Flechtwerk (Brioche Osterzopf)

Wo wir neulich schon über Gebäck gesprochen haben, das ich bisher nicht beherrscht habe, soll es heute um einen ähnlichen Fall gehen 😉 Und zwar einen klasssichen Osterzopf! Gab es den bei euch auch immer an Ostern von den Paten? Bei uns in Oberfranken besteht das Patenbündel traditionell aus einem sogenannten „Eierring“, also einem runden Hefezopf.

Der „Endgegner“ (Cremiger Käsekuchen)

Kennt ihr auch solche Kuchen, die ihr ungern macht, weil sie überdurchschnittlich oft misslingen? Bei mir ist dieser „Endgegner“ Käsekuchen. Ehrlich jetzt! Der Klassiker, den jede Hausfrau beherrschen sollte, hat mich oft genug in den Wahnsinn getrieben. Da könnte ich euch Geschichten erzählen… Vor einigen Monaten beispielsweise sollte ich zu einer Feier einen Käsekuchen mitbringen. So weit, so

Nutella selber machen?! (Vegane und zuckerfreie Schoko-Nuss-Creme)

Es gibt bestimmte Nahrungsmittel, die sind immer wieder eine Sünde wert. Nutella ist so ein Beispiel. Allerdings sind wir mal ehrlich: Aus ökologischen Gründen (ich sage nur Palmöl) und auch aus gesundheitlichen Gründen (viel Zucker, viel Fett) sollten wir eigentlich gar nicht viel davon essen. Eigentlich 😉 Denn zu Pfannkuchen, auf Brot oder im Kuchen

Nostalgie (Belgische Waffeln / Lütticher Waffeln)

Vor einigen Tagen fiel mir auf, dass mein Auslandssemester in Belgien schon 4 Jahre zurück liegt. Erstaunlich, wie die Zeit verfliegt und wie lange ich schon keine „echten“ belgischen Waffeln und Kekse mehr gegessen habe! Mittlerweile liege ich in den letzten Zügen meines Master-Studiums und schreibe in den kommenden Monaten meine Abschlussarbeit. Damit ich dafür

Carrot Cake – zu Gast im Lebkuchennest

So langsam scheint unser Wunsch nach mehr Sonne und Frühling in unserem Leben erhört worden zu sein 😉 Denn während ich das hier schreibe, scheint die Sonne und der Himmel ist blau. Das macht die Stimmung doch gleich viel besser oder? Passend dazu bin ich bei meiner fränlischen Blogger-Kollegin Bella aus dem Lebkuchennest zu Gast und

Aloha! (Chicken Burger Hawaii)

Es gab jetzt fast ein Jahr kein Rezept für Burger – deshalb gibt es jetzt gleich zwei hintereinander! Nebem dem Lachs Burger von letzter Woche kommt heute eine Variante mit Hähnchen, selbstgemachten Buns (wieder meinen Brioche Dinkel Buns) und Ananas-Chutney dazu. Könnte fast schon gesund sein… Naja FAST 😉 Das interessanteste an diesem Chicken Burger war tatsächlich die Würzmischung, da

Echt oder Fake?! (Oreo Dessert im Glas)

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein Dessert im Glas für euch! Und zwar gleich eines mit ganz vielen Lieblings-Zutaten: Nämlich ein gestreiftes Oreo Dessert mit hellem und dunklem Schokoladen Mousse… Zwar eine kleine Kalorien-Bombe, aber verdammt lecker! Tatsächlich hat es einen Grund, warum ich euch so lange keine Inspiration zu Desserts im Glas

Maskenball (Yes Tortys selber machen)

Ich wünsche euch: Alaaf, Helau, Awaaf oder wie ihr auch immer im Fasching! 😉 Wie ihr aus diesem Satz vielleicht schon erahnen könnt, bin ich kein großer Faschingsfan und entsprechend gab es bei mir in diesem Jahr kein wirkliches Karnevalsgebäck. Allerdings habe ich meine selbstgemachten Yes Tortys zumindest dementsprechend dekoriert 😉 Allerdings war das „faschingshafte“

How much is the fish? (Lachs Burger mit Pfannengemüse)

Wie versprochen zeige ich euch heute, was ich mit der Test-Küchenmaschine gebacken habe – zumindest den herzhaften Teil davon 😉 Und zwar gibt es mal wieder Burger, genauer gesagt Lachs Burger. Diesmal aber nicht mit meinen beliebten Dinkel-Broiche Buns, sondern für alle, die es knackiger mögen, mit einem Ciabatta Bun. Diesen Bun könnt ihr natürlich

Eine Küchenmaschine für 100 Euro? Bosch MUM48R1 im Test*

Wie ihr ja vielleicht wisst, bin ich seit einigen Monaten stolze Besitzerin einer Kitchen Aid Artisan. Vorher habe ich immer nur mit einem Handrührer gearbeitet – eine Küchenmaschine war mir einfach zu teuer und etwas anderes als eine Kitchen Aid wäre für mich nicht in Frage gekommen. Glück gehabt, dass ich eine günstige gebrauchte erstehen

Köstlich & Konsorten Frankens-Foodblogger
Stylebook BlogStars