Lecker für jeden Tag: Cookie Dough Eis

Nachdem ich euch am Donnerstag schon das Cookie Sandwich a la „Wich“ gezeigt habe, gibt es heute wie versprochen das passende Eis dazu! Nun haben wir leider keine Eismaschine, da unser Gefrierfach zu klein ist, um einen solchen Topf einzufrieren. Und für ein Modell mit Kompressor machen wir entschieden zu wenig Eis… Deshalb musste ein Rezept für Cookie Dough Eis her, das komplett ohne Eismaschine auskommt.

Auf vielen Blogs habe ich schon Eis ohne Eismaschine auf Basis von gezuckerter Kondensmilch und Sahne gesehen. Diese Mischung bleibt auch ohne Eismaschine cremig, da zum einen die beiden Zutaten sowohl einen hohen Fettgehalt als auch viel Zucker haben. Beides Zutaten, die ein Eis cremig halten. Allerdings nichts für schwache (Kalorien-)Nerven! Das habe ich getestet und ehrlich gesagt finde ich es ein wenig ZU süß. Zwar ist auch das Original Ben & Jerry’s Cookie Dough sehr süß, aber doch nicht ganz so. Deshalb kommt noch etwas griechischer Joghurt in mein Rezept – der hat zwar auch einen recht hohen Fettgehalt, mildert aber die Süße etwas ab. Die Konsistenz bleibt jedoch beinahe gleich.

Noch ein Wort zum Cookie Dough: Da dieser hier zum ungebackenen Essen gedacht ist, kann man sich Zutaten wie Backpulver oder Natron darin sparen. Rohe Eier ebenfalls, da diese eine zu hohe Salmonellen-Gefahr bergen. Eine Gewissensentscheidung ist das Mehl: Manche „rösten“ es bevor es in den essbaren Teig kommt, damit auch darin eventuelle Keime getötet werden. Ich persönlich sehe das nicht so eng (da der Cookie Dough ja im Eis gefroren wird) und verzichte auf das Rösten. Wer es machen möchte, kann es aber gerne tun!

Blogger-Aktion „Es ist Zeit für Eis!“ von Lecker für jeden Tag

Das Cookie Dough Eis serviere ich zur Foodblogparty von „Lecker für jeden Tag“, die heute unter dem Motto „Es ist Zeit für Eis!“ stattfindet. Schaut doch mal bei meinem Blogger-KollegInnen vorbei, was es noch so leckeres gibt – denn Eis kann man nie genug haben 🙂 Dabei sind folgende BloggerInnen:

Cookie Dough Eis ohne Eismaschine (800 ml)

Für die Eis-Grundmasse

  • 2 Becher Sahne (400 g)
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (414 ml)
  • 1 Becher griechischer Joghurt (150 g)
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1/4 TL Salz
  • ca. 50 g Chocolate Chips oder gehackte Schokolade

Für den Cookie-Dough

  • 75 g Butter (geschmolzen)
  • 60 g Mehl (nach Wunsch vorher 10 Minuten bei 150 Grad geröstet, um Bakterien zu töten)
  • 60 g braunen Zucker (fein)
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Handvoll Mini Chocolate Chips oder gehackte Schokolade
  1. Knete zuerst alle Zutaten für den Cookie Dough zusammen und stelle diesen kalt.
  2. Schlage jetzt die Sahne steif.
  3. Mische Vanille-Extrakt und Salz mit der Kondensmilch und dem Griechischen Joghurt.
  4. Hebe die Sahne vorsichtig unter die Kondensmilch-Mischung. Es entsteht eine sehr flüssige, leicht schaumige Masse.
  5. Diese gießt du in eine flache Form (z.B. eine Kuchen-Form oder eine große Tupperschüssel) und lässt sie etwa eine halbe Stunde bis Stunde anfrieren.
  6. Nach der halben Stunde sollte die Masse deutlich fester, aber noch nicht gefroren sein. Nun verteilst du die Chocolate Chips sowie den Cookie Dough im Eis und rührst die Masse kräftig durch. Dekoriere die Oberfläche der Eiscreme mit Cookie Dough und Schoko-Stückchen.
  7. Lasse das Cookie Dough Eis ca. 4 – 6 Stunden im Gefrierfach, bis es fest ist.
  8. Fertig ist ein cremiges Cookie Dough Eis ohne Eismaschine!

Summary
recipe image
Recipe Name
Cookie Dough Eiscreme
Author Name
Published On
Preparation Time
Total Time

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

7 Comments

  • Stephie

    3. Juni 2018 at 8:18 Antworten

    Hallo Ina,
    Dein Eis sieht perfekt aus ! 10 Mal besser als jedes Gekaufte. Die Zutaten haben es zwar „in sich“ aber Eis ist nun mal was für die Seele und die braucht manchmal halt richtig was.
    Wir haben eine Eismaschine mit Kompressor-nutzen sie aber eindeutig auch viel zu wenig. Von daher finde ich Rezepte ohne Maschine genial.
    Dir einen tollen Sonntag,
    lieben Gruß
    Stephie

  • Tina von Küchenmomente

    3. Juni 2018 at 13:50 Antworten

    Hallo Ina,
    wow mit der Eis-Kreation triffst du bei mir ja genau ins Schwarze! Das wird probiert – garantiert und zwar ganz bald 🙂 .

    Liebe Grüße

    Tina

  • Frances

    4. Juni 2018 at 11:57 Antworten

    Ohlala Ina! Was für eine Kombi! Ich liebe Cookie Dough Eis und die Idee mit dem Joghurt setzt definitiv noch einen obendrauf 😉 Das Rezept wird gleich gemerkt und sicherlich diesen Sommer ausprobiert. LG Frances

  • FaBa-Familie aus Bamberg

    4. Juni 2018 at 14:21 Antworten

    Liebe Ina,
    dein Eis sieht verdammt lecker aus und wird auf jeden Fall nachgemacht werden von uns.
    Wir lieben solche Eiscreme, haben sie aber noch nie selbst gemacht.
    Liebe Grüße Marie

  • Ronald Bayer

    4. Juni 2018 at 14:31 Antworten

    Hallo Ina,
    Dein Eis sieht sehr lecker aus auf den tollen Fotos.
    Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Ronald

  • Ich liebe liebe liebe Cookie Dough und dein Eis sieht einfach nur super aus! Das probiere ich aus!

    Liebe Grüße
    Jessi

  • Ina Apple

    5. Juni 2018 at 10:18 Antworten

    OMG! Du hast mich vor dem finanziellen Ruin bewahrt!!! Ich liebe nämlich das Cookie Dough Eis eines eher ziemlich teuren Eisherstellers und vernichte da auch extrem viel in so einem Sommer (oder auch Winter beim Netflixen). Danke, danke, danke! Wird ausprobiert – kann nur genial sein!
    Liebe Grüße, Ina

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.