Das fränkische Kochbuch: Fränkische Lieblingsrezepte

Es war immer schon ein Traum von uns, eines Tages ein Kochbuch mit unseren Rezepten zu veröffentlichen. Dass es dann doch so schnell so weit ist, hätten wir nicht gedacht! Am 12. April erscheint unser erstes Kochbuch „Fränkische Lieblingsrezepte“ im J. Berg Verlag. Hier bekommt ihr einen Einblick in den Inhalt und mehr Infos zur Geschichte hinter dem Buch.

Insgesamt haben wir 80 Rezepte für euch, die nach Jahreszeiten unterteilt sind: Denn die Nutzung saisonaler Zutaten spielt eine große Rolle in der regionalen Küche. Das spiegelt sich auch in unserem Kochbuch wider. Innerhalb der einzelnen Jahreszeiten sind süße und herzhafte Gerichte bunt gemischt.Das Kochbuch „Fränkische Lieblingsrezepte“ bekommst du als gebundene Ausgabe im Einzelhandel oder auf bekannten Onlineplattformen wie amazon.com, Thalia, Weltbild oder direkt im J-Berg Onlineshop.

Einige ausgewählte Rezepte findest du bereits hier auf dem Blog, diese habe ich für dich verlinkt.

Jetzt bei amazon bestellen


Unter anderem erwarten dich folgende Rezepte:

Frühling

  • Bayreuther Eierring
  • Knieküchla
  • Fränkischer Sauerbraten
  • Saibling mit Weinschaumsauce
  • Spargelsalat mal anders

Sommer

  • Biergartengerichte z.B. Ziebalaskees, Forellencreme
  • Steckerlfisch
  • Schäuferla
  • Kirschmichel
  • Bohnapfiffa

Herbst

Winter

  • Ganz viele Plätzchenrezepte! z.B. Nougatstangen, Terrassen, Magenbrot…
  • Früchtebrot
  • Entenbrust
  • Reh-Ragout
  • verschiedene Kloßrezepte

Wie ist unser fränkisches Kochbuch entstanden?

Vor einigen Jahren habe ich das handgeschriebene Rezeptbuch meiner Urgroßmutter (angefangen im Jahr 1919) wiederentdeckt. Da so viele Rezepte in diesem Buch fast schon in Vergessenheit geraten sind (z.B. Bauchstecherla, Gold und Silber Torte, Hefepfannkuchen, Prinzregentenschnitten), hatte ich schnell die Idee, daraus ein Kochbuch zu machen. Nachdem eine Bekannte die Notizen aus dem altdeutschen digitalisiert hatte, dauerte es aber noch rund 2 Jahre, bis sich durch Zufall der Kontakt zum J. Berg Verlag ergab. Da uns auch von Felix Großmüttern viele solcher erinnernswerte Rezepte in die Hände gefallen sind, haben wir uns letztlich entschieden, unser ganz eigenes Buch aus diesen Familienrezepten zu machen: Inspiriert von der klassisch fränkischen Küche, aber teilweise modernisiert oder ganz neu interpretiert (z.B. gibt es Wild-Burger statt Wild-Braten oder einen Naked Cake statt einer klassischen Torte). Wir legen uns auch bewusst nicht auf eine fränkische Region fest, sondern zeigen unsere ganz eigene Sicht auf die fränkische Küche. Da steht also der unterfränkische Kochkäse neben der mittelfränkischen Forellencreme und dem oberfränkischen Ziebalaskees.

Wie haben wir „Fränkische Lieblingsrezepte“ produziert?

Das erste Konzept für das Buch haben wir im Februar 2018 erstellt und im Juni 2018 haben wir die Produktion mit den Bildern für den Frühling gestartet. Im September war bei uns für 2 Wochen Weihnachten, denn da sind alle Weihnachtsbilder entstanden 🙂 Mit den letzten Herbst-Bildern haben wir die Produktion Anfang November abgeschlossen. Danach ging es an die Auswahl des Covers, für das neben dem Schäuferle auch Sauere Zipfel, der Wild-Burger und ein Pilz-Omelett in der engeren Wahl waren. Die Texte hat Ina Anfang Januar 2019 fertiggestellt, bevor es dann ins Layout und die finalen Korrekturrunden ging. Seit Mitte März ist das Buch fertig und im Druck. Ihr seht also – so ein Buch braucht einiges an Zeit! Für uns hat sich der Aufwand auf jeden Fall gelohnt, auch wenn wir über fast drei Monate beinahe täglich gekocht, gebacken und geshootet haben 😉

Für wen eignet sich „Fränkische Lieblingsrezepte“?

Wer eine vollständige Sammlung der traditionellen fränkischen Gerichte sucht, der wird bei unserem Buch leider nicht fündig 😉 Wer aber einen ersten Einblick in die fränkische Küche bekommen will und gerne in der Küche experimentiert, der ist mit diesem Kochbuch richtig! Wir richten uns bewusst an Menschen, die die fränkische Hausmannskost noch nicht „aus dem Eff-Eff“ beherrschen oder einfach mal sehen wollen, wie man in Franken so kocht. Uns ist wichtig, dass für jedes Niveau Gerichte dabei sind. Das heißt, Kochanfänger können genauso gut die Rezepte nachmachen wie erfahrene Hobbyköche. Größtenteils verzichten wir dabei auf Fertigprodukte – die einzige Ausnahme bildet  Puddingpulver, das wir in Buttercreme benutzen. Kurz: Wir wollen mit dem Buch zeigen, dass regionale Küche nicht langweilig sein muss – und dass fränkisch nicht immer nur Bratwurst bedeutet 😉

Jetzt bei amazon bestellen