Lecker Herbst! (Lende mit Kürbis Püree und Pflaumen Chutney)

Woran man merkt, dass jetzt Herbst ist? Vielleicht am trüben Wetter draußen? Daran, dass man die Pullis wieder in den Schrank räumen muss? Oder daran, dass schon die ersten Lebkuchen im Supermarkt an der Kasse warten? Alles richtig – aber für mich sind die beiden Herbst-Indikatoren orange und violett.

Im Kunst-Unterricht hat man vielleicht gelernt, dass orange und violett Komplementär-Farben sind und deshalb eigentlich gar nicht so gut zusammenpassen… In diesem Gericht will ich euch zeigen, wie gut orange und violett zusammen aussehen können! Denn es geht nicht etwa um Einrichtungs- oder Mode-Trends, sondern um zwei typisch herbstliche Zutaten: Kürbis und Pflaume! Und die kommen heute zusammen auf den Teller…

Als wir neulich die Pflaumen zuhause hatten (siehe hier) und ich auf dem Markt die ersten Kürbisse entdeckt habe, war klar, dass es nun endlich wieder eines meiner liebsten Herbst-Gerichte geben konnte: Juhu, am Sonntag gab es also Lendchen mit Pflaumen Chutney und Kürbis Püree! Die Zusammenstellung aus süß und herzhaft hört sich erst einmal wild an, aber als ich das Rezept vor Jahren einmal in einer Zeitschrift entdeckt habe (die ich dann nicht gekauft habe, sondern das Rezept „frei Schnauze“ selbst nachgekocht habe), war ich auch erst skeptisch. Aber ich kann euch sagen: Das zarte Fleisch, das süß-scharf-fruchtige Chutney als Sauce und dazu der fluffig-aromatische Kürbis Püree sind der Knaller!

Wenn ihr also nach der kulinarischen Verkörperung des Herbstes sucht – dann solltet ihr dieses Gericht ebenfalls ausprobieren 🙂 Und da das mein absolut liebstes Kürbis-Gericht ist, nehme ich damit am Blogevent von lecker & co teil, bei dem sich alles um die leckeren orangenen Riesen dreht.

Zart gegarte Lende mit Kürbis Püree und Pflaumen Chutney (4 Portionen)

Für die Lende

  • 600 g Schweinelende
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Honig

Für das Kürbispüree

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • 2 mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 EL Creme Fraiche oder Butter
  • ca. 100 ml Milch
  • Muskat, etwas Orangenschale, etwas Zimt

Für das Pflaumen Chutney

  • 500 g Pflaumen
  • 500 g Schalotten oder rote Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Honig
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Zimtstange
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer (in kleinen Stückchen)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • etwas Zimt, Chili, Salz und Pfeffer
  1. Zuerst die Lende vorbereiten: Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Lende darin von allen Seiten je 1 Minute anbraten, damit sie schön braun wird. Die Lende herausnehmen, auf eine Alufolie setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Honig darüber träufeln und die Rosmarinnadeln darüber streuen. Die Alufolie zu einem dichten Päckchen verschließen – und ab damit in den Ofen!
  2. Dann wird das Pflaumen Chutney vorbereitet: Die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Die Schalotten schälen und in Spalten schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und zunächst die Zwiebeln darin anschwitzen. Die Pflaumen, den Ingwer und die Zimtstange sowie den Rosmarinzweig dazugeben und weiter anbraten. Den Zucker und den Honig darüber geben und etwas karamellisieren lassen. Mit dem Orangensaft ablöschen und bei sanfter Hitze ca. 15 Minuten einkochen lassen. Dabei öfter umrühren.
  3. Derweil für den Kürbispüree den Kürbis in kleine Würfel schneiden, ebenso die Kartoffeln. Etwas Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Stückchen darin ca. 10 Minuten garen.
  4. Während die Kürbis-Stückchen garen, kannst du schon einmal das Pflaumen Chutney abschmecken: Mit etwas Salz, Pfeffer, Chili, eventuell noch Zimt und Honig wird die süß-scharfe Mischung perfekt. Das Pflaumen Chutney leicht abkühlen lassen – am besten wird es lauwarm serviert.
  5. Sobald Kürbis und Kartoffel weich sind, das Wasser abgießen und beides durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Kürbispüree mit Milch, Butter oder Creme Fraiche, Muskat, etwas Orangenschale und etwas Zimt nach Wunsch abschmecken.
  6. Die Lende aus dem Ofen nehmen und mit dem Kürbis Püree und dem Pflaumen Chutney anrichten.
  7. Lecker Herbst!

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

4 Comments

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.