Clafoutis aux Cerises (Französischer Kirschkuchen)

Clafoutis aux cerises

Schon letzte Woche hatte ich ja angekündigt, dass jetzt die Kirsch-Saison für mich voll losgeht 🙂 Nachdem man auf dem Wochenmarkt schon seit einigen Wochen Kirschen bekommt, ist es jetzt wirklich so weit. Zwar habe ich für diese Woche noch ein weiteres Erdbeer-Rezept, aber mental bin ich jetzt schon ganz auf die sommerlichen Steinfrüchte wie Kirschen, Pfirsiche und Co. eingestellt. Geht es euch auch so?

Clafoutis - Kirschkuchen aus Frankreich

Statt eines „normalen“ deutschen Kirschkuchens beginne ich die Saison aber mit einem französischen Leckerbissen: Nämlich einem Clafoutis aux Cerises. Das Rezept habe ich aus dem Buch „Backen a la Francaise“ von Jean Michael Raynaud. Meine Mutter hat sich das Buch nach ihrem Frankreich-Urlaub vergangenes Jahr gekauft und alle Rezepte, die wir bisher daraus getestet haben, sind super. Unbedingte Kaufempfehlung!

Nachdem wir ja alles dieses Jahr nur schwer verreisen können, sind solche „kulinarischen Urlaube“ umso willkommener, finde ich 🙂

Kirschkuchen mit Sahne-Eicreme aus Frankreich: Clafoutis

Was genau ist jetzt in so einem Clafoutis drin? Im Grunde handelt es sich um eine Art Kirsch-Tarte mit Vanillecreme. Ein wenig erinnert die Sahne-Puddingcreme an Käsekuchen-Masse, aber sie ist etwas leichter und zarter. Dazu ein knuspriger Mürbteig-Boden und saftige Kirschen – perfekt als Dessert oder zum Kaffee!

Ihr solltet aber bedenken: So einen Clafoutis solltet ihr wirklich erst kurz vor dem Servieren backen. Denn in Frankreich wird er normalerweise lauwarm gegessen, allenfalls am Tag danach ausgekühlt. Was ihr also nicht direkt esst, friert ihr am besten direkt ein.

Kirschkuchen mit Sahne-Füllung: Französischer Clafoutis

Lust auf einen französischen Kirschkuchen zum Start in die Saison? Dann probiert dieses tolle Rezept unbedingt mal aus!

Kirsch – Clafoutis (Tarte oder Springform mit 26 cm Durchmesser)

Für den Mürbteig

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 200 g gewürfelte kalte Butter
  • 100g sehr feinen Zucker
  • 1 Eigelb
  1. Mische das Mehl mit Salz und forme in die Mitte eine Mulde. Gib die Butter hinein und verarbeite es, bis grobe Brösel entstehen.
  2. Häufe die Mischung wieder an und forme eine neue Mulde. Gib den Zucker und das Eigelb in die Mitte und arbeite es kurz unter (nicht kneten, denn dann wird der Teig zäh – es soll gerade so eine Masse entstehen).
  3. Den Teig zu einem Kloß formen und in Folie wickeln, danach mindestens 2 Std. im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Füllung

  • 290 ml Vollmilch
  • 250 ml süße Sahne (Schlagsahne)
  • Mark von 2 Vanilleschoten (alternativ 1 EL Vanille- Paste)
  • 120 g sehr feinen Zucker
  • 60 g Mehl
  • 4 Eier (Größe M)
  • 300 g frische entsteinte Kirschen
  • Ca. 300 g des Grundteiges (Der Rest kann für einen weiteren Kuchen tiefgefroren werden)
  1. Koche in einem Topf Milch, Sahne und Vanillemark (oder Paste) bei mittlerer Hitze kurz auf, nimm sie dann vom Herd.
  2. In einer Schüssel mischt du jetzt den Zucker mit dem Mehl (so entstehen weniger Klümpchen). Gib nacheinander die Eier dazu und schlage die Masse mit dem Schneebesen glatt.
  3. Gieße danach langsam und unter ständigem Rühren die heiße Milchmischung zu, bis alles gut vermengt ist.
  4. Jetzt lässt du die Masse mit Folie abgedeckt abkühlen und stelle sie danach noch mind. 1 Stunde kalt.
  5. Fette eine Tarteform oder eine Kuchenform mit Durchmesser 25 cm ein. Den Teig rollst du auf einer leicht bemehlten Unterlage ca. 5 mm dick aus. Kleide Boden und Rand der Form mit dem Teig aus. Stelle die Form nochmals eine Stunde in den Kühlschrank.
  6. Heize den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor und verteile die Kirschen auf dem Teigboden.
  7. Gib jetzt die sehr flüssige und ausgekühlte Vanillecreme auf die Kirschen (Vorsicht, gib nur so viel zu, dass noch etwas Rand übersteht!)
  8. Backe den Kuchen ca. 30 – 35 Min goldbraun. Lasse den gebackenen Kuchen vor dem Herauslösen etwas abkühlen.
  9. Genieße den Clafoutis zimmerwarm mit etwas Sahne oder auch durchgekühlt erst am nächsten Tag.

Die französische Alternative zu versunkenem Kirschkuchen! Clafoutis ist ein super saftiger und leckerer französischer Kirschkuchen, der am besten frisch mit etwas Sahne schmeckt. Probier dieses Rezept mit Kirschen aus und lass dich begeistern! | BackIna.de

Details
recipe image
Rezept-Name
Kirsch Clafoutis
Verfasser
Verfasst am
Vorbereitungsdauer
Zubereitungsdauer
Benötigte Zeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

👩🏻‍🍳  BackInas Masterclass: Backen lernen

Jetzt kostenlos zu deinem 5-teiligen Kurs anmelden: Grundrezepte, die du können solltest inklusive Videoanleitung und Tipps, wie sie garantiert gelingen.


 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Nutzung wie in der Datenschutzerklärung beschrieben genutzt werden können. Ich kann der Nutzung jederzeit wiedersprechen. 

Post a Comment