Ich grille, also bin ich (Apple Crumble vom Grill)

Ich grille, also bin ich (Apple Crumble vom Grill)

Habt ihr auch so einen grill-verrückten Mann zu Hause oder seid ihr selbst vom „Grill-Fieber“ befallen? Zumindest in meinem Freundeskreis zieht die Grill-Verrücktheit weite Kreise… Nicht umsonst habe ich dieses Jahr schon eine Grill-Torte gebacken 😉 Mittlerweile haben die Männer schon eine eigene Grill-Whatsapp-Gruppe und würden am liebsten einen eigenen YouTube-Channel gründen… Tja, was soll ich sagen: Jeder Mann (und jede Frau) braucht wohl seine Leidenschaft… Grillen ist definitiv nicht die schlechteste 😉

Herbstliches Apple Crumble vom Grill oder aus dem Backofen

Schon lange wollte ich einmal einen Kuchen oder ein Dessert vom Grill ausprobieren. Deshalb habe ich mich in unserer Urlaubswoche endlich an ein Apple Crumble vom Grill gemacht! Obwohl es abends schon kalt wird, ist es echt schön mit dickem Pulli auf dem Balkon zu sitzen und sich am Feuer zu wärmen… Ihr seht – der Grill-Virus macht auch vor mir nicht Halt 😉

Apple Crumble vom Grill: Einfaches und leckeres Dessert vom GrillNachdem also die Steaks fertig waren und der Grill gerade so richtig heiß war, habe ich einen super-schnellen Crumble auf den Grill gestellt… Während wir Steak und Gemüse verzehrt haben, hat sich das Dessert quasi von selbst gemacht. Das ist schon wirklich praktisch! Nach rund 45 Minuten ist der warme Apple Crumble dann verzehrfertig und mit kalter Vanillesauce oder einer Kugel Vanilleeis wirklich ein Gedicht! Natürlich könnte man den Apple Crumble auch im Ofen backen, aber durch die Zubereitung auf dem Grill erhält er noch ein ganz feines Rauch-Aroma. Absolut empfehlenswert!

Dessert vom Grill: Apple Crumble mit Haferflocken und Trauben

Also lasst euch auch vom „Grill-Fieber“ anstecken – vielleicht mit diesem herbstlichen Apple Crumble, in dem auch Haferflocken und Trauben stecken? 🙂

Apple Crumble vom Grill (4 Personen)

Apfel-Kompott: 

  • 4 Äpfel (ca. 400 – 500 g)
  • 100 g Trauben
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 2 EL Orangensaft
  • etwas Tonkabohne
  • nach Wunsch Rosinen oder Cranberries

Streusel: 

  • 100 g Mehl
  • 100 g Haferflocken (kernig)
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g kalte Butter in Stückchen
  • etwas Meersalz, Zimt und Muskatnuss
  1. Für das Kompott die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Trauben halbieren und nach Wunsch die Kerne entfernen. Danach die Früchte mit den Gewürzen und dem Orangensaft in einer großen oder zwei kleinen grill-festen Formen verteilen.
  2. Alle Zutaten für die Streusel schnell mit den Händen verkneten, bis schöne Streusel entstehen, und diese großzügig auf dem Kompott verteilen.
  3. Die Form(en) für das Apple Crumble auf den Grill stellen und zwar in die indirekte Zone. Bei ca. 175 – 200° und geschlossenem Deckel ca. 45 – 50 Minuten grillen. Diese Zeitangabe gilt für die große Form, bei den kleinen ist die Backzeit ca. 10 Minuten kürzer – das hängt aber von der Größe euerer Form ab. Also bitte ab und zu mal gucken wie braun euer Apple Crumble schon ist 🙂
  4. Das Crumble noch warm mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren und sich vom Grill-Fieber infizieren lassen!

Saftig und lecker: Apple Crumble vom Grill

Published byBackIna

Foodblogger Team aus Bayreuth, Oberfranken mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

👩🏻‍🍳  BackInas Masterclass: Backen lernen

Jetzt kostenlos zu deinem 5-teiligen Kurs anmelden: Grundrezepte, die du können solltest inklusive Videoanleitung und Tipps, wie sie garantiert gelingen.


 Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Nutzung wie in der Datenschutzerklärung beschrieben genutzt werden können. Ich kann der Nutzung jederzeit wiedersprechen. 

4 Comments

  • […] Wintergrillen von Jamie Purviance. Aus diesem Buch habe ich unter dem Jahr zwar schon einmal eine süße Kreation gemacht, bisher gab es aber noch keine herzhaften Rezepte daraus… Das haben wir im […]

  • […] Creme) Wir haben hier schon mehrfach über Lebensmittel gesprochen, die Haushalte spalten. Rosinen zum Beispiel oder Nüsse. Heute habe ich noch so eine Zutat, die die Geister spaltet: Camembert! […]

  • Katrin Heinatz

    26. April 2020 at 10:56 Antworten

    hallo backina,
    ein super rezept.ich habe mascobado zucker verwendet und hinterher mit dem kleinen bunsenbrenner noch etwas knusper und bräunung oben drauf gezaubert .
    alle waren hingerissen 😋😋😋
    herzliche grüße,
    katrin

    • BackIna

      26. April 2020 at 19:06 Antworten

      Hallo Katrin,
      das klingt super! Freut mich, dass es euch geschmeckt hat <3
      Liebe Grüße,
      BackIna

Post a Comment