Erntezeit (Zuckerfreie Vollkorn Birnenmuffins)

War die Obst-Ernte bei euch dieses Jahr auch so reichlich? Wir bekommen ja regelmäßig von meinen Großeltern Obst und da waren die Apfel- und Birnbäume dieses Jahr wirklich brechend voll! Dementsprechend war ich in den letzten Wochen viel mit Einkochen, Dörren oder Verbacken der Früchte beschäftigt. Ein Teil der Ernte ist natürlich auch einfach so vernascht worden 🙂 Am Ende ist trotz aller Aufbrauch-Versuche doch ein großer Teil zur lokalen Saftpresse gebracht worden – und dennoch reichen die Apfelmus-Vorräte wohl für die nächsten 3 Jahre 😉 

Mit den geernteten Birnen habe ich unter anderem diese zuckerfreien Vollkorn-Birnenmuffins gebacken. Dabei ist „zuckerfrei“ streng genommen nur als „frei von raffiniertem Zucker“ zu verstehen, da ich Honig im Rezept verwende. Durch die recht süßen Birnen muss man aber relativ wenig davon nutzen. Anstelle von Weißmehl verwende ich eine Mischung aus Dinkelmehl und Hafermehl. Hafermehl müsst ihr übrigens nicht kaufen: Ich stelle es ganz einfach selber her, indem ich zarte Haferflocken in meinem Standmixer fein hacke. Für die Muffins reicht diese Gries-artige Konsistenz des Mehles, denn beim Backen werden die Haferflocken weich und sorgen für eine gute Bindung des Teiges. 

Anstelle von Birnen könnt ihr in den Vollkornmuffins ohne Zucker übrigens auch Äpfel verwenden – und anstelle von Walnüssen gehen auch Haselnüsse. Alles in allem sind diese Vollkornmuffins mit Honig also mal wieder ein Rezept, das ihr hervorragend abwandeln könnt 🙂 

Nur eines würde ich euch empfehlen: Die leckeren Müslistreusel solltet ihr nicht weglassen! Ich finde, dass das noch den letzten „Kick“ bei den Birnenmuffins gibt 🙂 

Zuckerfreie Vollkorn Birnenmuffins (12 Muffins)

Für den Teig

  • 150 g Vollkornmehl (ich habe Dinkelvollkornmehl verwendet)
  • 75 g Hafermehl (ersatzweise auch Dinkelvollkornmehl nehmen)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt (oder Pumpkin Spice)
  • 75 g Walnüsse, grob gehackt
  • 3 Eier
  • 150 g Honig
  • 75 ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblume)
  • 60 g Joghurt (auch Soja- oder Mandeljoghurt)
    oder 50 g Quark und 1 – 2 EL Milch nach Wahl
  • 1 TL Vanille-Extrakt 
  • 225 – 250 g gewürfelte Birne (entspricht etwa 2 großen Birnen)

Für die Müslistreusel

  • 75 g kernige Haferflocken oder Müsli nach Wahl
  • 3 EL Vollkornmehl
  • 20 g gehackte Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 1 – 2 EL neutrales Öl
  • 1 – 2 EL Honig 
  1. Vermische zuerst die Zutaten für die Müslistreusel miteinander und stelle diese beiseite. 
  2. Heize den Ofen auf 200° C (Ober-Unterhitze) vor. 
  3. Vermische jetzt die „trockenen“ Muffin-Zutaten miteinander, d.h.  die beiden Mehle, Backpulver, Natron, Zimt und Nüsse. 
  4. Ebenso mischt du die „feuchten“ Zutaten, also Eier, Honig, Öl, Milch und Vanille-Extrakt. 
  5. Nun vermischt du trockene und feuchte Zutaten nur kurz mit einem Kochlöffel, bis gerade so ein Teig entsteht. Es dürfen ruhig noch kleine Mehlklumpen darin sein. 
  6. Zuletzt hebst du die Birnenstückchen unter und verteilst den Teig auf die Muffinförmchen. Fülle dabei die einzelnen Förmchen bis kurz unter den Rand voll, damit sie später schön hoch aufgehen. 
  7. Bevor du die Vollkorn Birnenmuffins in den Ofen gibst, verteilst du die Müslistreusel noch darüber. 
  8. Lasse die Muffins zuerst etwa 5 Minuten bei 200° backen – das sorgt dafür, dass sie schön aufgehen. Dann drehst du die Hitze herunter und bäckst sie bei 175° C etwa 20 Minuten fertig. 
Summary
recipe image
Recipe Name
Birnen-Vollkornmuffins
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.