Gold- und Silbertorte

Zu Ostern haben wir mal wieder das handgeschriebene Backbuch meiner Oma (und einen riesigen Stapel alter Fotos) durchgesehen. Da ist mir ein Rezept ins Auge gesprungen, das ich noch nie bei ihr gegessen geschweige denn selbst gebacken habe: Gold- und Silbertorte heißt das gute Stück. Dieses Rezept gab es wohl einerseits als Rührkuchen (eine Art Marmorkuchen, dazu

Anzeige: Geburtstagskuchen mit Sprinkles von Baking Time Club

 (enthält Werbung für Baking Time Club) Manchmal mag ich eine kleine Herausforderung in der Küche. Vor allem bei Geburtstagskuchen kann ich mich so richtig austoben (siehe zum Beispiel die Grill-Torte oder der Drip Cake). Was ich in letzter Zeit immer häufiger auf Pinterest und Co gesehen habe, waren Sprinkle Torten: Also Torten, die ganz oder teilweise mit bunten


Torte oder Eiscreme? (Ice Cream Cone Dripping Cake)

Vorneweg eine „private“ Ankündung: Ihr habt sicher bemerkt, dass hier in letzter Zeit seltener Beiträge erscheinen. Das ist keine böse Absicht, sondern dem „Leben 1.0“ geschuldet. Denn zum einen habe ich mich gerade selbstständig gemacht (wer möchte, kann hier mehr erfahren) – zum anderen muss ich mich nächster Woche einer unerwarteten Operation unterziehen. Insofern versuche

Süßer Geburtstag (Oreo Torte frei nach Linda Lomelino)

Das Schöne am Winterurlaub war: Endlich konnte ich all die Kochbücher ausprobieren, die ich während des Jahres gekauft und erstmal im Schrank vergessen habe 😉 Deshalb habe ich diese Woche erneut zwei Rezensionen für euch (nach dieser und dieser in der letzten Woche)… Heute geht es um ein Buch, das von vielen meiner Blogger-Kollegen beim Erscheinen

Prunkvoll ins neue Jahr (Silvestertorte: Schoko Naked Cake mit Bier)*

Na habt ihr Weihnachten gut überstanden? Nach Weihnachten steht bereits ein Tag vor der Tür, den ich besonders mag: Silvester! Der Übergang vom alten Jahr ins neue hat für mich etwas magisches… Vor allem aber liebe ich die Partys, die an Silvester stattfinden! In diesem Jahr geben wir erstmals selbst eine und das Motto lautet


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm… (Himbeer Cappuccino Schnitten)

Heute will ich euch kein Rezept von mir selbst zeigen, sondern eines von meiner Mama. Wie ich euch schon erzählt habe, habe ich meine Back-Künste hauptsächlich von ihr erlernt. Zu meinem Geburtstag hat sie mir eine Eigenkreation gebacken, die ich euch hier mit ihrer Erlaubnis unbedingt zeigen wollte: Die Himbeer Cappuccino Schnitten sind einfach sündhaft

Geschenke! (Geschenk-Torte mit Buttercreme und Aprikose)

Mal ehrlich: Wie viele erwachsene Frauen haben schon einmal eine Geburtstags-Torte gebacken bekommen? Wohl nur wenige, denn die meisten müssen an ihrem Ehrentag selbst in der Küche stehen, um die lieben Gäste mit Kuchen zu verwöhnen… Die besondere Geburtstags-Torte, die ich euch heute zeigen will, bildet die Ausnahme von dieser Regel: Denn sie war ein Geschenk für Herrn Backinas

Happy Birthday! (Zweistöckige Limoncello-Torte)

Heute möchte ich euch mein Großprojekt der letzten Woche zeigen: Und zwar gab es am Samstag Abend eine zweistöckige Geburtstagstorte in schwarz-weiß für eine Freundin! Leider sind die Fotos diesmal nicht wirklich schön, da sie „schnell schnell“ entstanden sind, bevor die Torte auf die Feier ging. Wieso denn eine so aufwendige Torte, mögt ihr euch


Frecher Hase (Rüblikuchen-Motivtorte zu Ostern)

Achtung: Wenn du wissen willst, wie man den „Hasen von hinten“ aus Fondant formt, dann schau bitte hier vorbei: Hasenhintern Tutorial 🙂 In diesem Artikel geht es vor allem um das Torten-Rezept, nicht die Dekoration.  Manchmal kommt ja alles anders als man denkt…. Da wollte ich diese Woche schon mal den Kuchen für den Osterkaffee

Köstlich & Konsorten Frankens-Foodblogger
Stylebook BlogStars
hashtaglove