Zucker gewälzt. Aus diesen Kugeln formst du nun einen großen Stern auf einem Backblech. Dieser muss nun in etwa 30 Minuten gehen.
  4. Am Ende der Gehzeit musst du eventuell die Stern-Form noch einmal nach-formen. Nun wird der Stern im Ofen ca. 30 Minuten bei 175° Grad Ober-Unterhitze gebacken. Falls die Oberfläche zu braun wird, decke den Stern mit Alufolie die letzten Minuten ab.
  5. Lass den Monkey Bread Stern leicht abkühlen und serviere ihn zum Frühstück oder Adventskaffee 🙂

 

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

2 Comments

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.