How much is the fish? (Lachs Burger mit Pfannengemüse)

Wie versprochen zeige ich euch heute, was ich mit der Test-Küchenmaschine gebacken habe – zumindest den herzhaften Teil davon 😉 Und zwar gibt es mal wieder Burger, genauer gesagt Lachs Burger. Diesmal aber nicht mit meinen beliebten Dinkel-Broiche Buns, sondern für alle, die es knackiger mögen, mit einem Ciabatta Bun. Diesen Bun könnt ihr natürlich nicht nur zu Fisch essen, sondern im Prinzip zu jedem Burger. Allerdings empfehle ich das knusprige Bun eher zu „weichen“ Füllungen wie eben Fisch oder auch Gemüse-Pattys. Das ist aber wohl Geschmacksfrage 😉

Wieso kam nun diesmal Fisch auf den Burger? Das war eine spontane Aktion, denn im Supermarkt waren gerade die Lachs-Pattys von der Deutschen See im Angebot – für einen Euro. Da fragt man sich automatisch: Kann das gut schmecken? Da ich mit der deutschen See normalerweise sehr gute Erfahrungen gemacht habe, sind die in den Einkaufskorb gewandert. Allerdings muss ich nach dem Geschmackstest sagen: Besser ihr nehmt für den Fischburger normale Lachsfilets und schneidet diese etwas in Form! Die Lachs Burger mit den fertigen Pattys haben doch schon sehr „fischig“ geschmeckt. Sehr schade, selbst für einen Euro.

Dazu gibt es diesmal keine Pommes, sondern etwas „gesundes“, nämlich Pfannengemüse. Wir müssen es ja nicht übertreiben mit den Kohlehydraten, nachdem im Bun schon genug enthalten sind… Hier kommt also mein Lachs Burger mit selbst gebackenem Ciabatta Bun. Guten Hunger und probiert es doch auch mal aus!

Lachs Burger mit Ciabatta Bun und Pfannengemüse

Für die Ciabatta Buns (6 Stück):

  • 1 Pizzastein (ganz wichtig!)
  • 480 g Mehl (Type 550)
  • 350 ml sehr kaltes Wasser
  • 5 g Hefe
  • 40 g Sauerteig
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl

Für den Lachs-Burger (6 Stück):

  • 6 Ciabatta-Buns
  • 6 Lachs Filets oder Lachs Pattys
  • 100 g Saure Sahne
  • 100 g Joghurt
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Dill
  • 1 EL italienische Kräuter
  • 2 EL Honig
  • 250 g Möhren
  • 250 g Paprika
  • frischer Rosmarin und Thymian
  • 6 große Salatblätter
  • Ketchup nach Wunsch

Zubereitung der Ciabatta Buns

  1. Für den Ciabatta Teig vermischt du die angegebenen Zutaten in der Küchenmaschine und lässt diese mit dem Knethaken auf mittlerer Stufe ca. 10 – 12 Minuten einen glatten Teig kneten. Diesen lässt du über Nacht im Kühlschrank reifen (nicht vergessen ihn mit Frischhaltefolie abzudecken).
  2. Am nächsten Tag heizt du zunächst den Pizzastein vor – meiner braucht etwa 30 Minuten bei 250 Grad. Währenddessen formst du mit viel Mehl aus dem Teig 6 gleich große Ciabatta-Brötchen. Da diese nur noch in die Höhe aufgehen, solltest du den Durchmesser gleich so groß machen, wie später der Bun sein wird. Lege diese auf das Backblech und lasse sie noch einmal ca. eine halbe Stunde reifen.
  3. Zuletzt bäckst du die Buns auf dem heißen Pizzastein ca 30 – 35 Minuten goldbraun aus und lässt diese abkühlen.

Zubereitung der Lachs Burger

  1. Für die Sauce verrührst du Joghurt, sauere Sahne, den Honig sowie den Senf mit dem Dill und den italienischen Kräutern. Schmecke diese Sauce noch nach Geschmack mit Salz und Pfeffer ab.
  2. Als nächstes schneidest du die Paprika und die Möhren in kleine Stückchen. Erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne und brate das Gemüse mit dem Rosmarin und dem Thymian an. Schmecke es mit etwas Salz, Pfeffer und evtl noch italienischen Kräutern ab.
  3. Als nächstes brätst du den Lachs in etwas Butterschmalz pro Seite ca. 3 Minuten. Würze diesen mit Salz und etwas Orangenpfeffer.
  4. Nun kannst du die Burger zusammensetzen: Dabei gibst du zuerst etwas Sauce auf den unteren Teil des Buns, dann ein Salatblatt und Gemüse, dann die Lachsschnitte und wieder etwas Gemüse und Sauce. Wenn du möchtest, kannst du noch etwas Ketchup auf den oberen Teil des Buns geben.
  5. Serviere den Lachs Burger zusammen mit dem restlichen Gemüse.

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

1 Comment

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.