Frühlingsburger (Lamm-Burger mit Minz-Erbsencreme)

Frühlingsburger (Lamm-Burger mit Minz-Erbsencreme)

Nachdem ich euch von unseren Bemühungen gesünder zu backen erzählt habe, werden jetzt einige von euch sagen: Und dann gibt es heute wieder Burger?! Nun, wir sind hier ja immer noch ein Foodblog, der euch vor allem „sündige“ Kreationen bringt 😉 Deshalb gibt es heute auch wieder Burger, allerdings in einer etwas frühlingshaften Variante. Und zwar gibt es Lamm-Burger! Dazu habe ich eine neue Variante von Buns gebacken, nach meinen Brioche Buns sowie meinen Ciabatta Buns. Die sind tatsächlich etwas „gesünder“, denn es gibt Roggen-Vollkornbuns zu dem Lamm-Burger! Ebenfalls mit von der Partie sind zartes Lammfleisch und eine frühlingshafte Erbsen-Minzcreme. Sehr sehr geil, kann ich da nur sagen 😉

Frühlingsburger: Roggen-Vollkornbun, Lammlachs und Erbsen-Minzcreme

Das Besondere an den Roggen-Vollkornbuns ist, dass diese mit einem sogenannten „Kochstück“ gemacht sind. Das heißt, dass ein Teil des Mehls mit Wasser aufgekocht wird und in die Buns eingearbeitet wird. Damit wird das Vollkornbrötchen besonders locker und saftig. Generell fand ich es super einfach dieses Buns zu machen, obwohl Roggenmehl aufgrund des eher geringen Gluten-Anteils oft als „zickig“ gilt. Deshalb ist ein Teil Weizenmehl enthalten. Das ist übrigens auch in den meisten Bäckereien so, wenn ihr Roggenbrötchen kauft.

Lamm-Burger mit Roggen-Vollkornbun: Frühlingshafter Burger

Auf dem Bun ist kein Patty im klassischen Sinne, sondern ein Stück vom Lammlachs. Das hochwertige und zarte Lammfleisch war mir einfach zu schade, um es zu Hackfleisch zu verarbeiten. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch, im Gegenteil: Schön medium gebraten ist Lamm einfach ein Genuss! Und auch das weit verbreitete Vorurteil, dass Lamm sehr „schafig“ schmeckt, kann ich nicht bestätigen. Beim Lamm-Burger hat man das nicht herausgeschmeckt. Allerdings hängt das wohl davon ab, welches Fleisch du verwendest.

Der letzte Bestandteil des Lamm-Burgers ist eine Erbsen-Minzcreme, die etwas Frische in den Lamm-Burger bringt. Wirklich frühlingshaft und sehr lecker! Probiert es doch einfach mal aus 🙂 Vielleicht ist das ja eine etwas andere Idee zu Ostern – statt dem „normalen“ Osterlamm?

Erbsen-Minzcreme: Eine frühlingshafte Sauce für einen Burger oder zu gebratenem Fleisch

Lamm-Burger mit Minz-Erbsencreme und Roggen-Vollkornbuns (4 Stück)

Für die Roggen-Vollkornbuns (ca. 10 Stück)

  • 200 ml Wasser
  • 60 g + ca. 300 g Weizenmehl (Type 550)
  • 400 g Roggenvollkornmehl
  • 2 TL Trockenhefe
  • 175 ml Milch
  • 60 g Honig
  • 1,5 TL Salz
  • 1 Becher Creme Fraiche oder Creme Legere
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • 75 g Butter (geschmolzen)
  1. Bereite zuerst das Kochstück vor: Dazu mischt du das Wasser und 60 g Weizenmehl. Diese Mischung kochst du auf, bis sie eine Pudding-Artige Konsistenz hat. Lasse die Mischung nun auf Raumtemperatur abkühlen.
  2. Mische derweil die Milch und den Honig und erwärme beides leicht. Darin löst du die Hefe auf und lässt die Mischung ca. 10 Minuten an einem warmen Ort stehen, bis sich Blasen bilden. Nun ist die Hefe aktiv.
  3. Mische das restliche Weizenmehl mit dem Roggenmehl und dem Salz. Rühre 2 der Eier, die Butter und die Creme fraiche unter das Kochstück. Mische nun die Kochstück-Masse sowie die Hefemilch mit dem Mehl und knete alles ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig.
  4. Lasse den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen.
  5. Am nächsten Tag formst du daraus ca. 10 Brötchen und lässt diese abgedeckt ca. eine halbe Stunde gehen. Bestreiche diese mit dem Eigelb, das du eventuell mit etwas Milch vermischt.
  6. Backe die Brötchen im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-Unterhitze) mit einem Schälchen Wasser für eine halbe Stunde bzw. bis diese goldbraun sind.
  7. Nun hast du leckere Roggen-Buns: Weich und aromatisch! Ideal zum Lamm, da das Brötchen einen feinen Eigengeschmack aufweist.

Für die Minz-Erbsencreme

  • 300 g Erbsen (frisch oder TK)
  • 100 ml Milch
  • 1 Bund Minze, gehackt
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Zitronenschale
  1. Koche die Erbsen in etwas Salzwasser so lange, bis sie weich aber noch kräftig grün sind. Das dauert ca. 4 – 5 Minuten.
  2. Gieße nun das Wasser ab und gebe die Milch zu den Erbsen. Erwärme beides mit der Minze, bevor du die Mischung pürierst.
  3. Rühre zuletzt die Butter unter und schmecke alles mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und eventuell noch mehr Minze ab.
  4. Lasse die Erbsen-Minzcreme erkalten. Sie schmeckt als Brotaufstrich gut und hält sich ca. 2 – 3 Tage im Kühlschrank.

Für die Lammburger

  • 4 Roggen-Buns
  • Erbsen-Minzcreme (siehe oben)
  • ca. 100 g Joghurt
  • Kräuter nach Wahl (ich habe Basilikum, Schnittlauch, Petersilie und Minze verwendet)
  • Zitronensaft
  • Salat, Tomate
  • 4 kleine Lammlachse (a ca. 100 g), bereits mariniert
  1. Mische den Joghurt mit den Kräutern und dem Zitronensaft und schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab.
  2. Brate die Lammlachse auf jeder Seite ca. 4 Minuten (abhängig von deren Dicke), damit sie schön medium werden.
  3. Gib auf die Unterseite jeden Buns zuerst einen Esslöffel Kräuter-Joghurt, dann Salat und Tomate. Darauf kommt das Lamm und ca. 1 EL der Erbsen-Creme.
  4. Gib die Bun-Oberseite auf dem Lamm-Burger und genieße ihn noch heiß!

Diese Produkte habe ich für das heutige Rezept verwendet*


* Die Amazon-Links sind sogenannte Affialiate Links. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr darüber etwas einkauft. Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten! 

Burger mal anderes: Lamm-Burger mit Roggen-Vollkornbuns und Erbsen-Minzcreme | BackIna.de

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.