It’s that time of the year… (Bratapfel Tiramisu ohne Ei + Verlosung)

(enthält Werbung für Hansefein) Noch 5 Wochen bis Weihnachten! Nachdem ich euch neulich schon Bratäpfel hier gezeigt habe, habe ich mir überlegt, dass man diese auch in kühler Form als Dessert zu Weihnachten servieren könnte. In diversen Kochzeitschriften hatte ich in den letzten Jahren ein Bratapfel Tiramisu gesehen, aber noch nie eins ausprobiert. Da kam ein Bratapfel-Gewürzpaket von Hansefein gerade richtig 🙂 So gibt es heute ein Bratapfel Tiramisu ohne Ei im Glas – vielleicht ja auch eine Idee für euer Weihnachtsdessert? 

Vielleicht noch ein paar Worte zu Hansefein: Das Besondere an diesem Gewürz- und Tee-Onlineshop ist der Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Denn bei Hansefein kommen zum einen keine Konservierungsstoffe, keine künstlichen Aromen (bei Produkten mit dem PUR-Siegel auch keine natürlichen Aromen) und keine Geschmacksstoffe in die Gewürze, Tees und Gewürzmischungen. Zum anderen sind die Verpackungen entweder wiederverwendbar aus Glas bzw. in einer Dose – oder aus einem Zucker-Milchsäure-Gemisch, das ähnlich wie Plastik aussieht und dieselben Eigenschaften mitbringt. Ich finde das wirklich klasse!

Gewinnspiel: Bratapfel-Set von Hansefein

Möchtet ihr die Hansefein-Produkte auch einmal testen? Ich verlose drei „Bratapfel-Pakete“ von Hansefein bestehend aus folgenden Artikeln: 

  • 1 x Bratapfel-Likör (0,2 l)
  • 1 x Winterapfel-Früchtetee (100 g)
  • 1 x Kokosblütenzucker (140 g)
  • 1 x Zimtblüten (60 g)

Verrate mir dabei bis zum 07.12.2018, 23:59 Uhr, in einem Kommentar, welches Weihnachtsdessert bei dir auf den Tisch kommen wird. Die Gewinner werden am 08.12. per Los gezogen und per Mail benachrichtigt. Anschließend versendet Hansefein den Gewinn. Weitere Hinweise zum Gewinnspiel:

  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Meldet sich ein/e Gewinner/in innerhalb von 14 Tagen nach Benachrichtigung nicht, werde ich den Gewinn neu auslosen. 

Anstelle von Zimtstangen habe ich übrigens Zimtblüten in meinem Bratapfel-Kompott verwendet: Diese sind zum einen etwas besser zu dosieren (eine ganze Zimtstange braucht man ja oft gar nicht…) und zum anderen haben sie ein etwas „blumigeres“ Aroma als Zimtstangen. Das heißt, das Kompott ist sehr mild und verträgt sich daher sehr gut mit den weiteren Zutaten im Bratapfel Tiramisu. 

Was ist sonst noch so drin? Als Creme habe ich meine bewährte „leichtere“ Tiramisu-Basis verwendet, die ihr schon vom klassischen und dem Himbeer-Tiramisu kennt.  Anstelle der gewohnten Löffelbisquits kommen in dieses weihnachtliche Tiramisu allerdings Spekulatius – das gibt nochmal ein besonders winterliches Aroma. Auch Lebkuchen oder Honigkuchen sollten möglich sein, das werde ich nochmal testen 🙂 

Bratapfel Tiramisu im Glas (4 Portionen)

Für das Bratapfel-Kompott

  • 2 – 3 säuerliche Äpfel (ca, 300 g) 
  • 3 EL brauner Zucker (z.B. dunkler Muscovado oder Kokosblütenzucker)
  • 3 – 4 Zimtblüten (ersatzweise eine Zimtstange) 
  • 2 Nelken
  • 1 Sternanis 
  • 2 EL Amaretto oder Bratapfel-Likör
  • nach Wunsch Rosinen oder Cranberries 

Für das Tiramisu

  • 250 g Mascarpone
  • 1 Becher (200 g) Sahne
  • 100 g Magerquark
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3 EL Apfeltee und 3 EL Amaretto oder Bratapfel-Likör
  • ca. 150 g Spekulatius
  • Kakaopulver und Dekoration nach Wunsch.
  1. Zunächst bereitest du den Bratapfelkompott vor: Würfle dazu die Äpfel in etwa 1 cm große Stücke. 
  2. In einem kleinen Topf lässt du den Zucker schmelzen und gibst die Äpfel sowie die Gewürze und den Likör dazu.
  3. Lasse die Masse ca. 5 Minuten einköcheln und danach einige Stunden abkühlen. Entferne die Gewürze erst nach dem Abkühlen, dann geben sie noch mehr Aroma ab. 
  4. Sobald das Kompott durchgezogen ist, vermischt du den Apfeltee mit dem restlichen Amaretto bzw. Bratapfel-Likör. Breche die Spekulatius in grobe Stücke. 
  5. Danach schlägst du die Sahne steif. Verrühre den Mascarpone mit dem Quark sowie dem Vanille-Extrakt. Unter diese Masse hebst du die Sahne. Fertig ist die Tiramisu-Creme ohne Ei.
  6. Zuletzt schichtest du alle Zutaten ein: Dazu gibst du jeweils einige Spekulatius ins Glas und träufelst etwa einen Teelöffel der Tee / Likör-Mischung darauf. Darauf gibst du je einen Teil der Creme (etwa fingerdick), darauf ein Teil des Bratapfelkompotts (etwa Fingerdick).
  7. Anschließend schichtest du wieder die Spekulatius ein und beträufelst sie, anschließend wieder Creme und Kompott, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Du solltest ganz oben mit etwas Creme abschließen.
  8. Bestäube das Bratapfel Tiramisu ohne Ei noch mit Kakaopulver (ggf. mit einem Hauch Zimt) und stelle es mindestens 2 Stunden kalt, bevor du es servierst.
Summary
recipe image
Recipe Name
Bratapfel Tiramisu ohne Ei im Glas
Author Name
Published On
Preparation Time
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Published byBackIna

Foodbloggerin mit Liebe zu frischen Zutaten, einfachen Rezepten mit Twist und süßen Köstlichkeiten.

85 Comments

  • Ingrid

    25. November 2018 at 12:24 Antworten

    Bei uns gibt es Mousse au Chocolat zu Weihnachten. Das Bratapfel-Dessert klingt aber auch sehr lecker!

    • bettina mürr-scheibner

      6. Dezember 2018 at 8:55 Antworten

      klingt alles so lecker, da weiß man gar nicht,was man machen soll

    • Eva Wagner

      6. Dezember 2018 at 13:46 Antworten

      Lebkuchen oder Spekulatiustiramisu

  • yvonne lettl

    25. November 2018 at 20:01 Antworten

    Quark Tiramisu

  • Ina

    25. November 2018 at 21:11 Antworten

    Liebe Ina,

    das sieht köstlich aus! Bei uns gibt es zweierlei Mousse – Orange und dunkle Schokolade.

    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit!
    Lieben Gruß
    Ina

  • Verena Friedrich

    27. November 2018 at 19:25 Antworten

    Lebkuchen-Mascarpone Creme

  • Ben Marchl

    27. November 2018 at 21:00 Antworten

    Am Heiligabend wird es eher spartanisch – wahrscheinlich wirklich wieder die Bratwürste mit Sauerkraut

    Ich habe in letzter Zeit mit verschiedenen Schmarrn experimentiert – und zumindest als Dessert wird einer von diesen (Mohn-Gries-Schmarrn wahrscheinlich) an einem der Feiertage auf dem Tisch stehen.

  • Anna-Lena Kunze

    27. November 2018 at 21:26 Antworten

    Ich werde einen veganen Apfel-Marzipan Kuchen backen und meine Mutter backt Mandelbrot.

  • Dr. Lutz Kretzschmar

    27. November 2018 at 21:29 Antworten

    Bratbirnen mit Johannisbeeren und Sahne

  • Liezel Kühn

    27. November 2018 at 23:46 Antworten

    Spekulatius-Toffee-Trifle

  • Daniela

    28. November 2018 at 4:03 Antworten

    Bei uns gibt es immer Bratapfel mit einer Zimtsterne-Marzipanmischung.

  • Margit Heller

    28. November 2018 at 6:04 Antworten

    Vanilleeis mit heißen Früchten

  • Vanessa

    28. November 2018 at 8:26 Antworten

    Bisher war der Plan, Mousse au Chocolat zu servieren, aber dieses Bratapfel-Tiramisu sieht äusserst lecker aus….

  • Bea

    28. November 2018 at 16:31 Antworten

    Hallo Ina,

    das klingt ja echt super lecker.
    Wir machen öfter mal ein Dessert mit Himbeeren und Cantuccinis (auch auf meinem Blog 😉 ) aber weihnachtlich wird das mit etwas Spekulatiusgewürz. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, oder selbstgemachtes Eis mit Spekulatius. Mhmmm.

    Liebe Grüße
    Bea

  • Svenja Rudolph

    28. November 2018 at 21:04 Antworten

    Himbeertraum

  • Anna

    28. November 2018 at 22:07 Antworten

    Geplant habe ich ein Weihnachts-Eis u.a. aus Kokos-Eis, Äpfeln, Schokolade und Zimt 🙂

  • Frank Warnking

    29. November 2018 at 11:09 Antworten

    kann ich nicht sagen….esse bei der Familie und das wird kurzfristig entschieden 🙁

  • MK

    29. November 2018 at 11:29 Antworten

    Ich bin gar kein suesser Esser. Kaki mit Eis

    Birne mit Aprikosenfuellung, Sesam, Pistazien, Kokosraspel

  • Jürgen

    29. November 2018 at 11:44 Antworten

    Vanilleeis an heißen Zimtpflaumen ☺ einfach lecker

  • Sascha Ruß

    29. November 2018 at 11:51 Antworten

    geeiste Torte <3

  • Annelie Lessel

    29. November 2018 at 11:57 Antworten

    Bei uns gibts auch Bratapfel zum Dessert

  • kroeterich

    29. November 2018 at 12:08 Antworten

    Wie immer an heilig Abend gibt es Schäufele mit Kartoffelsalat,
    als Nachtisch gefüllte Birnen mit Sektschaum überbacken.

  • Christopher Mann

    29. November 2018 at 12:35 Antworten

    Quarkknödel mit warmer Vanillesoße und Bratapfel

  • Mary

    29. November 2018 at 12:37 Antworten

    Als Weihnachtsdessert werde ich ein Spekulatius-Parfait machen 🙂

  • Tina M.

    29. November 2018 at 14:49 Antworten

    Bei uns gibt es Weihnachts-Konfekt-Eis.

  • Winfried Köppl

    29. November 2018 at 16:24 Antworten

    Bei uns gibt’s es das Bratapfel Tiramisu im Glas. Wir hatten es schon öfters und es unschlagbar gut!

  • Andrea

    29. November 2018 at 17:08 Antworten

    Wir essen sehr gerne einen selbst gebackenen Quarkkuchen mit Schlagsahne , dazu einen leckeren Kakao

  • Tanja St.

    29. November 2018 at 18:48 Antworten

    Bei uns gibt es meistens Tiramisu als Nachtisch

  • Sabine Leybold

    29. November 2018 at 18:50 Antworten

    Bei uns gibt´s immer Himbeertraum

  • Karina Thees

    29. November 2018 at 19:08 Antworten

    Spekulatius-Parfait
    Das Bratapfel-Tiramisu wird es dieses Jahr sicher auch an einem Feiertag geben 🙂

  • Thomas Baars

    29. November 2018 at 19:48 Antworten

    Selbstgemachtes Spekulatiuseis.

  • Sabine Fuchs

    29. November 2018 at 20:40 Antworten

    Tiramisu …. seit Jahren eine Tradition bei uns 🙂
    Liebe Grüße

  • Tanja

    29. November 2018 at 21:30 Antworten

    Bei uns gibt es meistens ein Eis zum Nachtisch.

  • Mario Kaess

    29. November 2018 at 21:46 Antworten

    Schokopudding mit Vanillesoße … für mehr reichen meine Kochkünste nicht … langt aber auch für allein

  • Thomas Steinwinter

    29. November 2018 at 21:48 Antworten

    Vanilleeis mit heißen Himbeeren

  • Marcus Birk

    29. November 2018 at 22:06 Antworten

    Bei uns gibt es Tiramisu

  • Ina Gerling

    29. November 2018 at 22:31 Antworten

    Bei uns gibt es eine Vanille-Joghurt-Creme mit heißen Zimtpflaumen. Die Creme muß mind. 12 Stunden im Sieb stehen, damit die Flüssigkeit abläuft und es schön fluffig wird. Daher lässt sie sich prima stressfrei vorbereiten. Serviert sieht es aus wie ein großer Schneeball – daher auch bei uns ein beliebtes Winterdessert.

  • Bettina Wruck

    29. November 2018 at 23:51 Antworten

    Bei uns gibt es Pfannkuchen ( Eierkuchen) mit heissen Kirschen.
    Allerdings schmeckt das Bratapfel Tiramisu ja vielleicht noch besser…

    • Ina | BackIna

      11. Dezember 2018 at 18:23 Antworten

      Liebe Bettina,
      du hast eines der Hansefein-Pakete gewonnen 🙂 Bitte melde dich bei mir mit deiner Versandadresse!
      LG BackIna

  • Frank Krückeberg

    30. November 2018 at 1:35 Antworten

    natürlich Bratapfel Tiramisu aus dem Glas, einfach lecker

  • Margit

    30. November 2018 at 4:48 Antworten

    Zu unserem Weihnachtsessen gibt es als Abschluss immer die Ananas-Weinschaumcreme.

  • Johann Daiminger

    30. November 2018 at 6:01 Antworten

    aufgetauter Apfelkuchen mit Sprühsahne

  • Petra May

    30. November 2018 at 7:46 Antworten

    Bei uns gibt es Creme Brulee, Bratapfeltiramsiu klingt aber super Lecker.

  • Kristin

    30. November 2018 at 8:51 Antworten

    Panna cotta mit roter Fruchtsauce

  • Natalie

    30. November 2018 at 16:45 Antworten

    Linzer Torte & Bratäpfel!

  • Chris

    30. November 2018 at 23:28 Antworten

    Bei uns gibt es immer Salzburger Nockerln nach dem Weihnachtsessen. Das ist einfach herrlich leicht und nach all dem opulenten Weihnachtsessen genau das richtige.

  • sabine BARISCH-BECKER

    1. Dezember 2018 at 15:42 Antworten

    PUNSCHEIS

  • Marie

    1. Dezember 2018 at 18:49 Antworten

    Gerade heute entschieden. Die Auswahl stand zwischen Käse-Sahne Dessert oder Spaghettieis-Dessert. Die Männer haben sich für das zweite entschieden und so bin ich mal gespannt wie es schmecken wird.

  • Frank Krückeberg

    2. Dezember 2018 at 14:35 Antworten

    Hast Du Schulden und Dir wird gleich schwarz vor Augen, oder warum zittert Deine Seite so? Angst vor der Verlosung und dann doch kein Preis zu vergeben

  • Mummelbaerchen

    4. Dezember 2018 at 8:51 Antworten

    Bei mir gibt es ein Zimtparfait mit Pflaumenkompott

  • Monika

    4. Dezember 2018 at 10:52 Antworten

    Es gibt leckeres Tiramisu von unserer Tochter.

  • Susanne Weinsanto

    4. Dezember 2018 at 14:25 Antworten

    Bei mir werden die übrig gebliebenen Lebkuchen als Dessert verspeist 😉

  • Anna Emberger

    4. Dezember 2018 at 17:11 Antworten

    Bei mir wird es Panna Cotta mit warmen Waldbeeren geben 🙂

  • Kathi

    4. Dezember 2018 at 18:54 Antworten

    Apfelstrudel mit heißer Vanillesauce

  • Bianka Terno

    4. Dezember 2018 at 20:38 Antworten

    Selbst gemachter Obstsalat mit Schlagsahne

  • la Marquise

    5. Dezember 2018 at 10:41 Antworten

    es wird – altbewährt und trotzdem immer wieder lecker – ein mediterranes Buffet geben. mit selbst gebackenem Brot, einem grünen Salat mit Orange-Pistazie- Dressing, verschiedenen Dips, Vitello Tonnato, Involtini di Pesce und einem mediterranen Kartoffelsalat (und jetzt knurrt mein Magen).

    schöne Weihnachten!!

  • Anka

    5. Dezember 2018 at 17:43 Antworten

    Tiramisu

  • Sandra

    5. Dezember 2018 at 19:56 Antworten

    Ein „Muss“ an Weihnachten ist Mousse au chocolat, weisses Schokoladeneis und eine Himbeersauce. Natürlich alles selbst gemacht. Vor etlichen Jahren an Weihnachten als Dessert zubereitet und nun ist es Tradition bei uns.

    • Ina | BackIna

      11. Dezember 2018 at 18:24 Antworten

      Liebe Sandra,
      du hast eines der Hansefein-Pakete gewonnen 🙂 Bitte melde dich bei mir mit deiner Versandadresse!
      LG BackIna

  • Sandra

    6. Dezember 2018 at 10:03 Antworten

    Bei uns gibt es gar kein spezielles Dessert – stattdessen werden nach dem Essen die Plätzchendosen geplündert 🙂

  • Michael Kleinbub

    6. Dezember 2018 at 10:52 Antworten

    Apfelstrudel mit vanillesauce

  • Eva Wagner

    6. Dezember 2018 at 13:49 Antworten

    Lebkuchen oder Spekulatiustiramisu

  • Alex H

    6. Dezember 2018 at 18:53 Antworten

    Bis jetzt hatten wir eigentlich nie ein Dessert :-/

  • Yvonne Miller

    7. Dezember 2018 at 0:32 Antworten

    Letztes Jahr habe ich Pavlova mit Zimtsahne und Mandarinenfilets gemacht. Für dieses Jahr habe ich noch keinen Plan.

  • Iris Marga

    7. Dezember 2018 at 6:44 Antworten

    Tiramisu und Eis
    Das Bratapfel Dessert hört sich sehr gut an

  • johannes graffy

    7. Dezember 2018 at 8:16 Antworten

    Frisch in Blutorangensaft gekochtes Apfelmus aus Streuobstwiesen….

  • Nathalie Lindegaard

    7. Dezember 2018 at 8:50 Antworten

    Hallo Ina! 🙂

    Erstmal vielen lieben dank, für die Inspiration.
    Das Bratapfel Tiramisu Rezept, hört sich ganz wunderbar an 😀
    Und da ich jedes Jahr für das Dessert bei uns an Weihnachten zuständig bin, kommt mir dein Rezept sehr Recht und die Suche nach dem diesjährigen Dessert hat ein Ende ^^

    Liebe Grüße und besinnliche Feiertage schonmal vorab! <3

    Nathalie

  • Ursel G.

    7. Dezember 2018 at 10:01 Antworten

    Zwar nicht klassisch weihnachtlich, dafür in der Familie sehr beliebt,:
    Creme aus Frischkäse mit Zitronengeschmack, (wurde von der Philadelphiatorte abgekupfert und ein wenig verändert )

  • Victoria

    7. Dezember 2018 at 10:05 Antworten

    Geeiste Torte <3 Ich bin begeistert ❤ Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich gewinne, das ist ja ein Hammer Gewinn. Und vielen Dank für! Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ so genial!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 ihr seid spitze! Ich wünsche eine wundervolle und besinnliche Adventszeit im Kreis der Liebsten 😍

  • Sandra

    7. Dezember 2018 at 11:41 Antworten

    Spekulatius Tiramisu

  • Diana

    7. Dezember 2018 at 11:55 Antworten

    Bratapfel mit Marzipan

  • Martina

    7. Dezember 2018 at 11:56 Antworten

    Schokoladenpudding

  • Laura Danz

    7. Dezember 2018 at 12:07 Antworten

    Nüsse mit Honig und Käse

  • Thorsten S

    7. Dezember 2018 at 14:51 Antworten

    Tiramisu

  • Laura Forster

    7. Dezember 2018 at 16:13 Antworten

    Bei uns gibt es an Weihnachten eine leckere Creme Brulee. Das mag jeder!:)

  • Gerrit Schmit

    7. Dezember 2018 at 16:13 Antworten

    Engelshaar aus Weisser Pudding Schokolade mit Karamel oben drüber gestreut

    • Ina | BackIna

      11. Dezember 2018 at 18:25 Antworten

      Liebe Gerrit,
      du hast eines der Hansefein-Pakete gewonnen 🙂 Bitte melde dich bei mir mit deiner Versandadresse!
      LG BackIna

  • Jana

    7. Dezember 2018 at 16:48 Antworten

    klassisches Tiramisu,wird immer wieder gewünscht

  • Manuela Witschel

    7. Dezember 2018 at 17:20 Antworten

    Sehr sehr lecker alles.

  • Agi

    7. Dezember 2018 at 17:30 Antworten

    Vanillepudding 😀

  • Gabi

    7. Dezember 2018 at 17:32 Antworten

    Obstsalat der Saison mit Nüssen und Eis.

  • Petra S.

    7. Dezember 2018 at 20:58 Antworten

    Ich mache Weingelee mit Schlagsahne.

  • Daniela Husemann

    7. Dezember 2018 at 21:25 Antworten

    Am ersten Weihnachtstag gibt es Creme Brulee und am zweiten werde ich Schoko Mousse selber machen.. das haben sich die Kids gewünscht..
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.. und eine schöne Adventszeit 🤶🎅🎄

  • Sandra Scholl

    7. Dezember 2018 at 21:42 Antworten

    Bei uns gibt es Tiramisu 🙂

  • Andreas

    7. Dezember 2018 at 23:17 Antworten

    Selbstgemachter Apfelstrudel

Post a Comment


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.