Eine Küchenmaschine für 100 Euro? Bosch MUM48R1 im Test*

Eine Küchenmaschine für 100 Euro? Bosch MUM48R1 im Test*
Wie ihr ja vielleicht wisst, bin ich seit einigen Monaten stolze Besitzerin einer Kitchen Aid Artisan. Vorher habe ich immer nur mit einem Handrührer gearbeitet – eine Küchenmaschine war mir einfach zu teuer und etwas anderes als eine Kitchen Aid wäre für mich nicht in Frage gekommen. Glück gehabt, dass ich eine günstige gebrauchte erstehen konnte, sonst würde ich auch heute noch mit dem Handrührer arbeiten.
Nun stehen allerdings viele Hobby-BäckerInnen vor demselben Problem und das Angebot an gebrauchten Kitchen Aids ist eher begrenzt 😉 Meine Mutter beispielsweise würde niemals so viel Geld für eine Küchenmaschine ausgeben und wir haben in letzter Zeit oft darüber diskutiert, ob man auch für 100 Euro eine gute Küchenmaschine bekommen kann. Wie gut, dass genau zu der Zeit ein Angebot von Kuechenmachinetests.com reinflatterte: Ich durfte eine Küchenmaschine testen* und habe mich daher für ein solches Gerät, das auch meine Mutter kaufen würde, entschieden. Nämlich die BoschMUM48R1, die jetzt in ihre Küche gewandert ist.
Deshalb frage ich mich heute: Kann es eine gute Küchenmaschine für 100 Euro geben? Die Antwort lautet – Jein.

Design und Leistung der Bosch MUM48R1

Beim Design gingen die Meinungen im Hause BackIna auseinander: Während ich die Maschine mit ihrem satten Rot-Ton ganz ansprechend finde, wenn auch nicht ganz so gefällig wie die Kitchen Aid, war der Herr des Hauses gar nicht begeistert. Für Herrn BackIna wirkt die Bosch MUM48R1 sehr klobig und wäre ein absolutes No-Go. Aber gut, das ist tatsächlich eine Geschmacksfrage 😉

Was die Leistung betrifft, war ich erstaunt zu hören, dass die „Küchenmaschine für 100 Euro“ tatsächlich doppelt so viel Watt wie meine Kitchen Aid hat – nämlich 600 Watt, während die Artisan nach Herstellerangaben nur 300 Watt Leistung hat. Ich kann aber schon mal vorneweg nehmen: Von der zusätzlichen Power merkt man nicht viel. Ich würde sagen: Hier kann die günstige Küchenmaschine punkten, überzeugt aber nicht vollends.
Ergebnis: 3 von 5 Punkten

Bedienung der Bosch MUM48R1

Die Bedienung ist recht intuitiv, jedoch muss es einen kleinen Punktabzug für die Entriegelungstaste geben: Da man den Schwenkarm nur durch tiefes Drücken einer Taste entriegeln kann, lässt sich die Maschine nicht einhändig bedienen. Das ist gerade beim Backen manchmal aber schon wichtig, wenn die Hände z.B. teigverschmiert sind. Ansonsten gibt es nicht viel zu meckern, da die Bedienung tadellos funktioniert, selbst ohne die Anleitung allzu genau zu lesen 😉

Ergebnis: 4 von 5 Punkten

Die Rührfunktion der „Küchenmaschine für 100 Euro“

Für mich das wichtigste an einer Küchenmaschine, selbst an einem Modell für 100 Euro: Sie muss gut und schnell rühren! Als ich die Bosch MUM48R1 ausgepackt habe, habe ich schon etwas gezweifelt, da der Knethaken und die Rührbesen im Vergleich zu meiner Kitchen Aid etwas „windig“ aussehen. Mein Verdacht sollte sich erhärten. Während sie „normalen“ Kuchenteig wirklich sehr gut rührt, wenn auch nicht ganz so kraftvoll wie meine Kitchen Aid, tut sie sich beim Teigkneten von zähen Teigen schwer. Ich habe ein Ciabatta gemacht, das ich euch hier in Kürze zeigen werde, und es kam mir schon fast bedenklich vor, wie sehr die Maschine gewackelt hat! Rechts seht ihr den Videobeweis.

Insofern kann ich sagen: Die Rührfunktion klappt bei Kuchenteigen tadellos und ist um Längen besser als bei einem Handmixer. Wenn du jedoch Brotteige oder festere Teige kneten willst, kommt die Bosch MUM schnell an ihre Grenzen, leider.

Ergebnis: 3 von 5 Punkten

Die Reibe an der Bosch MUM48R1

Was mich absolut begeistert hat, ist die Reibe an der „Küchenmaschine für 100 Euro“. Die Bosch MUM kommt mit umfangreichem Zubehör, nämlich zwei verschiedenen Größen von Scheiben-Schneidern, einer groben Reibe, einer mittleren Reibe sowie zwei feinen Reiben. So kann man von Kartoffelpuffern bis Kaffeepulver alles mit der Reibe dieser Küchenmaschine herstellen. Dabei besteht die Bosch MUM48R1 den Reibe-Test deutlich besser als den Rühr-Test. Sie häckselte mein Test-Obst und Gemüse schnell und effizient. Im Gegenteil zum Rühr-Test wackelt sie hier kaum und die Reibe ist nachher von innen sehr sauber geblieben. Daumen hoch!

Einziger Nachteil: Der Teller unter der Reibe sollte recht groß sein, da die Stückchen etwas unkontrolliert unten herausspringen können.

Ergebnis: 4 von 5 Punkten

Das Fazit: Ist die Bosch MUM48R1 ihr Geld wert?

Ich kann nur sagen: Für mich ist diese „Küchenmaschine für 100 Euro“ nicht geeignet. Dazu backe ich zu häufig und muss auch oftmals schwere Teige kneten. Für alle, die aber eher selten backen, ist diese Maschine mehr als ausreichend! Ein tolles Feature finde ich vor allem die Reibe. Hier kommt die Bosch MUM mit einem umfangreichen Zubehör, sodass man sich kaum noch etwas kaufen muss. Das ist vor allem im Vergleich zu Kitchen Aid ein großer Vorteil, da man hier für jedes Zubehör extra bezahlt. Und da die Schüssel eher klein ist, ist sie wohl mehr für kleine Haushalte geeignet. Wenn du also nicht allzu oft bäckst und dennoch Wert auf Qualität legst, musst du nicht mehr als 100 Euro für eine Küchenmaschine ausgeben: Dann ist die Bosch MUM48R1 genau richtig für dich.

Ergebnis: 3 von 5 Punkten
* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Küchenmachinetests.com entstanden. Dennoch spiegelt dieser Artikel nur meine eigene Meinung wieder und ist von dieser Zusammenarbeit in keiner Weise beeinflusst.

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.