Verschlungen (Nutella Zimtknoten)

Immer wieder Sonntags…. gibt es im Hause BackIna besonderes Frühstück! Während wir unter der Woche meist getrennt frühstücken und am Samstag durch Sport oder Einkaufen oft erst mittags etwas essen, ist das gemeinsame Frühstück am Sonntag eine Art Ritual bei uns. Da gibt es oftmals Pfannkuchen, Waffeln oder eben selbstgemachte Brötchen. Kurz: Einfach alles, was man sich unter der Woche aus Zeitgründen nicht gönnt! Diese Zimtknoten mit Nutella sind keine Ausnahme: Das fluffige Hefegebäck ist mit Zimt und Nutella gefüllt und richtig lecker 🙂 

Vielleicht kennt ihr Zimtknoten ja schon aus einigen anderen Blogs: Ursprünglich ist das eine etwas vereinfachte Abwandlung der schwedischen Zimtschnecken. Dank einer aromatischen Zimtfüllung braucht man gar keinen Belag drauf, sondern kann das Hefegebäck einfach so zum Frühstück oder zum Kaffee genießen. Meine Variante unterscheidet sich in zwei Punkten vom Klassiker:

  1. Durch die Übernacht-Gare kann man den Hefeteig schon am Vorabend zubereiten. Dadurch spart ihr euch Stress – und der Teig wird noch zarter. Für mich perfekt, um entspannt in den Sonntag zu starten!
  2. Da Herr BackIna ein so großer Nutella-Fan ist, habe ich die Zimtknoten zur Hälfte mit dem Haselnussaufstrich gefüllt. So ist jeder einzelne Knoten mit Schoko UND Zimt gefüllt – eine ganz neue, sehr leckere Geschmacksrichtung. Wenn ihr mögt, könnt ihr natürlich auch Zimt ODER Nutella verwenden. Dann bitte die betreffende Füllung verdoppeln.

Mein Rezept ergibt insgesamt 10 Hefeteilchen. Das klingt natürlich erst einmal viel, aber für einen Brunch oder ein gemeinsames Kaffeetrinken ist das genau die richtige Menge. Falls ihr nicht alles esst, könnt ihr die Zimtknoten gut einfrieren. Einfach noch am Tag des Backens in die Tiefkühltruhe geben und dann auf der Heizung oder im Ofen bei 50° wieder auftauen lassen. So schmecken die Nutella Zimtknoten dann fast wieder wie frisch. Lasst die Hefeteilchen aber besser nicht über Nacht draußen stehen, denn so werden sie schnell altbacken! Das liegt an der großen Oberfläche des Gebäcks – dadurch trocknet es schneller aus. Also besser einfrieren oder direkt wegnaschen 🙂

Wie gewohnt, kommt auch dieses Gebäck mit wenig Hefe aus – also perfekt für alle, die „hefelastiges“ Gebäck nicht so mögen! Wären diese Nutella Hefeknoten nicht etwas für den Osterbrunch? Was meint ihr?

Nutella Zimtknoten (ca. 10 Stück)

Für den Hefeteig

  • 1 TL Trockenhefe (oder 10 g Frischhefe*)
  • 300 g Mehl (Weizen Type 550 oder Dinkel 630)
  • 3 EL Zucker
  • 175 ml Milch (Lauwarm)
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)

Für die Füllung

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 4 – 5 EL EL Nutella
  • 1 Ei zum Bestreichen
  1. Mische das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker sowie 1/2 TL Salz. Gib die warme Milch, die Butter und das Ei hinzu und knete alles in der Küchenmaschine ca. 10 Minuten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Decke diesen gut mit Folie ab und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank gehen. Alternativ kannst du ihn auch an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen – dann wird er allerdings nicht ganz so fein.
  3. Sobald der Teig gegangen ist, rollst du ihn auf ein Quadrat von ca. 20 x 30 cm aus. Halbiere die 30 cm lange Seite gedanklich und bestreiche eine Hälfte dieser mit dem Nutella. Auf die andere Hälfte verteilst du die Butter und den mit dem Zimt vermischten Zucker.
  4. Falte jetzt das Rechteck wie ein Briefkuvert: Klappe von der 30 cm langen Seite ca. 1/3 nach innen und falte dann 1/3 von der anderen Seite darüber. So solltest du ein ca. 10 x 20 cm großes Rechteck erhalten.
  5. Dieses schneidest du jetzt in 10 cm lange  und 2 cm breite Streifen (also parallel zur 10 cm langen Seite). So entstehen ca. 10 Streifen.
  6. Diese verdrehst du jeweils ineinander wie eine Kordel und formst daraus einen Kreis, den du mit einem Knoten schließt. Lasse die Zimtknoten jetzt noch einmal abgedeckt ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen.
  7. Heize den Ofen dann auf 175°C vor. Verquirle dein Ei und bestreiche die Nutella Zimtknoten damit, damit sie später schön glänzen.
  8. Backe die Zimtknoten ca. 15 – 20 Minuten, bis sie goldbraun sind.
  9. Fertig ist ein leckeres Frühstücks- oder Kaffeegebäck!

*) Wenn du Frischhefe verwendest, löse diese zuerst mit dem Zucker in der warmen Milch auf und lasse die Mischung 10 Minuten stehen, bis sich Bläschen bilden. Fahre dann wie oben beschrieben fort.

Summary
recipe image
Recipe Name
Nutella Zimtknoten
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.