Zimt, Zimt, Zimt (Weiche Amerikanische Zimtschnecken)

Zimt, Zimt, Zimt (Weiche Amerikanische Zimtschnecken)

Mögt ihr Zimt? Es gibt ja durchaus Leute, die Zimt nur mit Weihnachten assoziieren und das Gewürz im Sommer kaum verwenden. Zu denen gehöre ich nicht! Die Wärme und leichte Schärfe von Zimt finde ich rund ums Jahr wunderbar – so auch in diesen amerikanischen Zimtschnecken.

Solche super-weichen und fluffigen Hefe-Schnecken mit Zimt-Füllung gehen tatsächlich immer, oder? Besonders gut natürlich als schnelles Frühstück oder zum genussvollen Kaffee am Nachmittag. Dieses Rezept ist auf die amerikanische Art gemacht, nicht auf die schwedische. Das heißt, die Schnecken sind besonders fluffig, weich und auch leicht klebrig – das kommt hauptsächlich durch die aromatische Vanille-Glasur, aber auch durch die recht buttrige Füllung.

Fluffig und weich: Amerikanische Zimtschnecken

Das Rezept ist mal wieder als schnelle Reste-Verwertung entstanden, denn neulich hatten wir noch etwas Hefe im Kühlschrank. Fast zu schade zum Wegwerfen, deshalb habe ich nach einem schnellen und einfachen Rezept für Zimtschnecken gesucht. Denn eine süße Kleinigkeit zwischendurch zum Mitnehmen ist im Arbeitsalltag manchmal bei uns sehr willkommen 🙂 Und tatsächlich: Diese Zimtschnecken sind ideal zum Mitnehmen, so saftig und fluffig und vor allem: zimtig! Da fällt der Alltag gleich leichter 😉

Insider-Tipp: In einige der Schnecken habe ich noch Schoko-Stückchen in die Füllung gegeben. Ein Traum, sage ich euch!

Perfekt als Snack oder zum Frühstück: Weiche, amerikanische Zimtschnecken

Schnelle Zimtschnecken (weich, amerikanische Art) – ca. 24 Stück

Für die Zimtschnecken

  • 200 ml Milch
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 60 ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblume oder Raps)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 2 kleine Eier
  • 600 g – 700 g Mehl (Type 550 oder Dinkelmehl Type 630)

Für die Füllung

  • 100 g Butter
  • 3 EL brauner Zucker
  • 3 EL heller Vanillezucker
  • 1 – 1,5 EL Zimt

Für die Glasur

  • ca. 150 g Puderzucker
  • ca. 4 EL Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  1. Bereite zunächst den Hefeteig vor, indem du das Wasser und die Milch leicht erwärmst und den Zucker sowie den Honig dazugibst. Nun bröselst du die Hefe hinein und rührst, bis sich diese aufgelöst hat. Lasse die Hefe-Milch-Mischung abgedeckt ca. 10 Minuten stehen, bis sich Schaum bildet – nun ist die Hefe aktiv.
  2. Mische derweil das Mehl (zunächst 600 g) mit dem Salz und forme drei Mulden darin. In eine kommt das Öl, in die nächste die Eier und in die letzte die Milch-Hefe-Mischung. Knete alles zu einem glatten, ganz leicht klebrigen Teig. Wenn er dir zu klebrig vorkommt, gib noch etwas Mehl hinzu.
  3. Lasse den Hefeteig nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen. Danach sollte sich sein Volumen verdoppelt haben.
  4. In der Zwischenzeit kannst du die Butter schmelzen und die beiden Zuckersorten für die Füllung mit dem Zimt vermischen.
  5. Sobald der Teig gegangen ist, rollst du diesen portionsweise auf einem geölten (!) Backpapier aus. Bestreiche die Oberseite großzügig mit Butter und bestreue sie mit der Zucker-Zimt-Mischung. Rolle dann den Teig von der breiten Seite her locker auf, sodass Schnecken entstehen. Schneide diese in ca. 5 cm lange Stücke und setze diese nebeneinander auf ein Backblech. Lasse etwas Platz zwischen den einzelnen Schnecken, denn diese gehen noch auf.
  6. Lasse die Zimtschnecken abgedeckt noch einmal ca. 15 – 30 Minuten gehen. Erneut sollte sich das Volumen des Hefeteigs sichtbar vergrößern.
  7. Heize nun den Backofen auf 160 Grad (Ober-Unterhitze) vor und stelle ein kleines Schälchen mit Wasser in den Ofen. So werden die Zimtschnecken später noch softer.
  8. Backe die Zimtschnecken nun etwa 15 – 20 Minuten (abhängig von der Größe) und mische derweil die Zutaten für den Guss zu einer dicklichen Glasur zusammen (evtl etwas mehr Milch oder Puderzucker verwenden, wenn die Konsistenz dir nicht richtig erscheint).
  9. Lasse die Zimtschnecken leicht abkühlen und glasiere sie.
  10. Am besten schmecken diese weichen amerikanischen Zimtschnecken zum Frühstück oder zum Kaffee! Einfach lecker!

Das Rezept habe ich von eazy peazy mealz adaptiert.

Fluffige, weiche amerikanische Zimtschnecken sind nicht schwer zu machen. Ich zeige dir ein schnelles Rezept für Zimtschnecken mit Vanille-Glasur | BackIna.de

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment