Mann, oh Mann… (Fränkische Bier-Cupcakes)

Mann, Mann, Mann, die letzten Wochen waren bei mir durch einige Veränderungen geprägt. Diesmal zum Glück positiver Natur 🙂 Das heißt, es gab einiges zu feiern.
Unter anderem auch einen neuen Job (und ein etwas schlichteres Blog-Layout). Da gebe ich natürlich einen aus – nein, kein Bierchen, sondern einen Kuchen!
Wobei – da kommt mir ein Gedanke: Wieso nicht doch ein Bierchen ausgeben? Kuchen mit Guiness geistert ohnehin schon seit längerem durch viele Blogs.
Damit es für die Kollegen handlicher zu essen ist, habe ich Bier-Cupcakes entworfen.

 

Guiness kommt mir aber nicht in meine Cupcakes: Eine echte Fränkin kann natürlich nicht mit irischem Bier backen! Stattdessen habe ich ein leckeres dunkles Bier einer kleinen, handwerksorientierten Brauerei verwendet – von Mann’s Bräu aus Bayreuth. Insofern sind daraus fränkische Bier-Cupcakes entstanden.
Als ich einem koch-begeisterten Bekannten am Wochenende von dem Plan erzählt habe, war der eher skeptisch, dass man die bittere Note des Bieres zu sehr herausschmeckt. Deshalb habe ich auch einen Versuch mit Karamalz für die alkoholfreie Variante gestartet. Und was soll ich sagen: Schmeckt ebenfalls lecker, aber sehr süß – für meinen Geschmack fast zu süß…
Das Bier bringt eine echt leckere malzige und nur ganz leicht bittere Note in den Teig. Wer es aber lieber etwas süßer mag, der darf gerne die Karamalz-Variante versuchen!

Fränkische Bier-Cupcakes

Zutaten für ca. 15 Stück:

für den Teig:
150 g weiche Butter
100 g braunen Zucker
50 g Zuckerrüben-Sirup
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
140 g Zartbitter-Schokolade (= ein übriger Osterhase ;-))
180 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
150 ml dunkles (fränkisches) Bier – oder Karamalz
für das Topping: 
400 g Frischkäse (Doppelrahm)
125 g Nougat
50 g Puderzucker
50 g Kakao
2 EL Sahnesteif
1. Die Zartbitterschokolade schmelzen und leicht abkühlen lassen. Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Sirup cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren und weiterschlagen. Zartbitterschokolade langsam einrühren.
2. Mehl, Kakao, Backpulver und Mandeln mischen. Die Mehlmischung unter die Schoko-Masse heben. Zum Schluss das Bier (oder Karamalz) einrühren. Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 175°C (Ober-Unterhitze) im heißen Ofen ca. 15 – 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
3. Für das Topping das Nougat schmelzen und leicht abkühlen lassen. Den Frischkäse mit Puderzucker cremig rühren, langsam Nougat, Kakao und Sahnesteif unterrühren und kräftig aufschlagen, bis die Masse spritzfest ist.
4. Das Topping auf die Muffins aufbringen und einige Stunden kühl stellen.
5. Prost!

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

4 Comments

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.