Gewissensentscheidung | Saftige Haferflocken Cookies mit Schokolade

Alle, die es lieber saftig und süß mögen, sind heute beim zweiten Teil der „Gewissensentscheidung“ richtig! (Teil 1 findet ihr hier) Denn es gibt verdammt leckere Haferflocken Cookies – die „sündige“ Variante ist ein unglaublich saftiger, chewy American Cookies mit knusprigen Haferflocken und Schokostückchen. Sozusagen ein Subway Cookie, nur eben mit Haferflocken im Teig. Die Haferflocken bringen einen sehr leckeren Crunch und eine ganz besondere Textur in den Cookie. Nicht zu vergleichen mit anderen weichen Cookies, wenn ihr mich fragt. Wichtig ist hier nur, dass ihr kernige Haferflocken verwendet! Zarte Haferflocken quellen im Ofen zu sehr auf und machen den Cookie trocken. Und das wollen wir auf keinen Fall, wenn wir super saftige und chewy Subway Cookies backen!

Vielleicht noch zwei Anmerkungen zu diesem Cookie-Rezept:

  1. Ich habe erstmals amerikanischen braunen Zucker ausprobieren dürfen. Eine liebe amerikanische Bekannte hat eine große Packung bei ihrem letzten Deutschland-Besuch mitgebracht (Thank you, Jennifer!). Und was soll ich sagen: Damit werden die Cookies einfach noch viel, VIEL besser! Ersatzweise kann man feinen braunen Zucker (Moscobado oder auch Kokosblütenzucker) und etwas Melasse / Zuckerrübensirup nutzen. Für dieses Rezept habe ich das getestet und es hat wunderbar funktioniert. Mit Kokosblütenzucker spart ihr auch noch ein paar Kalorien.
  2. Das Rezept habe ich aus dem Buch „Sally’s Cookie Addiction“ adaptiert, das ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt habe. Leider ist es bisher nur auf Englisch verfügbar, aber die Rezepte darin sind wirklich genial und typisch amerikanisch. Ihr könnt es in Deutschland über Amazon kaufen* – aus diesem Buch wird hier sicherlich noch das ein oder andere Rezept auftauchen 😉

So, jetzt gibt es die ultimativ-saftigen Haferflocken-Cookies für euch! Wie gefällt euch die Reihe „Gewissensentscheidung“? Welche Rezepte darf ich euch noch in der gesunden und sündigen Variante zeigen?

Saftige Haferflocken Cookies mit Schokolade (ca. 12 Stück)

  • 90 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Msp. Zimt
  • 120 g weiche Butter
  • 110 g feiner brauner Zucker (amerikanischen Zucker, Muscovado oder Kokosblütenzucker)
  • 1 TL Melasse oder Zuckerrübensirup
  • 50 g heller Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 135 g kernige Haferflocken
  • 150 g gehackte Schokolade oder Schokotropfen (Zartbitter)
  1. Zunächst mischt du das Mehl mit Natron, Zimt und Salz. Als nächstes rührst du die Butter alleine hellcremig (ca. 1 – 2 Minuten), bevor du die beiden Zuckersorten und den Zuckerrübensirup dazugibst und weiterrührst. Als nächstes kommt das Ei und das Vanille-Extrakt hinzu. Rühre alles gut, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Nun gibst du die Mehlmischung in den Teig und hebst diese unter. Zuletzt kommen Haferflocken und Schokoladenstücke unter den Teig.
  3. Stelle den Teig mindestens 1 Stunde in Folie gewickelt in den Kühlschrank. Du kannst ihn aber auch bis zu 2 Tage kühlen lassen, ohne dass er kaputt geht (je länger, desto besser!)
  4. Sobald der Teig gekühlt ist, heizt du den Ofen auf 180° C vor und formst aus je einem Esslöffel Teig Kugeln. Setze diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blecht – Vorsicht, die Haferflocken Cookies laufen beim Backen in die Breite, daher genügend Abstand halten!
  5. Backe die Haferflocken Cookies ca. 13 – 15 Minuten oder bis die Ränder ganz leicht braun erscheinen. Innen dürfen und sollen sie noch sehr weich sein.
  6. Lasse die Cookies auf dem Blech abkühlen und genieße Sie am besten sofort! Übrige Cookies halten sich in einer Tupperdose etwa eine Woche, bevor sie zu hart werden.

Diese Produkte habe ich für das heutige Rezept verwendet*

 

* Die Amazon-Links sind sogenannte Affialiate Links. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr darüber etwas einkauft. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

2 Comments

  • Moni

    11. Februar 2018 at 16:16 Antworten

    Liebe Ina,
    gestern habe ich diese leckeren Haferflocken-Cookies gebacken und heute sind sie schon weggefuttert!

    Ich muss unbedingt deine ganzen anderen Cookies nachbacken 👍🏻
    Eine Frage habe ich noch, wenn ich Kokosblütenzucker verwende bleibt die Menge gleich oder muss ich diese reduzieren? Habe gehört das die Süskraft von diesem Zucker höher ist. Habe bisher noch nie damit gebacken…
    Mach weiter so Ina !!! Grüße

    • BackIna

      12. Februar 2018 at 13:35 Antworten

      Liebe Moni,
      erstmal vielen lieben Dank für dein Lob! Freut mich, dass die Cookies dir so gut schmecken! 🙂
      Beim Kokosblütenzucker scheint das Geschmackssache zu sein… Ich kann kaum einen Unterschied von der Süßkraft im Teig feststellen, deshalb habe ich immer 1:1 ersetzt und es hat super geschmeckt. Andere empfehlen, die Menge ein wenig zu reduzieren. Im Zweifelsfall würde ich mich langsam rantasten und erst einmal 2 – 3 EL weniger Zucker nehmen – du kannst die Menge dann nach Bedarf anpassen. An der Textur der Cookies ändert sich dadurch nichts.
      Liebe Grüße,
      BackIna

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.