Gewissensentscheidung: Protein Schoko Muffins mit Bohnen

Wie versprochen gibt es heute Teil 2 der März-Gewissensentscheidung und heute zeige ich euch eine Alternative zu den super saftigen Coffeehouse-Schokomuffins, die es Anfang der Woche gab: Denn diese Protein Schoko Muffins sind nicht weniger lecker! Dabei enthalten diese keinen Zucker und eine große Portion Protein. Welche Zutaten sorgen dann für den hohen Proteingehalt? Nun, es verstecken sich Bohnen (wie schon in den Protein-Brownies) im Teig!

Ich empfehle euch Kidneybohnen zu nutzen, habe es aber auch schon mit weißen Bohnen probiert – und was soll ich sagen, es macht kaum einen Unterschied. Ihr könnt also einfach die Bohnen nehmen, die ihr gerade zu Hause habt. Wichtig ist nur, dass ihr einen guten Standmixer nutzt – denn die Bohnen und auch die enthaltenen Haferflocken müssen sehr gut gemixt sein, damit im Teig keine Stückchen mehr zu finden sind! Ich nutze hier immer meinen Blender von Kitchen Aid* . Wenn der Teig sehr gut gemixt ist, bekommt ihr eine auch schon roh sehr leckere schokoladige Grundmasse für diese „gesunden“ Schokomuffins.

In Mini-Muffinförmchen gebacken und frisch eingefroren (oder gleich verzehrt) habt ihr so immer schnell einen schlanken Snack parat. Übrigens: Die Mini-Muffins eignen sich auch gut als Ergänzung für die Lunchbox auf der Arbeit oder in der Schule. Am besten, ihr bereitet gleich eine größere Menge zu und taut sie bei Bedarf auf  – zum Einfrieren eignet sich diese Mischung hervorragend, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen 🙂

Damit ihr eine ungefähre Vorstellung von den Nährwerten dieser Schoko Protein Muffins erhaltet, habe ich für euch mal die Nährwerte ausgerechnet: Ein Muffin enthält dabei 65 kcal, ca. 6 g Kohlehydrate und 3,5 g Protein. Hört sich doch gar nicht schlecht an, oder? Hier kommt also das Rezept für einen kleinen zuckerfreien und proteinreichen Snack 🙂 Lasst mich gerne wissen, wenn ihr die Muffins ausprobiert habt!

Protein Schoko Muffins ohne Zucker (ca. 24 – 26 kleine Muffins)

  • 1 Dose Kidneybohnen (400 g)
  • 3 Eier
  • 125 g Magerquark oder Skyr
  • 75 ml Ahornsirup
  • 50 ml Milch
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • nach Wunsch Flavdrops oder Süßstoff (ich habe 4 Tropfen Karamellaroma genommen)
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Haferflocken
  • 60 g Kakaopulver
  • 2 EL Dinkelmehl
  • 75 g dunkle Schokolade (gehackt)
  • einige backfeste Schoko-Drops (etwa 30 g)
  1. Gieße die Kidneybohnen ab und lasse diese gut abtropfen. Gib diese mit Eiern, Magerquark, Ahornsirup, Milch, Vanille-Extrakt und auf Wunsch den Flavdrops in den Mixer und püriere alles gut durch.
  2. Nun gibst du Backpulver, Haferflocken, Kakao und Mehl hinzu und mixt noch einmal kräftig, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Hebe unter den Teig die gehackte Schokolade und verteile die Mischung auf ein Mini-Muffinblech. Verteile noch die Schoko-Drops auf die Oberfläche der Mini-Proteinmuffins.
  4. Backe die Schoko Muffins mit Bohnen bei 180°C (Ober-Unterhitze) etwa 18 – 20 Minuten und lasse sie abkühlen.
  5. Fertig ist ein proteinreicher, kalorienarmer Schoko Snack ohne schlechtes Gewissen!

Diese Produkte habe ich für das heutige Rezept verwendet*

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn du darüber etwas einkaufst. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment