How To: Hasenhintern / Hase von hinten formen für Torten und Cupcakes

Noch etwas mehr als zwei Wochen bis Ostern, also geht die Osterbäckerei jetzt so richtig los! Deshalb habe ich für die kommenden Wochen einige Ideen für Ostergebäck und zum Osterfrühstück vorbereitet. ihr dürft gespannt sein 🙂 Jedes Jahr um die Osterzeit geht ein Beitrag aus dem allerersten Jahr meines Blogs viral – und zwar die Motivtorte „Hase von hinten“. Ganz ehrlich: Die Fotos sind wirklich keine Zierde mehr, aber so war das sicher bei vielen am Anfang der Bloggerei 😉 Nun erreicht mich regelmäßig die Frage, wie man denn den Hasen genau formt und ob ich dazu nicht eine Schritt für Schritt Anleitung hätte.

Da dachte ich mir, dass ich euch dieses Jahr zeige, wie leicht ein solcher Hasenhintern zu formen geht. Und zwar inklusive Step by Step Fotos und genauen Erklärungen 🙂 Denn an sich ist der Hase von hinten absolut nicht schwierig und gut für Backanfänger zu schaffen. Man muss nur wissen, wie man vorgeht und schon ist alles kein Problem mehr! Lasst uns also direkt anfangen, den Hasenhintern zu formen:

Hase von hinten / Hasenhintern aus Fondant (alternativ Marzipan)

Du brauchst diese Materialien

  • ca. 50 g weißen Fondant (ich verwende bevorzugt Massa Ticino Tropical*, da der auch Wärme gut standhält)
  • eine kleine Menge rosa Fondant oder etwas mehr weißen Fondant und rosa Gel-Lebensmittelfarbe (ich verwende diese hier*)
  • 1 Schaschlikspieß oder Zahnstocher
  • etwas Wasser und Puderzucker oder Zuckerkleber

Hinweis: Wenn du lieber Marzipan verwenden möchtest, bestelle dir am besten Modelliermarzipan*, es lässt sich leichter verarbeiten als das „normale“ Marzipan und ist rein weiß.

Körper des Hasen formen

  1. Nimm dir eine etwa Tischtennisball-große Menge des weißen Fondants und knete diesen gut durch.
  2. Forme daraus nun ein Ei und drücke es mit einer Seite auf den Boden. Die flache Seite wird später auf den Kuchen /Cupcake gesetzt.
  3. Zuletzt drückst du die obere Hälfte (wo später der Schwanz angesetzt wird), mit zwei Fingern ganz leicht zusammen. So entsteht eine leichte Spitze nach oben hin.

Schwanz vorbereiten

  1. Für den Schwanz nimmst du eine etwa Haselnuss-große Menge des weißen Fondants und knetest diesen gut durch.
  2. Forme nun eine Kugel und nimm dir den Zahnstocher / Schaschlikspieß zur Hand: Mit diesem drückst du kleine Kerben in den Schwanz, sodass die Illusion von Fell entsteht.

Pfoten vorbereiten

  1. Nimm dir eine Haselnuss-große Menge des weißen Fondants und halbiere diese.
  2. Knete die Hälften jeweils gut durch, forme eine Kugel und drücke diese flach, bis sie etwa 1 mm dick ist.
  3. Greife nun die untere Hälfte der Kugel und ziehe sie etwas in die Länge, sodass eine ovale Form entsteht.
  4. Wiederhole den Vorgang bei der zweiten Pfote.
  5. Nun nimmst du den pinken Fondant und formst daraus 6 sehr kleine und 2 etwas größere Kugeln.
  6. Drücke die beiden größeren Kugeln flach und leicht „dreieckig“. Das ist der „große“ Teil der Pfote.
  7. Drücke die 6 kleinen Kugeln ebenfalls flach und ziehe sie dabei etwas in die Länge. Das werden die 6 „Zehen“.
  8. Setze die rosa Flecken vorsichtig mit einem Schaschlikspieß auf die Pfoten.

Hase von hinten zusammensetzen

  1. Benetze die Unterseite des Schwanzes mit etwas Wasser und Puderzucker oder Zuckerkleber. Setze ihn auf den höchsten Teil des Körpers. Wenn du möchtest, kannst du auch ein Stück Zahnstocher oder Draht zum Stabilisieren nutzen.
  2. Klebe die Pfoten ebenso am Körper fest (ggf. ebenfalls leicht fixieren) und achte darauf, dass die Zehen nach unten zeigen (das habe ich in meiner ersten Torte falsch gemacht).
  3. Lasse den Hasenhintern etwas trocknen und setze ihn dann nach Wunsch auf eine Torte oder Cupcakes (auf fondantfestes Frosting achten).
  4. Frohe Ostern!

Diese Produkte habe ich für das heutige Rezept verwendet*

Die Amazon Links sind sogenannte Affiliate Links. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn du darüber etwas bestellst. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

 

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

1 Comment

  • […] den „Hasen von hinten“ aus Fondant formt, dann schau bitte bei diesem Artikel vorbei: Hasenhintern Tutorial 🙂 In diesem Artikel geht es vor allem um das Torten-Rezept, nicht die […]

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.