Leopardenaugen (Twix Kekse)

Twix mal anders: Weihnachtsplätzchen - Engelsaugen mit Karamell und Schokolade

Ihr denkt bestimmt schon, ich backe dieses Jahr gar keine Plätzchen oder? Denn auf dem Blog sind dieses Jahr noch keine Sorten erschienen… Das stimmt so allerdings nicht, denn im heimischen Plätzchenteller befinden sich im Moment schon 10 Sorten, die zum Großteil gemeinsam mit meiner Mutter gebacken wurden… Zu zweit geht Plätzchen backen einfach schneller 😉 Allerdings habe ich es einfach noch nicht geschafft diese alle abzulichten! Deshalb gibt es heute zumindest ein Rezept, das ich in diesem Jahr erstmals ausprobiert habe und das wirklich mal etwas anderes ist – und zwar gibt es „Leopardenaugen“ oder etwas schnöder ausgedrückt: Twix Kekse!

Twix selber machen mal anders: Als Leopardenaugen zu Weihachten

Die Plätzchen habe ich Leopardenaugen genannt, weil sie in ihrer Grundform doch sehr an Engelsaugen erinnern, denn es handelt sich ebenfalls um runde Plätzchen mit einer gefüllten Vertiefung. „Leoparden“ deshalb, weil die Farbkombi aus verschiedenen Brauntönen mich an ein Leopardenmuster erinnert hat. Ich kann euch nur vorwarnen: Macht diese Kekse AUF KEINEN FALL nach! Denn sie machen hochgradig süchtig! 😉

Engelsaugen mal anders: Mit Karamell und Schokolade als Twix Kekse

Die Kombination ist aber auch zu lecker: knuspriges Shortbread, weiches Karamell und knackige Schokolade – fast wie ein echtes Twix schmecken die Kekse! Eine kleine Prise Salz sorgt für das richtige „Prickeln“ auf der Zunge beim Reinbeißen… Eine echte Sünde wert sind die Twix Kekse, das kann ich euch sagen! Welche Plätzchen Sorten habt ihr in diesem Jahr neu ausprobiert?

Twix Kekse mit Karamell, Shortbread und Schokolade als Weihnachtsplätzchen

Leopardenaugen: Twix Kekse

  • 320 g Mehl
  • 225 g Butter (zimmerwarm)
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • ca. 200 g Karamellen („Kuh-Bonbons“, ihr wisst schon, welche ich meine oder?)
  • 3 – 4 EL Sahne
  • ca. 200 g Vollmilch-Schokolade
  • 1 TL Butter
  • ca. 1 – 2 EL Fleur de Sel oder grobes Meersalz
  1. Für den Shortbread Teig der Twix Kekse rührst du zuerst die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker sowie dem Vanillemark und einem halben Teelöffel Salz sehr cremig. Nun gibst du die Eigelbe einzeln hinzu und rührst weiter. Zum Schluss kommt das Mehl unter den Teig. Knete diesen nun zu einer Kugel und stelle ihn ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt.
  2. Heize den Ofen auf 175 Grad (Ober-Unterhitze) vor. Forme nun etwa Walnussgroße Kugeln aus dem Teig und drücke mit dem Stiel eines Kochlöffels in jede Kugel eine Vertiefung (in diese wird nach dem Backen das Karamell gefüllt). Backe die Twix Kekse nun etwa 12 Minuten, bis sie schön hell, aber schon goldbraun am Rand sind. Lasse die Kekse gut abkühlen.
  3. Nun bereitest du das Karamell vor: Hacke dafür die Karamellen in grobe Stücke und schmelze sie mit der Sahne langsam über einem Wasserbad, bis das Karamell zäh fließend ist. Achtung: Das kann durchaus ein paar Minuten dauern, also bleib geduldig! Gibt einen kleinen Teelöffel davon in jede Vertiefung der Plätzchen und lasse diese ca. 15 Minuten antrocknen.
  4. Hacke nun die Schokolade klein und schmelze sie über dem Wasserbad (optional kannst du die Butter hinzugeben, das gibt eine eher Ganache-Artige Glasur, die sehr glänzend ist). Verziere die Twix Kekse zum Schluss mit der Schokolade und gib einige Fleur de Sel Körner auf jeden Keks.
  5. Fertig sind die Leopardenaugen!

Diese Produkte habe ich verwendet*

*) Die gezeigten Links sind sog. Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Die Inspiration für das Rezept habe ich von Cooking Classy.

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

👩🏻‍🍳  BackInas Masterclass: Backen lernen

Jetzt kostenlos zu deinem 5-teiligen Kurs anmelden: Grundrezepte, die du können solltest inklusive Videoanleitung und Tipps, wie sie garantiert gelingen.


 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Nutzung wie in der Datenschutzerklärung beschrieben genutzt werden können. Ich kann der Nutzung jederzeit wiedersprechen. 

3 Comments

Post a Comment