Anzeige: Geburtstagskuchen mit Sprinkles von Baking Time Club

 (enthält Werbung für Baking Time Club) Manchmal mag ich eine kleine Herausforderung in der Küche. Vor allem bei Geburtstagskuchen kann ich mich so richtig austoben (siehe zum Beispiel die Grill-Torte oder der Drip Cake). Was ich in letzter Zeit immer häufiger auf Pinterest und Co gesehen habe, waren Sprinkle Torten: Also Torten, die ganz oder teilweise mit bunten Streuseln bedeckt sind. Schon lange hat es mich gereizt, mal so eine Torte selbst auszuprobieren. Die perfekte Gelegenheit dazu kam, als der Baking Time Club mir angeboten hat, ihre Sprinkle-Mischungen zu testen! So stand ich also letztes Wochenende in der Küche und habe mich kulinarisch in pink und blau ausgetobt – ohne dass jemand Geburtstag hatte 😉 Nun ja, es finden sich auch ohne Geburtstag dankende Abnehmer für eine leckere Torte…

Die Mischung, die ich mir ausgesucht habe, hört auf den schönen Namen „Bubblegum Rave“ und der Name ist Programm – pink und blau sind die Hauptfarben. Dazu kommen silberne Perlen und schwarze Herzen. Eine perfekte Mischung für einen Geburtstag. Oder auch für einen Gender Reveal Cake: Das ist mir allerdings erst aufgefallen, als ich die Fotos betrachtet habe. In dem Fall macht ihr einfach die Böden einheitlich rosa oder blau.

Das Besondere an diesen Kuchenstreuseln von Baking Time Club: Sie sind vegan und glutenfrei, also super für alle geeignet, die auf tierische und Getreideprodukte verzichten wollen oder müssen. Für mich ist das nicht unbedingt ausschlaggebend, vielmehr bin ich total begeistert von der großen Auswahl an Sprinkles – bei den vielen bunten Mischungen ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Schaut doch mal im Shop des Baking Time Club vorbei und sucht euch euere Lieblings-Streusel aus 🙂

Wenn ihr auch einen Sprinkle-Geburtstagskuchen (oder Gender Reveal Cake oder Jubiläumskuchen oder oder oder….) gestalten möchtet, könnt ihr bis nächste Woche hier sogar ein Paket der Streusel gewinnen!

Verlosung mit Baking Time Club – abgeschlossen

Hast du Lust die glutenfreien und veganen Kuchenstreusel von Baking Time Club auch einmal auszuprobieren? Du kannst hier eine Packung „Bubble Gum Rave“ gewinnen! Hinterlasse mir dazu einfach bis zum 25.02.2018, 23:59 Uhr einen Kommentar, in dem du mir verrätst, welches Gebäck du damit verzieren würdest. Den Gewinner ziehe ich per Los und benachrichtige ihn am 26.2.2018 per Mail. Anschließend versendet Baking Time Club die Streusel.

Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bunter Geburtstagskuchen mit Sprinkles (Durchmesser 20 cm)

Für die Böden

  • 175 g weiche Butter
  • 400 g Zucker
  • 4 Eier
  • 3 TL Vanillezucker
  • 700 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 375 ml Milch
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch (ich habe pink und blau verwendet)

Zum Tränken

  • 50 ml heißes Wasser
  • 50 ml Amaretto plus 2 – 3 EL Puderzucker (alternativ 5 EL Vanille-Sirup)

Für die Schoko-Füllung

  • 150 ml Sahne
  • 150 g Zartbitter-Schokolade

Für die Vanillecreme

  • 200 g weiche Butter
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • ca. 5 – 7 EL Milch
  • ca. 150 – 200 g Puderzucker

Für die Dekoration

  • ca. 120 g Sprinkles nach Wahl (ich habe die Bubblegum Rave Mischung von Baking Time Club benutzt)
  • 200 g weiße Schokolade
  • 75 ml Sahne
  • Lebensmittelfarben nach Wahl (ich habe pink und blau verwendet)
  • Cake-Topper nach Wahl, Kerzen oder Wunderkerzen

  1. Böden backen

    1. Rühre die Butter mit dem Zucker und dem Vanille-Pulver weißcremig (ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine). Gib nun die Eier einzeln dazu und rühre weiter.
    2. Mische Mehl und Backpulver und rühre diese vorsichtig im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Mischung.
    3. Du kannst den Teig nun nach Wunsch färben. Ich habe je ein Drittel rosa und blau gefärbt und das verbliebene Drittel weiß gelassen. Für einen Gender Reveal Cake kannst du alle Böden blau oder rosa färben.
    4. Verteile je 1/3 der Masse auf 20 cm Springformen. Wenn du mehrere Formen hast, kannst du alle gleichzeitig backen. Ansonsten stellst du die übrigen Portionen bis zum Backen in den Kühlschrank.
    5. Backe den Kuchen bei 175°C Ober-Unterhitze jeweils 30 – 35 Minuten (Stäbchenprobe machen). Lasse die Böden gut auskühlen.
  2. Schokocreme vorbereiten

    1. Hacke die Zartbitterschokolade klein.
    2. Koche die Sahne auf und nimm den Topf vom Herd. Gib nun die Schokolade hinein und rühre so lange, bis sich eine gleichmäßige Masse bildet. Lasse diese gut abkühlen.
  3. Böden vorbereiten

    1. Mische die Zutaten für die Tränke zusammen. Wenn du eine alkoholfreie Variante möchtest, ersetze den Amaretto durch Vanillesirup.
    2. Schneide den oberen Teil der Böden ab, damit die Oberfläche komplett glatt ist. Nun halbierst du die Böden jeweils waagerecht, sodass du insgesamt 6 Böden hast.
    3. Tränke die Böden gleichmäßig und lasse die Flüssigkeit kurz einziehen, während du die Vanillecreme vorbereitest.
  4. Vanillecreme vorbereiten

    1. Rühre die Butter weißcremig – das dauert in etwa 5 Minuten.
    2. Anschließend gibst du langsam Puderzucker und Milch sowie Vanille im Wechsel dazu und rührst kräftig weiter. Es sollte eine luftige und streichfähige Creme entstehen.
  5. Torte zusammensetzen

    1. Rühre die vorbereitete Schoko-Füllung sehr cremig (ca. 5 Minuten). Diese wirkt nun fast wie Sahne.
    2. Schichte den Kuchen: Dazu beginnst du mit einem der Böden und streichst auf diesen 1/5 der Schoko-Creme. Schichte so weiter, bis du den letzten Boden erreicht hast. Auf diesen kommt keine Schoko-Creme.
    3. Begradige nun noch eventuelle Kanten des Kuchens, sodass der Rand glatt erscheint. Dann streichst du den Kuchen gleichmäßig mit der Vanille-Creme ein. Achte auf ganz gerade Kanten.
    4. Nimm dir einen Teil der Sprinkles und drücke diese von unten an die Seite des Kuchens, bis die untere Hälfte mit Sprinkles bedeckt ist.
    5. Stelle den Kuchen ca. 15 Minuten kalt, damit die Buttercreme fest wird.
  6. Torte dekorieren

    1. Während die Torte kalt steht, kannst du die weiße Ganache vorbereiten: Hacke dazu die weiße Schokolade klein und koche die Sahne auf. Ziehe den Topf weg und lasse die weiße Schokolade in der Sahne unter Rühren schmelzen.
    2. Färbe die Ganache nach Wunsch in einer oder mehreren Farben.
    3. Verteile nun vorsichtig die Ganache auf der Oberfläche der Torte und „schubse“ die Masse an den Seiten ganz leicht nach unten. So entsteht ein „Drip Cake Effekt“.
    4. Auf die noch flüssige Ganache gibst du großzügig Sprinkles, sodass die gesamte Oberseite dicht mit Streuseln bedeckt ist.
    5. Zuletzt kannst du die Geburtstagstorte noch mit einem Caketopper, Wunderkerzen oder normalen Kerzen verzieren.
    6. Fertig ist deine bunte Geburtstagstorte – zwar etwas aufwändig, aber es lohnt sich!!!

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

7 Comments

  • Filiz | Filizity.com

    18. Februar 2018 at 13:32 Antworten

    Die Torte ist der Hammer!! Sieht super aus! (Vor allem super lecker 😀 )
    Die Fotos sind auch wirklich schön 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Laura Haas

    20. Februar 2018 at 11:38 Antworten

    Über die Konfirmationstorte meiner Geschwister im April 🤗 Mädchen und Junge welche gemeinsam Konfirmation haben 🤫 ich würde mich freuen 😍

  • Tine

    20. Februar 2018 at 13:50 Antworten

    Hi! Ein traum! Mein Neffe hat am4.3Geburtstag. So etwas tolles kann ich nicht. Ich mache dieses Jahr einen zebrakuchen mit einem aufleger wo er drauf zu sehen ist. Gehören würde ich ihn noch bunt verzieren. Vlg Tine

  • Siggi

    21. Februar 2018 at 8:12 Antworten

    Guten Morgen!
    Deine Torte hätte ich gerne hier stehen! Sie sieht toll aus! Eine augenweide!
    Gerne versuche ich mein Glück damit ich den nächsten Geburtstagskuchen schön verzieren kann. Liebe Grüße siggi

  • Petra

    23. Februar 2018 at 22:27 Antworten

    mit diesen tollen Sprinkles würde ich Cupcakes verzieren oder auch eine Schokoladentorte – von März bis Ende Mai habe ich etliche Geburtstage in meinem Bekannten- und Verwandten Kreis

    LG Petra

  • Viktoriia Veselska

    24. Februar 2018 at 14:21 Antworten

    Backen ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern Leidenschaft. Als ich diese Torte mit Sprinkles gesehen habe, sind mir viele Ideen eingefallen. Und die Idee ist Candybar für die Kinder zu machen: eine magische Torte, Cupcakes, Baiser, Cackepops. Und das alles in einem funkelnden Zauberstil!!!! Einfach Magie😉

  • Julia Gröger

    25. Februar 2018 at 17:56 Antworten

    Die Torte sieht klasse aus!

    Ich würde die Geburtstagstorte für meine beste Freundin damit verzieren.

    Liebe Grüße

    Julia

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.