Blondie statt Brownies: Apfel-Blondies mit brauner Butter

Apfel-Blondies mit brauner Butter

Nach dem Apfel-Karamell-Kuchen letzte Woche hatte ich immer noch Äpfel übrig und auch etwas Karamell. Also ging es direkt nochmal in die Küche 😉 Ich hatte da bei einer amerikanischen Bloggerin ein leckeres Rezept auf Pinterest entdeckt, das ich unbedingt mal ausprobieren wollte. Und zwar Apfel-Blondies mit brauner Butter. Perfekt, um die Reste aufzubrauchen!

Blondies sind quasi mit Brownies verwandt: Denn sie werden ähnlich wie Brownies zubereitet (Eier und Butter nicht schaumig schlagen, feuchte und trockene Zutaten nur kurz mischen) und haben eine ähnlich saftig bis klitschige Konsistenz – es fehlt eben nur die Schokolade im Teig, die den Unterschied zwischen Blondie und Brownie macht.

Apfel-Blondies mit brauner Butter

Die Butter für diesen Teig wird vor der Verwendung geschmolzen und einige Minuten erhitzt, bis sie beginnt zu bräunen. Dadurch bekommt die Butter ein schön nussig-karamelliges Aroma, was sich natürlich auch auf den Teig überträgt. Dazu kommt noch brauner Zucker, der die karamellige Note weiter unterstreicht. Dazu kommen herbstliche Gewürze wie Zimt und Muskat und eben die Äpfel, die vorher im Gewürz eingelegt werden.

Insgesamt also eine sehr aromatische Angelegenheit – und der Kuchen ist ordentlich saftig. Also perfekt für alle, die keinen „trockenen“ Kuchen mögen! Im Original kommt noch eine Puderzucker-Glasur mit brauner Butter dazu, aber mir war der Kuchen so schön süß genug, daher habe ich nur als Dekoration ein paar feine Karamell-Fäden darüber gegeben. Es geht aber genauso gut Schokolade zur Deko.

Blondies mit Apfel und brauner Butter

Wenn ihr also ein schnelles herbstliches Backprojekt sucht, dann probiert diese Blondies mit Apfel und brauner Butter unbedingt aus!

Apfel-Blondies mit brauner Butter (1 kleines Blech / Fettpfanne, ca. 20 x 30 cm)

Äpfel

  • ca. 500 g Äpfel (bei mir waren das drei kleine Äpfel)
  • 30 g brauner Zucker oder Honig
  • 1/2 TL Zimt

Blondie-Teig

  • 225 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 225 g brauner Zucker
  • 2 Eier (Zimmertemperatur)
  • 1 TL gemahlene Vanille oder Vanillezucker
  • etwas Schokolade oder Karamellsauce für die Dekoration
  1. Für die braune Butter erhitzt du die Butter in einem kleinen Topf, bis sie zu schäumen beginnt. Lasse die Butter ein paar Minuten weiter köcheln. Dabei wird sie sehr schaumig – bleib unbedingt dabei! Sobald sich die Butter beginnt braun zu färben, die Blasen kleiner werden und sich bräunlicher Bodensatz bildet, nimm sie sofort vom Herd und gieße sie in ein kaltes Gefäß.
  2. Für den nächsten Schritt kannst du deinen Topf wieder verwenden! Schäle deine Äpfel, entkerne sie und schneide sie in kleine Würfel. Gib die Würfel gemeinsam mit dem Zimt (1/2 TL) und dem braunen Zucker (30g) in den Topf. Lasse alles aufkochen und köchle unter Rühren so lange weiter, bis der Zucker geschmolzen ist und die Äpfel bissfest sind. Nimm den Topf dann von der Kochstelle.
  3. Heize den Ofen auf 175°C Ober-Unterhitze vor. Jetzt bereitest du den Teig vor: Vermische das Mehl mit dem Zimt, der Muskatnuss, dem Backpulver, dem braunen Zucker und dem Vanillezucker / -pulver (also alle trockenen Zutaten).
  4. Mische die Eier unter die braune Butter (feuchte Zutaten) und gib die trockenen Zutaten unter die feuchten Zutaten. Rühre alles kurz durch, bis gerade so ein Teig entsteht (es dürfen noch kleine Mehlklumpen vorhanden sein). Hebe dann zuletzt die Äpfel unter.
  5. Verteile den Teig in deine Backform, die du vorher mit Backpapier ausgelegt hast, und backe den Kuchen für etwa 30 – 35 Minuten. Ein Zahnstocher sollte nicht ganz sauber herauskommen, sondern es sollen noch leichte Krümel daran hängen.
  6. Lasse den Kuchen auskühlen, bevor du ihn nach Wunsch mit Schokolade oder Karamellsauce dekorierst.

Das Rezept wurde adaptiert von Sally’s Baking Addiction

Saftig, fruchtig und karamell: Diese Apfel-Blondies mit brauner Butter sind schnell gemacht und perfekt als herbstliche Leckerei. Der Teig wird ähnlich wie bei Brownies gemacht, nur eben ohne Schokolade. Dafür kommen braune Butter und brauner Zucker in den Rührteig, damit der Teig schön karamellig schmeckt. Probiere diesen einfachen Blechkuchen für den Herbst!

Details
recipe image
Rezept-Name
Apfel-Blondies mit brauner Butter
Verfasser
Verfasst am
Vorbereitungsdauer
Zubereitungsdauer
Benötigte Zeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

👩🏻‍🍳  BackInas Masterclass: Backen lernen

Jetzt kostenlos zu deinem 5-teiligen Kurs anmelden: Grundrezepte, die du können solltest inklusive Videoanleitung und Tipps, wie sie garantiert gelingen.


 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Nutzung wie in der Datenschutzerklärung beschrieben genutzt werden können. Ich kann der Nutzung jederzeit wiedersprechen. 

Post a Comment