Geheime Zutat (Whiskey Kuchen)

Manche Backprojekte enden ganz anders als man zu Beginn dachte. So auch dieses hier, das ich euch trotzdem nicht vorenthalten möchte! Denn heute gibt es einen aromatischen Whiskey Kuchen, der sogar Leute überzeugt, die sonst gar keinen Whiskey mögen.

Gestartet bin ich mit einer Flasche Honig Whiskey und der Überlegung, ob dieser wohl gut im Kuchen schmecken würde. Ob das rauchig-herbe Aroma einen Rührteig nicht erst richtig spannend machen würde? Also habe ich mein erprobtes Rezept für Eierlikörkuchen hergenommen und den Whiskey einfach anstelle des Eierlikörs verwendet. Der Teig jedenfalls schmeckte schon mal richtig „boozy“, also sehr alkoholisch und auch etwas herb…. „Nun ja, mal sehen, was da rauskommt“, dachte ich mir.

Beim Backen verwandelt sich der Whiskey-Geruch dann in einen feinen Duft, den man eigentlich gar nicht so richtig zuordnen kann. So wie Eierlikör-Kuchen nicht wirklich nach Eierlikör schmeckt, so schmeckt auch der Whiskey-Kuchen nicht wirklich nach Whiskey. Vielmehr entsteht durch die Zugabe des Getränks ein sehr saftiger Kuchen mit einer feinen Krume und einem ganz leicht herb-vanilligem Geschmack: Woher dieser aber kommt, kann man nicht mehr so recht zuordnen… Durch das Tränken mit etwas mehr Whiskey wird dieser Geschmack noch intensiviert, aber doch nicht zu stark. Insgesamt ein wunderbarer Rührkuchen für eine gemütliche Kaffeerunde!

Deshalb kann ich euch nur ans Herz legen: Testet dieses Rezept unbedingt einmal – wer Eierlikörkuchen mag, dem wird dieser Whiskey Gugelhupf auch schmecken! Und fragt doch euere Kaffeegäste einfach nach der „Geheimzutat“, die das Aroma des Kuchens ausmacht. Wetten, keiner errät diese richtig?

Whiskey Kuchen / Whiskey Gugelhupf

  • 250 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier (Zimmertemperatur)
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 150 ml milder Whiskey (+ 3 – 4 EL zum Tränken)
  1. Heize als erstes den Ofen auf 175° Ober-Unterhitze vor. Streiche deine Gugelhupf-Form gut mit Butter aus und bestäube sie mit Mehl oder Grieß.
  2. Rühre die Butter mit dem Zucker, dem Vanille-Extrakt sowie dem Honig weißcremig, bis sich der komplette Zucker gelöst hat (ca. 5 Minuten).
  3. Als nächstes rührst du die Eier einzeln gut unter (je Ei etwa 30 Sekunden).
  4. Mische das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke und rühre es im Wechsel mit dem Whiskey unter den Teig.
  5. Streiche den Teig in die Gugelhupf-Form und backe den Whiskey Kuchen für etwa 50 – 60 Minuten (Stäbchenprobe machen).
  6. Wenn du möchtest, kannst du den Gugelhupf im lauwarmen Zustand noch mit etwas mehr Whiskey tränken.
  7. Ein wirklich saftiger und leckerer Kuchen mit ganz besonderem Aroma!

Summary
recipe image
Recipe Name
Whiskey Kuchen
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.