Mit Umdrehungen (Selbstgemachte Rumkugeln auf Schoko-Basis)

Mit Umdrehungen (Selbstgemachte Rumkugeln auf Schoko-Basis)

Na, habt ihr Weihnachten gut überstanden? Bei uns waren die Weihnachtstage super, aber sehr schnell vorbei. Wir haben gemeinsam geschlemmt (aber nicht übertrieben!), gute Gespräche geführt und den sehr unterhaltsamen Geschichten unserer Großeltern aus der „guten alten Zeit“ gelauscht. Ich finde das immer super wichtig, denn wir sollten dieses Wissen um unsere Herkunft unbedingt bewahren. Deshalb gibt es heute auch nochmal ein “Traditionsrezept“ für euch 😉 Nämlich Rumkugeln.

Rumtrüffel selber machen ist nicht schwer - ich zeige dir, wie du diese schnell zubereitest

Diese habe ich ja bereits vor ein paar Jahren als Variante aus Kuchenteig hier geteilt. Heute gibt es die zweite Rumkugel-Sorte, die bei uns meistens Weihnachten mit auf dem Plätzchenteller liegt: Das sind pralinenartige Rumkugeln auf Schoko-Basis. Meine Mutter hat das Rezept mal von einem Kollegen bekommen und wir haben es leicht abgewandelt. Wirklich lecker und sündhaft, kann ich euch sagen!

Rumkugeln mit Schokolade selber machen ist nicht schwer - ich zeige dir, wie das Geschenk aus der Küche klappt

Natürlich ist Weihnachten vorbei, aber ich kann euch versichern: Solche Kugeln „mit Umdrehungen“ kommen auch bei euerer Silvesterparty super an! Als kleine Süßigkeit nach einem üppigen Raclette oder Fondue geht doch zumindest eine kleine Rumkugel, um die Wartezeit zu überbrücken, oder? Ich habe übrigens den Spiced Rum verwendet, den ich euch hier schon vorgestellt habe (keine bezahlte Werbung, sondern eine Empfehlung von mir). Das gibt nochmal ein besseres Aroma, da der Rum an sich schon viele verschiedene Geschmacksnoten mitbringt.

So, jetzt rede ich nicht mehr lange, ich muss noch meine Koffer packen – denn bei uns geht es diesen Silvester wieder auf Reisen, wie schon in den vergangenen Jahren. Euch eine tolle Silvester-Party – vielleicht sind diese Rumkugeln ja auch mit von der Partie?!

Rumkugeln auf Basis einer Schokoladen Ganache - lecker und cremig

Rumkugeln / Rumpralinen auf Schokoladen-Basis (ca. 24 – 30 Stück)

  • 150 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 50 g Sahne
  • 50 g Butter
  • 40 g Kokosfett
  • 5 EL Rum
  • ca. 300 g Schokostreusel oder -späne zum Wälzen
  1. Hacke die Kuvertüre in feine Stückchen oder Späne.
  2. Erhitze die Sahne mit der Butter und dem Kokosfett, bis alles geschmolzen und kurz vor dem Köcheln ist.
  3. Ziehe den Topf vom Herd und gebe die Schokolade hinzu. Rühre, bis eine glatte Masse entstanden ist. Verfeinere diese mit dem Rum (evtl. 1 – 2 EL mehr nehmen nach Geschmack – Achtung, dann wird die Masse flüssiger und damit ist es schwieriger die Pralinen zu rollen).
  4. Lasse die Masse über Nacht fest werden.
  5. Am nächsten Tag stichst du mit einem Teelöffel Walnussgroße Portionen ab und rollst sie mit der Hand zu Kugeln (am besten Gummihandschuhe dabei tragen, die Schokolade schmilzt leicht).
  6. Wälze die Kugeln dann direkt in den Schokostreuseln oder -spänen. Da die Außenseite der Kugeln durch deine Körperwärme nun leicht angeschmolzen ist, bleiben die Streusel gut haften.
  7. Stelle die Rumkugeln noch einmal kalt, bevor du sie servierst. Einfach lecker!

Du liebst Rumkugeln mit Schokoladen-Basis bzw. Rumpralinen? Dann ist dieses einfache Rezept genau das richtige für dich - edel und schnell zubereitet! Dieses Rezept für Rumtrüffel / Schoko-Rumkugeln ist schnell zubereitet und gleichzeitig toll als Geschenk aus der Küche. Wer freut sich nicht über selbstgemachte Pralinen? | BackIna.de

Details
recipe image
Rezept-Name
Rumkugeln auf Schoko-Basis
Verfasser
Verfasst am
Vorbereitungsdauer
Benötigte Zeit

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.