Kaffeepause mit Kaffee-Spritzgebäck und Café Intención

(enthält Werbung für Café Intención) Die Wochen in der Weihnachtszeit rauschen nur so an einem vorbei, oder? Da ist es besonders wichtig, sich bewusst Zeit für Pausen zu nehmen. Zum Beispiel mit einem Kaffee und einem Plätzchen – das geht ja bekanntlich immer 😉 Seit wir auf der Backmesse im September eine kleine Einweisung in das Thema Latte Art bekommen haben, probieren wir gerne zu Hause ein wenig mit verschiedenen Kaffeespezialitäten herum und Herr BackIna versucht, Muster in den Milchschaum zu gießen, z.B. ein Herz oder ein Blatt. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg gekrönt 😉

Aber darauf kommt es ja auch gar nicht an, sondern darauf, dass man sich bewusst die Zeit nimmt, das sonst eher Alltägliche besonders zu machen…. Deshalb habe ich mich gefreut, als uns J.J. Darboven seinen neuen Bio-Fairtrade-Espresso, den Café Intención ecológico Espresso, zum Testen geschickt hat! Ein Grund mehr, sich einen schön gestalteten Cappuccino zu machen oder einfach nur einen kleinen Espresso nach dem Essen zu genießen.

Passend dazu habe ich mit dem Espresso leckeres Kaffee-Spritzgebäck gebacken, denn Kaffee und Kekse gehörten einfach zusammen! Ich finde, das Kaffeegebäck passt super auf den weihnachtlichen Keksteller, schmeckt aber auch rund ums Jahr.

Heute in der Kanne: Café Intención ecológico Espresso

Vorneweg wichtig zu wissen: Der Café Intención Espresso ist bereits gemahlen und eignet sich z.B. zur Zubereitung in einem Espressokocher oder in einer Siebträgermaschine. 

Unser Vollautomat hat zwar ein Pulverfach, mit dem man – wenn es super schnell gehen soll – den Espresso zubereiten kann. Um zu sehen, wie unterschiedlich ein und derselbe Kaffee schmecken kann, experimentieren wir aber, wenn etwas Zeit ist, mit einem italienischen Espressokocher aus Edelstahl (ihr wisst schon, diese sechseckigen Kannen) und einem Handfilter aus Porzellan. Der ist nämlich aus dem Familienbesitz auf uns „übergegangen“. Während mit dem Handfilter eher ein milder Espresso entsteht, schmecken ein und dieselben Bohnen im italienischen Espressokocher eher kräftig und deutlich aromatischer. Wirklich spannend zu erschmecken! 

Neben dem sehr ausgewogenen Geschmack überzeugt der Café Intención Espresso mich vor allem dadurch, dass er Fairtrade und Bio verbindet. Zum einen stammt der Kaffee von Kleinbauern-Kooperativen, die langfristige Verträge mit J.J. Darboven schließen und stabile Abnahmepreise garantiert bekommen – daher auch der Claim „Café Intención – für Fairdenker“. Dadurch kann man sicher sein, dass auch wirklich bei den Bauern ein fairer Teil vom Erlös ankommt. Schon mit einer so kleinen Entscheidung, wie der, welchen Kaffee wir kaufen, können wir zu fairen Handelsbedinungen beitragen. Zum anderen ist der Espresso nach Bio-Kriterien angebaut – ein Plus für Gesellschaft und Umwelt. 

Bevor es natürlich das Rezept für das leckere Kaffee-Spritzgebäck gibt, könnt ihr noch etwas gewinnen: 

Verlosung: Probiere den Café Intención ecológico Espresso von J.J. Darboven

Hast du Lust, den Café Intención ecológico Espresso zu probieren? Ich verlose 1 Mal zwei Packungen (á 250 g) des Fairtrade-Espressos! 

Verrate mir dabei bis zum 14.12.2018, 23:59 Uhr, in einem Kommentar, wie du deinen Kaffee normalerweise zubereitest: Hast du einen Filter oder eine Siebträgermaschine, einen Vollautomaten oder etwas ganz anderes zu Hause bzw. im Büro? Der Gewinner wird am 15.12. per Los gezogen und per Mail benachrichtigt. Sobald ich die Adresse habe, versende ich den Gewinn. Weitere Hinweise zum Gewinnspiel:

  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Meldet sich der / die Gewinner/in innerhalb von 14 Tagen nach Benachrichtigung nicht, werde ich den Gewinn neu auslosen. 

So, und hier kommt natürlich noch das Rezept für das Kaffee-Spritzgebäck, für das ich ebenfalls den neuen Fairtrade-Bio-Espresso von J.J. Darboven verwendet habe – ich finde, das geht das ganze Jahr über, nicht nur zu Weihnachten! 

Kaffee-Spritzgebäck (ca. 30 – 35 Stück)

  • 250 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Instant-Espressopulver
  • 2 EL starker, kalter Espresso (z.B. den Café Intención Bio-Espresso)
  • 1 – 2 EL Kaffeelikör (alternativ Amaretto) 
  • 300 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Speisestärke
  • ca. 150 g weiße Schokolade zum Überziehen
  • Nach Wunsch Kaffeebohnen und etwas Kaffeepulver zum Dekorieren
  1. Zuerst mischt du das Mehl mit den Mandeln und der Speisestärke. Mische den Kaffeelikör und den Espresso und stelle dir beides bereit.
  2. Dann rührst du Butter, Zucker, Vanille, Espressopulver sowie ca. 1/4 TL Salz weißcremig (ca. 5 Minuten). 
  3. Rühre jetzt das Mehl im Wechsel mit der Flüssigkeit unter, bis ein fester Teig entstanden ist. 
  4. Diesen füllst du in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzt ca. 3 cm breite Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. 
  5. Backe das Kaffee-Spritzgebäck im heißen Ofen bei 175° C Ober-Unterhitze für ca. 12 – 15 Minuten, bis die Ränder ganz leicht braun sind. 
  6. Sobald das Spritzgebäck abgekühlt ist, schmilzt du die weiße Schokolade und setzt auf jedes Plätzchen ca. 1 TL davon als „Milchschaumhaube“. Verziere die Plätzchen nach Wunsch mit je einer Schoko-Kaffeebohne sowie etwas Kaffeepulver. 
Summary
recipe image
Recipe Name
Kaffee Spritzgebäck
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

5 Comments

  • Benedikt Marchl

    29. November 2018 at 16:54 Antworten

    Mit der üblichen Kaffeemaschine. Das Problem ist: Cappuccino ist damit schwer…

  • Ina von "Ina Is(s)t"

    7. Dezember 2018 at 11:41 Antworten

    Liebe Ina,

    ich mach das noch Lust und Laune! Da ich eine echte Kaffeetante bin, habe ich eine Chemex, einen Vollautomaten, eine Stempelkanne und eine Bialetti 😀
    Übrigens, ist der Café Intención ecológico einer meiner Lieblingskaffee – würde mich sehr darüber freuen.

    Lieben Gruß
    Ina

  • Ann-Kathrin

    7. Dezember 2018 at 16:33 Antworten

    Hey, sehr schöner Post. Wir mögen den Kaffee sehr und sind durch unseren tegut darauf mal aufmerksam geworden. Bei uns wird Kaffee ganz oldschool per Hand gemahlen & dann geht´s durch die French Press! Wir würden sehr gerne mit in den Lostopf hüpfen 🙂

  • Claudia W.

    7. Dezember 2018 at 22:33 Antworten

    Hallo,
    ich mag Kaffee ganz gerne old school aus unserer French PRess 🙂
    lG
    Claudia

  • Dominik

    8. Dezember 2018 at 21:50 Antworten

    Unser Kaffee kommt aus allerlei Geräten: French Press, Jura und Free Style Filter je nach Bedarf und Situation . Immer richtig geil und stark!!!

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.