Tag des Käsekuchens 2020: Käsekuchen vom Grill

Tag des Käsekuchens 2020: Käsekuchen vom Grill

Der Juli ist schon fast wieder vorbei – und zum Ende diesen Monats gibt es jedes Jahr ein kulinarisches Highlight: Denn heute ist der Tag des Käsekuchens! Wie schon in den Vorjahren gibt es an diesem Tag jede Menge Käsekuchen-Rezepte auf deutschen Foodblogs 🙂

Nach dem japanischen Käsekuchen und dem Mohn-Käsekuchen in den vergangenen Jahren habe ich dieses Jahr ein Rezept dabei, das perfekt in den Sommer passt: Käsekuchen lässt sich nämlich nicht nur im Ofen zubereiten, sondern auch im Grill. Ich verwende dafür einen Dutch Oven, also einen gusseisernen Topf. Darin gart der Käsekuchen von allen Seiten gleichmäßig und durch den darin aufsteigenden Dampf wird der Kuchen richtig schön saftig und cremig.

So könnt ihr das Dessert für die Grillparty einfach direkt auf dem Grill zubereiten: Dieser Käsekuchen nach Omas Art schmeckt nämlich auch warm mit Fruchtkompott (ich habe Kirschen verwendet) super! Alternativ könnt ihr ihn wie einen „normalen“ Käsekuchen über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Frohes Grillen und Genießen!

Omas Käsekuchen als Variante vom Grill

Tag des Käsekuchens 2020: Die Teilnehmer

Schaut gerne mal bei meinen BloggerkollegInnen vorbei: Da ist wieder eine tolle Käsekuchen-Vielfalt zusammengekommen! So viele tolle Ideen, da seid ihr bis 2021 mit Käsekuchen versorgt 🙂 Denn da gibt es sicher auch wieder einen Tag des Käsekuchens!

Käsekuchen aus dem Dutch Oven vom Grill

Käsekuchen vom Grill bzw aus dem Dutch Oven (24 cm Durchmesser)

Für den Keksboden

  • 150 g Vollkorn-Butterkekse
  • 100 g Butter
  • 4 EL brauner Zucker
  • Zimt nach Geschmack

Für die Käsekuchen-Creme

  • 500 g Quark (20% oder 40% Fettstufe, kein Magerquark)
  • 250 g Schmand oder sauere Sahne
  • 150 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Pck Vanille- oder Sahnepuddingpulver
  • abgeriebene Zitronenschale (ca. 1/2 Zitrone)
  • 1 EL Rum oder Amaretto
  1. Schmelze die Butter. Lasse am Grill 14 Kohlen im Anzündkamin durchglühen.
  2. Zerbrösle die Butterkekse fein und mische sie in einem Gefrierbeutel mit dem braunen Zucker, etwas Zimt und der Butter. Vermische die Zutaten gleichmäßig, bis der Keksboden die Konsistenz von nassem Sand hat.
  3. Lege den Dutch Oven mit Backpapier aus (lasse das Papier ruhig etwas überstehen, damit du ihn nachher leichter herausheben kannst) und verteile die Bröselmischung darauf als Boden. Drücke die Mischung z.B. mit einem Schnapsglas gut fest.
  4. Vermische alle angegeben Zutaten für den Käsekuchen miteinander und gieße die Käsekuchenmasse auf den Boden.
  5. Schließe nun den Dutch Oven und gibt 5 Kohlen unter den Oven und 9 darauf. Du solltest etwa 180 – 190°C Temperatur am Grill haben.
  6. Lasse den Käsekuchen nun ca  70 – 90 Minuten backen. Drehe dabei den Deckel ca. alle 20 Minuten um 45 Grad, damit die Oberfläche gleichmäßig braun wird.
  7. Sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, kannst du die Kohlen entfernen und den Käsekuchen noch ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel im Dutch Oven lassen.
  8. Entferne dann den Deckel und lasse den Kuchen weiter abkühlen, bis du ihn vorsichtig (!) herausheben kannst.
  9. Schmeckt warm oder auch nach einer Nacht durchgekühlt super! Dazu serviere ich Kirschkompott.

Käsekuchen vom Grill - geht das überhaupt? Ja, denn Omas Klassiker lässt sich im Dutch Oven hervorragend backen! | BackIna.de

Details
recipe image
Rezept-Name
Käsekuchen vom Grill
Verfasser
Verfasst am
Vorbereitungsdauer
Zubereitungsdauer
Benötigte Zeit

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

👩🏻‍🍳  BackInas Masterclass: Backen lernen

Jetzt kostenlos zu deinem 5-teiligen Kurs anmelden: Grundrezepte, die du können solltest inklusive Videoanleitung und Tipps, wie sie garantiert gelingen.


 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Nutzung wie in der Datenschutzerklärung beschrieben genutzt werden können. Ich kann der Nutzung jederzeit wiedersprechen. 

32 Comments

Post a Comment