Grün, Grün, Grün sind alle meine Farben (Zucchinikuchen)

Zucchini fand ich als Kind immer suspekt. Muss wohl in der Familie liegen, denn obwohl meine Großeltern schon seit Jahrzehnten Zucchini im Garten anbauen, ist mein Opa ein strikter „Zucchiniverweigerer“ (wie übrigens auch Herr BackIna). Allerdings habe ich meine Meinung über das grüne Gemüse irgendwann geändert – und zwar durch den Zucchinikuchen, den ich euch heute zeigen möchte!

Geraspelte Zucchini im Teig macht den Kuchen wunderbar saftig und hat dabei keinen Eigengeschmack. Insofern werden auch Zucchini-Hasser das Gemüse in dieser Form akzeptieren 🙂 Das Rezept, das auch mich vom Zucchini überzeugt hat, stammt (wie schon der Zebrakuchen) aus dem Zwergenstübchen Backbuch. Auch wenn die Bücher schon in den 1980er / 1990er Jahren erschienen sind, sind die Rezepte darin wirklich zeitlos und falls ihr noch kein solches Buch habt, kann ich es nur empfehlen! Ich verlinke euch unten die von mir genutzten Ausgaben. Vor allem das violette Buch „Zwergenstübchen Bäckerei“ nutzen wir oft und gerne – auch heute noch!

Zurück zum Zucchinikuchen: Ich habe das Originalrezept nur wenig verändert. Namentlich habe ich den Zuckeranteil etwas gesenkt und noch einen Esslöffel Kakao hinzugegeben. Der Teig schmeckt dadurch nicht schokoladig, sondern nur intensiver. Wenn ihr näher am Orginialrezept aus dem Zwergenstübchen-Backbuch sein möchtet, lasst den Kakao weg und nehmt 200 – 250 g Zucker.

Dieser Zucchinikuchen schmeckt eher wie ein sehr saftiger Nusskuchen durch die geriebenen Haselnüsse im Teig. Mit einer dicken Schicht Schokoglasur wird dadurch ein toller Blechkuchen für Familienfeiern oder zum Nachmittagskaffee. Trotz der eher „einfachen“ Zubereitung muss sich dieser Kuchenklassiker nicht hinter aufwändigen Torten verstecken! Im Gegenteil: Ich greife sogar lieber zu einem Stück davon als zu einer schweren Torte 🙂

Ich kann euch nur empfehlen: Backt diesen Klassiker nach, so lange frische Zucchini am Markt sind – damit überzeugt ihr sicherlich auch „Zucchini-Hasser“ 🙂

Diese Produkte habe ich für das heutige Rezept verwendet*

*Die Amazon Produktlinks sind sog. Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten!

Zucchinikuchen aus dem Zwergenstübchen BackBuch
(Ergibt eine Fettpfanne á 24 x 20 cm – für ein ganzes Blech die Menge verdoppeln!)

  • 2 Eier
  • 175 g Zucker
  • 110 g gemahlene Haselnüsse
  • 125 ml Öl
  • 225 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 EL Kakao
  • 225 g geraspelte Zucchini
  • Schokoglasur und Deko nach Belieben
  1. Heize den Backofen auf 200° C Ober-Unterhitze vor.
  2. Rühre für den Teig zuerst die Eier mit dem Zucker sowie einer Prise Salz cremig.
  3. Dazu gibst du die Nüsse sowie das Öl und rührst weiter, damit die Masse cremig bleibt.
  4. Mische Backpulver, Natron, Zimt, Kakao und Mehl.
  5. Zuletzt hebst du die Mehlmischung im Wechsel mit dem geraspelten Zucchini unter den Teig.
  6. Nun streichst du den Teig für den Zucchinikuchen ins Blech und bäckst den Zucchinikuchen ca. 30 – 35 Minuten (Stäbchenprobe machen).
  7. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kannst du ihn mit der Schokoglasur überziehen und nach Wunsch verzieren.

Summary
recipe image
Recipe Name
Zucchinikuchen mit Nüssen
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.